Die Suche ergab 273 Treffer

von Peter Pilsl
Donnerstag 22. Oktober 2020, 12:32
Forum: Konkrete botanische Themen
Thema: Chenopodiaceen 2020
Antworten: 81
Zugriffe: 4860

Re: Chenopodiaceen 2020

Ich hab mal meine Literaturauswertung gecheckt, da gibts auch kaum Angaben - und die vorhandenen Angaben sind alle älteren Datums und oft unsicher. Am meisten steht noch in Adler & Mrkvicka 2003: 1-831: IX: Franz Josefs-Bahnhof [1] X: Wienerberg [1] XI: Albern, Simmeringer Hauptstraße [1] XIV: P...
von Peter Pilsl
Mittwoch 21. Oktober 2020, 08:43
Forum: Spermatophyta (Samenpflanzen)
Thema: Kanalschachtpflanze
Antworten: 5
Zugriffe: 118

Re: Kanalschachtpflanze

Zu den Feigenfrüchten: Ich kenne in Salzburg seit über 10 Jahren eine inzwischen baumförmige, verwilderte Feige, die jedes Jahr hunderte Feigen ansetzt. Aufgrund des fehlenden Bestäubers bleiben diese aber leider alle taub und vertrocknen am Baum....
von Peter Pilsl
Dienstag 20. Oktober 2020, 10:09
Forum: Spermatophyta (Samenpflanzen)
Thema: Carex cf. acutiformis
Antworten: 4
Zugriffe: 717

Re: Carex cf. acutiformis

Neben der Größe unterscheidet sich C. riparia vor allem aufgrund des flachen Blatthäutchenbogens von C. acutiformis. Gut zu sehen am folgenden Beleg links unten: http://131.130.131.10/herbaria/jacq-vie ... lsl_026643
von Peter Pilsl
Dienstag 20. Oktober 2020, 10:02
Forum: Spermatophyta (Samenpflanzen)
Thema: Fragaria sp.
Antworten: 6
Zugriffe: 169

Re: Fragaria sp.

Auch wenn mir die Blatzähne für F. vesca nicht unbedingt gefallen, die Behaarung der Fruchtstiele ist OK. Hier noch ein Hinweis, der nicht im Schlüssel steht : Bei F. vesca ist der Blütenstiel der ersten (=obersten) Blüte ebenfalls (immer?) abstehend behaart, während die anderen Blütenstiele anliege...
von Peter Pilsl
Dienstag 20. Oktober 2020, 09:54
Forum: Spermatophyta (Samenpflanzen)
Thema: Glyceria fluitans agg.
Antworten: 6
Zugriffe: 77

Re: Glyceria fluitans agg.

Im Zweifel wäre es am einfachsten nachzumessen, die Spelzen von G. fluitans sind signifikant länger als die von notata. Am Foto leider aufgrund des fehlenden Maßstabs nicht (mehr) gut möglich.
Ich würde aufgrund der Spelzenform eher auf notata tippen...
von Peter Pilsl
Dienstag 20. Oktober 2020, 09:27
Forum: Spermatophyta (Samenpflanzen)
Thema: Cotoneaster
Antworten: 28
Zugriffe: 1500

Re: Cotoneaster

Würde ich auch so bezeichnen.
Aber: Dickore & Kasperek (2010: 13-45) haben unsere Salzburger Funde von C. x suecicus als Cotoneaster integrifolius benannt!?!
von Peter Pilsl
Dienstag 20. Oktober 2020, 09:16
Forum: Konkrete botanische Themen
Thema: Straßenbankett-Flora
Antworten: 22
Zugriffe: 639

Re: Straßenbankett-Flora

Hallo Stefan, was mich interessieren würde ist, ob es bei Euch auch das oft nicht sauber zu unterscheidende Artenpaar Eragrostis multicaulis/albensis gibt. Bei uns in Salzburg sind dieses (speziell multicaulis) in rasanter Ausbreitung und z.T. dichte Bestände entlang von Bundesstraßen gehen bereits ...
von Peter Pilsl
Dienstag 20. Oktober 2020, 08:37
Forum: Spermatophyta (Samenpflanzen)
Thema: Verbascum nigrum x thapsus aus Kasern (Salzburg)
Antworten: 4
Zugriffe: 97

Re: Verbascum nigrum x thapsus aus Kasern (Salzburg)

Wie schon Georg schrieb, gibts davon mehrere Angaben. Georg hat die Funde in Eichberger & al. 2019: 676-699 (Mitt. Salzb. Landeskunde) zusammengefasst: Flachgau, Nußdorf, Salzachaufweitung bei Pabing, ca. 910 m SW der Lokalbahn-Haltestelle, schottriger Wegrand, ca. 400 msm; 8043/4: 12,9597° O, 4...
von Peter Pilsl
Freitag 16. Oktober 2020, 08:43
Forum: Konkrete botanische Themen
Thema: Spätblüten 2020
Antworten: 11
Zugriffe: 589

Re: Spätblüten 2020

Für mich wäre interessant warum manche Arten im Herbst nochmals blühen. Ist das die Tageslänge oder die Temperatur oder sind das "dramatische Ereignisse" wie bei der Weide oben. Die wurde nämlich abgeschnitten, wodurch die schon angelegten Knospen aktiviert wurden. Nur "blöderweise&qu...
von Peter Pilsl
Freitag 16. Oktober 2020, 08:39
Forum: Spermatophyta (Samenpflanzen)
Thema: wieder ein verwilderer in prellenkirchen
Antworten: 13
Zugriffe: 318

Re: wieder ein verwilderer in prellenkirchen

Na ja das könnte abrotanoides sein, wobei ich mir die Hybride, deren Variabilität ich noch zu wenig kenne, nicht ausschließen traue. Laut Gardenflora sollen die Kelche bei abrotanoides bis 5 mm und die Kronen bis 1,1 mm lang sein Kelche bei atriplicifolia bis 7 mm und die Kronen bis 1,3 mm lang sein...

Zur erweiterten Suche