Die Suche ergab 1735 Treffer

von Stefan Lefnaer
Samstag 8. August 2020, 07:31
Forum: Konkrete botanische Themen
Thema: Die Teiche im Wittingauer Becken
Antworten: 3
Zugriffe: 21

Re: Die Teiche im Wittingauer Becken

Einige habe ich schon von früher, siehe z.B.: https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:%C5%BD%C3%A1rsk%C3%BD_rybn%C3%ADk https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Teich_s%C3%BCdlich_von_Pyhrabruck http://flora.lefnaer.com/cgi-bin/photosearch.pl
von Stefan Lefnaer
Samstag 8. August 2020, 07:06
Forum: Konkrete botanische Themen
Thema: Die Wälder der Hollabrunn-Mistelbach-Formation
Antworten: 35
Zugriffe: 2526

Re: Die Wälder der Hollabrunn-Mistelbach-Formation

Das ist eine südwestexponierte Schlagfläche die langsam wieder zuwächst. Aufgrund des Schotteruntergrunds wohl ziemlich langsam. Gemäht wird da nicht. Ich habe Dianthus superbus dort auch schon im Wald direkt gefunden, wobei es sich um einen sehr lichten Wald gehandelt hat.
von Stefan Lefnaer
Freitag 7. August 2020, 23:03
Forum: Konkrete botanische Themen
Thema: Die Teiche im Wittingauer Becken
Antworten: 3
Zugriffe: 21

Re: Die Teiche im Wittingauer Becken

Beginnen möchte ich mit dem Eliasteich bei Schrems, der noch am Rande des Wittingauer Beckens liegt. Die Gegend dort, inklusive der Teichflora, wurde eingehend in Ricek (1982) beschrieben. Der Eliasteich dürfte normalerweise ziemlich unspektakulär sein, da er als Badeteich und durch Hobbyang...
von Stefan Lefnaer
Freitag 7. August 2020, 22:45
Forum: Konkrete botanische Themen
Thema: Die Teiche im Wittingauer Becken
Antworten: 3
Zugriffe: 21

Die Teiche im Wittingauer Becken

Da ich schon öfters, so wie auch gestern, Teiche im Wittingauer Becken besucht habe und vorhabe heuer und in Zukunft noch weitere zu besuchen, möchte ich hier einen entsprechenden Thread aufmachen und darüber berichten. Als Übersicht zur in Südböhmen und im Waldviertel seit Jahrhunderten betriebenen...
von Stefan Lefnaer
Freitag 7. August 2020, 22:10
Forum: Konkrete botanische Themen
Thema: Die Wälder der Hollabrunn-Mistelbach-Formation
Antworten: 35
Zugriffe: 2526

Re: Die Wälder der Hollabrunn-Mistelbach-Formation

Nun ein kulturhistorischer Exkurs. Der Glasweiner Wald, der wie ein natürlicher Riegel im schon lange dicht besiedelten Weinviertel liegt, ist von einem dichten Netz an Wegen durchzogen. Auffällig ist ein gut ausgebauter, weitgehend ebener Weg der entlang der Höhenrücken verläuft und in der amtliche...
von Stefan Lefnaer
Freitag 7. August 2020, 21:27
Forum: Konkrete botanische Themen
Thema: Die Wälder der Hollabrunn-Mistelbach-Formation
Antworten: 35
Zugriffe: 2526

Re: Die Wälder der Hollabrunn-Mistelbach-Formation

Im folgenden seien einige weitere typische Arten des Glasweiner Waldes vorgestellt. Veratrum nigrum ist laut Fischer et al. (2008) "bes. an der Thermenlinie hfg bis zstr, sonst slt.". Tatsächlich ist die Art auch im Glasweiner Wald recht häufig, die Angabe dürfte aufgrund unzureichender Ge...
von Stefan Lefnaer
Donnerstag 6. August 2020, 21:51
Forum: Schönheit der Natur
Thema: Was für ein Gekrabbel!
Antworten: 0
Zugriffe: 34

Was für ein Gekrabbel!

Das hat zwar mehr mit Zoologie zu tun, aber ich finde dieses bunte Treiben auf Angelica sylvestris wunderschön!

20200806_135329.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_135329.jpg (655.15 KiB) 34 mal betrachtet
20200806_135635.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200806_135635.jpg (351.23 KiB) 34 mal betrachtet
von Stefan Lefnaer
Donnerstag 6. August 2020, 21:42
Forum: Konkrete botanische Themen
Thema: Segetalflora 2020
Antworten: 143
Zugriffe: 6918

Re: Segetalflora 2020

Heute war ich bei Schrems am Rande des Wittingauer Beckens unterwegs. Dort herrscht ein subatlantischer Klimaeinfluß vor und dieser ermöglicht neben den total kalkfreien Böden das Auftreten von sonst in Österreich sehr seltenen Arten. Auf einem Stoppelacker zahlreich (vielleicht sogar für die Lämmer...
von Stefan Lefnaer
Donnerstag 6. August 2020, 09:37
Forum: Konkrete botanische Themen
Thema: Chenopodiaceen 2020
Antworten: 23
Zugriffe: 937

Re: Chenopodiaceen 2020

Ich bin mir nicht sicher, ob es das im Pannonikum gibt. Ch. striatiforme such ich noch.
von Stefan Lefnaer
Donnerstag 6. August 2020, 07:31
Forum: Konkrete botanische Themen
Thema: Chenopodiaceen 2020
Antworten: 23
Zugriffe: 937

Re: Chenopodiaceen 2020

Da such ich schon die ganze Zeit in Floridsdorf danach und nun wächst es fast vor meiner Haustüre: eindeutiges Chenopodium opolifolium mit den typischen kleinen, dreilappigen und gleich breiten wie langen Laubblättern. Pflanze stark bemeht und sparrig verweigt: 20200806_072207.jpg 20200806_072301.jp...

Zur erweiterten Suche