Cyclamen purpurascens

= Blütenpflanzen
Benutzeravatar
Hannah
Beiträge: 62
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Cyclamen purpurascens

Beitragvon Hannah » Dienstag 10. Oktober 2017, 12:01

Vielen Dank nach Salzburg!
Auch diese Blättersehen sind noch frisch und sehen einwandfrei aus - Danke!

Aber auch sie sind deutlich größer und "runder" als die Schweizer.
Dateianhänge
171010 Salzburg.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
171010 Salzburg.jpg (1.06 MiB) 419 mal betrachtet
Viele liebe Grüße von
Hannah

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 614
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Cyclamen purpurascens

Beitragvon Jürgen Baldinger » Dienstag 10. Oktober 2017, 12:45

Es müsste sich in diesen Fällen ja überall um subsp. purpurascens handeln, nachdem die nächste Unterart, subsp. immaculatum, ein westkarpatischer Endemit ist.

Unterschiede auf Varietätsrang?
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Hannah
Beiträge: 62
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Cyclamen purpurascens

Beitragvon Hannah » Dienstag 10. Oktober 2017, 14:19

Also, es heißt, wenn die Unterseite lila ist, dann wäre es purpurascens. Violett waren die hinten alle. Ich glaub auch, dass es purpurascens ist, weil hederifolium und coum o.ä. hat ganz andere Blätter, wobei die google Bildersuche etwas suboptimal ist. In den Gärten ist oft hederifolium oder sogar africanum - hab schon einige sequenziert, ist kein Problem die zuzuordnen. Die werden von Gärtnereien verkauft und sind winterhart. Aber bis jetzt hatte ich noch nichts, was mit denen aus Gärtnereien ausgekreuzt wäre. Selbst purpurascens aus Tessin und Schaffhausen hat sich in 20 Jahren im Botanischen Garten Zürich nicht vermischt. Wäre merkwürdig, wenn das gerade in Österreich passieren würde.
Aber das sehe ich ziemlich einfach später in der Sequenz.

Das unten sind übrigens zwei Blätter vom Wienerwald. Die dicken, weißen Balken ist erst der "ETS" dann die "ITS. Dann kommt ein Marker (die vielen Stiche) und dann das nächste Blatt. Die dicken Balken habe ich ausgeschnitten und aufgereinigt und bringe sie gleich auf die Post. Die gehen nach Köln zum sequenzieren. Falls ich sauber gearbeitet habe, gibts Freitag Nacht vielleicht erste Sequenzen.
Dateianhänge
171010 Wienerwald.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
171010 Wienerwald.jpg (324.76 KiB) 414 mal betrachtet
Viele liebe Grüße von
Hannah

2045
Beiträge: 195
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt
Kontaktdaten:

Re: Cyclamen purpurascens

Beitragvon 2045 » Dienstag 10. Oktober 2017, 14:42

Hallo Hannah!

Danke für Deinen Zwischenbericht. Das wird ja richtig spannend. Die Blätter sehen selbst für mich wirklich unterschiedlich aus.
Das oberflächig völlig grüne (Unterseite violett) und 2 weitere Blätter sind gestern auf der Post aufgegeben worden. Hoffe die kommen auch halbwegs frisch und brauchbar an.

LG Markus

Benutzeravatar
Hannah
Beiträge: 62
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Cyclamen purpurascens

Beitragvon Hannah » Mittwoch 11. Oktober 2017, 12:47

Kaltenleutgeben ist schon da! Ich habe von diesem seltsamen grünen Blatt vorne und hinten mal ein Foto gemacht. Vielleicht hat da mal ein Virus zugeschlagen? Ich glaube, das werden wir wohl nie erfahren, das übersteigt leider meine Möglichkeiten.

Vielen Dank für die Blätter und den schönen Exot!
Dateianhänge
171011 Kaltenleutgeben.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
171011 Kaltenleutgeben.jpg (161.19 KiB) 389 mal betrachtet
Viele liebe Grüße von
Hannah

Benutzeravatar
Hannah
Beiträge: 62
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Cyclamen purpurascens

Beitragvon Hannah » Freitag 13. Oktober 2017, 10:03

Erste Ergebnisse sind da. Es fehlt noch einiges und die Sequenzen sind absolut nicht sauber. Aber ich bin schon wieder wild am spekulieren.
Ich weiß doch nicht was Tessin und was Schaffhausen ist (die Pflanzen sind im botanischen Garten vermischt und wir finden die Pflanzen in Schaffhausen nicht, im November fahren wir aber ins Tessin)

Also das hier ist reine Spekulation. Was meint ihr dazu? Ich habe doch die kroatische Pflanze, diese ist gleich wie ein Standort aus der Schweiz (Tessin oder Schaffhausen) wie Tuttlingen und wie es aussieht Salzburg. Bei Tuttlingen weiß man, dass es irgendwann gebracht wurde. Bei Schaffhausen spekuliert man. Und die Pflanze aus Kroatien ist in der Nähe von Klosterruinen aus dem 16. 17. Jahrhundert. Also ich habe mich jetzt Wiki Geschichtskundig gemacht. Der Teil Kroatiens war Teil der Donaumonarchie. Unter Maria Theresia ging es denen dort ziemlich gut. Könnte es sein, dass man im 17. Jahrhundert Cyclamen aus Österreich als Heilpflanze vertrieben hat? Das ist jetzt Naturgeschichte. Kennt sich da einer aus? Oder wen kann man fragen.

Also Wienerwald erscheint etwas anders. Aber das kann sich leider noch ändern. Das Tal bei Grenoble, unser Brigachtal und ein Schweizer Standort sind auf jeden Fall anders. Was wieder für einen Heilpflanzenvertrieb aus Salzburg spricht....
Viele liebe Grüße von
Hannah

Maria Zacherl
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 12. April 2017, 14:44

Re: Cyclamen purpurascens

Beitragvon Maria Zacherl » Samstag 14. Oktober 2017, 21:00

Hallo Hannah,

am 04 10 war ich im Dunkelsteiner Wald-an der Donau/NÖ, am nächsten Tag hab' ich diesen Thread gelesen und - da ich auf der Tour Cyclamen gesehen hatte, und da ich wusste dass ich heute nochmals dorthin kommen werde hatte ich mir Vorgenommen, Blätter für dich mitzunehmen.

Das habe ich auch gemacht, meine Idee war von verschiedenen Stellen welche zu sammeln. Da ich aber eine Kl. Wandergruppe geführt habe (v. Naturschutzbund) und Jemand Unterwegs was verloren hatte das wir dann suchen mussten habe ich nur von einer Stelle was mitgenommen, eher am Beginn der Tour.
Interessant ist aber dass dann später so ab der zweiten Hälfte der Tour (also dem nach Norden abfallenden Teil nach Aggsbach hin) sowieso gar keine mehr zu sehen waren. Über die Geologie des Gebietes gibt es einiges im INet zu lesen (ich bin so gar nicht vom Fach...), zB WIKI: https://de.wikipedia.org/wiki/Dunkelsteinerwald , gleich am Beginn in Lage und Landschaft sowie div. anderes.

Photos:
1., von der Pflanze wo ich ein Blatt genommen habe,
2., gleich daneben-da sieht man wie zahlreich das Vorkommen dort ist, habe dort nochmals ein Blatt genommen
3., die beiden Blätter-Daheim fotografiert
4., die Karte mit Fundort-der Kreis, die Dreiecke markieren ungefähr die Route (der Start war in Schönbühel)
5., eine Karte besserer Übersicht über das Gebiet damit du eine Vostellung hast wo das ist
6., ein Screenshot vom FO/Karte (weiß hier aber wieder nicht ob das Urheberrechtlich ok ist, die anderen sind v OpenStreet-Map), die Koordinaten: 15°23'53.8'' Ost, 48°15'21.0'' Nord, 318 m

Frage: willst du die Blätter? wie soll ich sie aufbewahren/dir schicken?

VG Maria
Dateianhänge
1P1520503 zyclamen.JPG
1P1520503 zyclamen.JPG (631.12 KiB) 363 mal betrachtet
2P1520504 zycl Blätter.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
2P1520504 zycl Blätter.JPG (620.07 KiB) 363 mal betrachtet
3P1520504-P1520532.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
3P1520504-P1520532.JPG (579.14 KiB) 363 mal betrachtet
4P1520503-02 m Markr.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
4P1520503-02 m Markr.jpg (88.13 KiB) 363 mal betrachtet
5P1520503-01.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
5P1520503-01.JPG (116.15 KiB) 363 mal betrachtet
6P1520503_2017-10-14-10-30-40.png
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
6P1520503_2017-10-14-10-30-40.png (595.12 KiB) 363 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Maria Zacherl am Sonntag 15. Oktober 2017, 07:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hannah
Beiträge: 62
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Cyclamen purpurascens

Beitragvon Hannah » Samstag 14. Oktober 2017, 21:44

Super, danke gerne!
Am besten bis zum verschicken nach 4 Grad (aber nicht kälter) in einen Gefrierbeutel oder sowas, damit sie nicht trocknen. Dann im Beutel nach

Hannah Miriam Jaag
Hauptstraße 52
D - 78183 Hüfingen

Vielen Dank!
Viele liebe Grüße von
Hannah

Maria Zacherl
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 12. April 2017, 14:44

Re: Cyclamen purpurascens

Beitragvon Maria Zacherl » Samstag 14. Oktober 2017, 21:52

Hallo,

also jetzt sind sie doch schon ein bisschen trocken...(habe sie in Papiertatüs transportiert, war den ganzen Tag Unterwegs). Soll ich sie anfeuchten?

VG Maria

Benutzeravatar
Hannah
Beiträge: 62
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Cyclamen purpurascens

Beitragvon Hannah » Sonntag 15. Oktober 2017, 07:34

Hallo Maria,

Ich weiß auch nicht. Die Zellen dürfen halt nicht kaputt gehen. Vielleicht leicht feucht und in den Kühlschrank. An der Uni Zürich holen die DNA aus Herbarien. Eigentlich dürfte die DNA nicht so schnell kaputt gehen.
Viele liebe Grüße von
Hannah


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Oliver Stöhr und 1 Gast