Diverses vom Marchfeldkanal

= Blütenpflanzen
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2855
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Diverses vom Marchfeldkanal

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 21. April 2022, 21:05

Auf einer Wiesenbrache bei Stammersdorf, nächst dem Marchfeldkanal, blüht gerade ein schöner Fleck Anemone sylvestris (neu für Qu. 7764-2). Lange wird es den sicher nicht mehr geben, dann wird dort alles zubetoniert, wie auch überall sonst in Wien. Als hätten wir eine zweite Erde in der Lade, die man nur herausholen muss, wenn die erste zerstört ist.

20220421_180252.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220421_180252.jpg (525.02 KiB) 451 mal betrachtet
20220421_180353.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220421_180353.jpg (533.24 KiB) 451 mal betrachtet
20220421_180759.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220421_180759.jpg (667.94 KiB) 451 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2855
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Diverses vom Marchfeldkanal

Beitragvon Stefan Lefnaer » Montag 16. Mai 2022, 22:12

Diskreter Hinweis.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2855
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Diverses vom Marchfeldkanal

Beitragvon Stefan Lefnaer » Montag 23. Mai 2022, 23:09

Ich glaub's ja selber nicht. Gestern habe ich meine gut besuchte Exkursion am Marchfeldkanal geführt und wir konnten, falls ich richtig gezählt habe, 14 Seggen-Arten sehen. Inklusive der letztes Jahr von mir neu für Wien entdeckten C. buekii. Natürlich kannte ich die Arten (außer der von Koopman entdeckten C. punctata) schon bzw. bin die Woche davor die Runde abgegangen. Heute bin ich nochmals hingefahren und was finde ich: einen Horst von Carex hostiana. Ich kannte diese Art von dort noch nicht und auch in Vitek & al. (2020) wird sie nicht angegeben. Adler & Mrkvicka (2003) geben sie nur für den Lainzer Tiergarten, die Lobau und das Gütenbachtal an. Wer weiß wie viele bisher unentdeckte Seggen-Arten der Marchfeldkanal sonst noch zu bieten hat...

20220523_180937.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220523_180937.jpg (1.12 MiB) 336 mal betrachtet
20220523_180959.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220523_180959.jpg (907.25 KiB) 336 mal betrachtet
20220523_182707.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220523_182707.jpg (441.09 KiB) 336 mal betrachtet
20220523_184726.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220523_184726.jpg (531.79 KiB) 336 mal betrachtet
20220523_184547.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220523_184547.jpg (377.02 KiB) 336 mal betrachtet
20220523_185003.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220523_185003.jpg (340.12 KiB) 336 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2855
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Diverses vom Marchfeldkanal

Beitragvon Stefan Lefnaer » Mittwoch 25. Mai 2022, 20:25

Carex disticha (subsp. disticha) konnte ich nun übrigens am Kanal auch wiederbestätigen:

20220524_190139.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220524_190139.jpg (493.84 KiB) 301 mal betrachtet
20220524_190233.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220524_190233.jpg (473.2 KiB) 301 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2855
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Diverses vom Marchfeldkanal

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 26. Mai 2022, 07:05

Und Utricularia vulgaris agg. gibt es auch in einem kleinen Seitenarm. Sehr schmächtige Pflänzchen. Ich hoffe sie kommen heuer zum Blühen um eine genaue Bestimmung zu ermöglichen. Oder in den Folgejahren.

20220524_174451.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220524_174451.jpg (335.8 KiB) 291 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1496
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Diverses vom Marchfeldkanal

Beitragvon Hermann Falkner » Donnerstag 26. Mai 2022, 08:45

Utricularia hat Christian Gilli schon vom Schönungsteich besammelt (W oder WU, müsst nachschaun), aber leider auch nur vegetativ. Ja, wär intressant zu wissen welche!

Nachtrag - der Beleg liegt in WU:
https://wu.jacq.org/WU0096198

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2855
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Diverses vom Marchfeldkanal

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 3. Juni 2022, 22:07

Carex ornithopoda subsp. ornithopoda konnte ich heute auch nachweisen. Ich muss jetzt einmal nachzählen wie viele Seggen jetzt schon von dort nachgewiesen sind, komme aber heute nicht mehr dazu.

20220603_174906.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220603_174906.jpg (866.45 KiB) 231 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2855
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Diverses vom Marchfeldkanal

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 4. Juni 2022, 06:40

Betrifft zwar nicht die Flora sondern die Fauna, ist aber erfreulich. Ändern wird es vermutlich nichts und die letzten naturnahen Lebensräume werden immer mehr verschwinden. Begründet wird das dann mit der Notwendigkeit Wohnraum zu schaffen, während riesige Flächen mit ebenerdigen Supermärkten samt noch riesigeren Parkplätzen und "Fachmarktzentren", wo unter menschenunwürdigen Bedingungen in China und anderswo hergestelltes Billig-Klumpert verkauft wird, versiegelt werden.

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1496
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Diverses vom Marchfeldkanal

Beitragvon Hermann Falkner » Donnerstag 9. Juni 2022, 13:12

Eigentlich war ich auf der Suche nach möglicherweise schon blühenden Utricularia vulgaris agg. (in der Lobau blühn sie schon) - ich hab allerdings gar keine Utricularia gesehen; dafür aber einen Wasserhahnenfuss, den ich für Ranunculus trichophyllus s. str. halten würde - bzw. wenn nicht diese Art, dann käme wohl eigentlich nur eine Hybride R. trichophyllus x circinatus in Frage (oder beides, gibt es auch in Mischbeständen, wie ich mal von Prof. Englmaier erfahren habe, bzw. ebenso von Prof. Englmaier, dass die Bestimmung dieser beiden Arten incl. Hybriden gar nicht so leicht ist - eine 100%ige Ansprache auf Artniveau trau ich mir hier also sowieso nicht zu bzw. wird allein anhand von Fotos auch im Forum kaum möglich sein).

Standort: (1) vom Marchfeldkanal-Radweg ganz leicht zugänglich - bei Deutsch-Wagram, direkt im Stadtgebiet, unterhalb vom Russbach-Zufluss (üppige Bestände); (2) auf Höhe von Gerasdorf, am vis-à-vis-Ufer von meinem Standort (linkes Ufer = Nordufer) und wäre auch vom anderen Ufer nicht so ohne weiteres zugänglich gewesen, kleiner Bestand, vermutlich dieselbe(n) Art(en), vom Habitus her.
An beiden Standorten war die Fliessgeschwindigkeit für den Marchfeldkanal relativ hoch (höherer Durchfluss aufgrund der letzten Regenfälle), normalerweise fliesst der Kanal dort langsam, es ist also in beiden Fällen kein Wehr-Stauraum. - Kommt dann vermutlich an mehreren Stellen im Verlauf des Marchfeldkanals vor, da müsste man wohl schon den Kanal mit einem Boot abfahren, geeignete Standorte sind ja nur selten vom Ufer aus halbwegs zugänglich und meine Funde waren somit natürlich auch reine Zufallsfunde.
Dateianhänge
20220608_P6080010_0010klein.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220608_P6080010_0010klein.jpg (415.99 KiB) 139 mal betrachtet
20220608_P6080012_0012klein.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20220608_P6080012_0012klein.jpg (618.67 KiB) 139 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Hermann Falkner am Donnerstag 9. Juni 2022, 15:13, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2855
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Diverses vom Marchfeldkanal

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 9. Juni 2022, 14:01

Vgl. hier.


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste