Viola collina x hirta

= Blütenpflanzen
Oliver Stöhr
Beiträge: 823
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Viola collina x hirta

Beitragvon Oliver Stöhr » Montag 16. April 2018, 20:34

Liebe alle,

hier wieder ein Beitrag für alle Violologen (und solche, die es werden wollen) sowie Freunde von Pflanzen-Hybriden: Gestern habe ich in Unterpeischlach (Gem. Kals) im Iseltal in einem Bestand von Viola collina am Rand einer Magerweide, wo auch V. hirta wächst, einige Individuen der Hybride dieser Arten angetroffen. Von den umgebenden collina-Individuen fiel die Hybride durch violette Sporne auf (Merkmal von hirta), die Nebenblattfransen sind kurz bewimpert (Merkmal von collina). Ansonsten sind die Pflanzen dieser Hybride nicht, wie V. x scabra, durch Mastwuchs (Heterosiseffekt) gekennzeichnet.
Eine Merkmalsübersicht zu diesem m.E. leicht zu übersehenden bzw. mit V. hirta zu verwechselnden Bastard findet sich wie folgt: http://www.blumeninschwaben.de/Zweikeim ... hell.htm#5

Aus Osttirol sind offenbar bislang keine Nachweise für diesen Bastard bekannt geworden, für Nordtirol hingegen gibt es schon Angaben ...

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
0Y0A1213.jpg
Viola collina x hirta; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1213.jpg (1.44 MiB) 345 mal betrachtet
0Y0A1214.jpg
Viola collina x hirta; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1214.jpg (1.61 MiB) 345 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 823
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Viola collina x hirta

Beitragvon Oliver Stöhr » Freitag 15. März 2019, 21:22

Liebe Leute,

heute habe ich erneut diese Hybride (= Viola x interjecta Borbás in Hallier et Wohlf. in Koch Syn. Deutsch. Schweiz. Fl. ed. 3, 1:190, 1892) als Einzelindividuum inmitten eines aufblühenden Bestandes von Viola collina gefunden. Standort ist ein lichter, südseitiger Mischwaldrand in Leisach-Gries unweit Lienz auf ca. 700 msm.

Wiederum ähnelten die Blüten jenen von Viola hirta, d.h. Krone und Sporn sind gleichfärbig blau. Auch Blattform und Indumentum ähneln mehr hirta. Die kurzen Nebenblattfransen sind jedoch bewimpert - ein Merkmal, das hirta nicht aufweist und von collina kommt.

Auf den ersten Blick sieht diese Hybride also wiederum wie V. hirta aus, weshalb sie vermutlich auch kaum registriert wird. Aber in Mischbeständen lohnt es sich, danach Ausschau zu halten.

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
0Y0A0587.jpg
Viola hirta x collina, Leisach-Gries, 15.03.2019; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A0587.jpg (1.09 MiB) 28 mal betrachtet
IMG_3418.jpg
Viola hirta x collina, Leisach-Gries, 15.03.2019; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_3418.jpg (1.39 MiB) 28 mal betrachtet
IMG_3419.jpg
Viola hirta x collina, Leisach-Gries, 15.03.2019; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_3419.jpg (1.24 MiB) 28 mal betrachtet


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast