Wechselfeuchte Wiese in der Nähe von Fischamend

= Blütenpflanzen
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1681
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Wechselfeuchte Wiese in der Nähe von Fischamend

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 10. August 2019, 17:53

Genauer als "in der Nähe von Fischamend" möchte ich diese wunderschöne, wechselfeuchte Magerwiese, die ich heute bewundert habe, gar nicht verorten. Zunächst fand ich an einem Rand eines Weges durch ein Wäldchen einige Exemplare Dianthus superbus subsp. superbus, ein Vorgeschmack auf den großen Bestand, der sich dann jenseits des Hains präsentierte.
dianthus superbus subsp. superbus klein-neusiedl bei fischamend_20190810_113223.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
dianthus superbus subsp. superbus klein-neusiedl bei fischamend_20190810_113223.jpg (1.92 MiB) 292 mal betrachtet
wechselfeuchte magerwiese klein-neusiedl bei fischamend_20190810_120455.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
wechselfeuchte magerwiese klein-neusiedl bei fischamend_20190810_120455.jpg (1.83 MiB) 292 mal betrachtet
Auch Allium angulosum ist in großer Zahl vertreten.
allium angulosum klein-neusiedl bei fischamend_20190810_120634.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
allium angulosum klein-neusiedl bei fischamend_20190810_120634.jpg (1.85 MiB) 292 mal betrachtet
allium angulosum klein-neusiedl bei fischamend_20190810_114810.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
allium angulosum klein-neusiedl bei fischamend_20190810_114810.jpg (1.91 MiB) 292 mal betrachtet
Was auf solchem Standort Rang und Namen besitzt, war vertreten: Lotus tenuis
lotus tenuis klein-neusiedl bei fischamend_20190810_115003.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
lotus tenuis klein-neusiedl bei fischamend_20190810_115003.jpg (1.94 MiB) 292 mal betrachtet
Serratula tinctoria, für mich eine der größten Schönheiten
serratula tinctoria klein-neusiedl bei fischamend_20190810_115953.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
serratula tinctoria klein-neusiedl bei fischamend_20190810_115953.jpg (1.9 MiB) 292 mal betrachtet
Sanguisorba officinalis, im Pannonikum schon selten
sanguisorba officinalis klein-neusiedl bei fischamend_20190810_114650.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
sanguisorba officinalis klein-neusiedl bei fischamend_20190810_114650.jpg (1.67 MiB) 292 mal betrachtet
Succisa pratensis
succisa pratensis klein-neusiedl bei fischamend_20190810_115917.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
succisa pratensis klein-neusiedl bei fischamend_20190810_115917.jpg (1.81 MiB) 292 mal betrachtet
Galium cf. wirtgenii (ich habe Prof. Gutermann gebeten, einen Blick auf die Fotos zu werfen, siehe unten)
galium cf. wirtgenii klein-neusiedl bei fischamend_20190810_120021.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
galium cf. wirtgenii klein-neusiedl bei fischamend_20190810_120021.jpg (1.91 MiB) 292 mal betrachtet
Silaum silaus gab es auch noch (ohne Foto). Auf der anderen Seite des eingangs erwähnten Gehölzes noch Carex pseudocyperus.
carex pseudocyperus klein-neusiedl bei fischamend_20190810_134734.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
carex pseudocyperus klein-neusiedl bei fischamend_20190810_134734.jpg (1.57 MiB) 292 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1681
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Wechselfeuchte Wiese in der Nähe von Fischamend

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 10. August 2019, 18:26

Die Flächen gehören übrigens zum FFH-Gebiet Feuchte Ebene – Leithaauen, hier mehr, und es soll einen Managementplan dafür geben, wie auch immer dieser aussieht.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 854
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Wechselfeuchte Wiese in der Nähe von Fischamend

Beitragvon Hermann Falkner » Sonntag 11. August 2019, 19:11

Servus Jürgen,
ich glaube zu wissen, welche Wiese das ist, wenn ich richtig liege, war ich aber nie zur Blütezeit von Allium angulosum dort - unglaublicher Bestand, das kenn ich so nur von den March-Auen ;-)

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1681
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Wechselfeuchte Wiese in der Nähe von Fischamend

Beitragvon Jürgen Baldinger » Dienstag 13. August 2019, 18:10

Prof. Gutermann hat mir heute gesagt, dass er nicht so recht an Galium wirtgenii glaube. Der späte Blühzeitpunkt spreche dagegen. Mir schienen auf jeden Fall die Laubblätter etwas breiter als sonst bei G. verum (s. str.), aber vielleicht ist dieses Merkmal ja noch im Rahmen.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

kurt nadler
Beiträge: 594
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Wechselfeuchte Wiese in der Nähe von Fischamend

Beitragvon kurt nadler » Dienstag 13. August 2019, 22:56

der jetzige blühzeitpunkt ist auch für verum schon zu spät, das versamt gerade. aber wo verum zur blütezeit gemäht wurde, blüht es wunderbar derzeit. das kann vielleicht auch für wirtgenii nicht 100 % ausgeschlossen werden.


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste