Stellaria pallida - nun auch in Osttirol

= Blütenpflanzen
Oliver Stöhr
Beiträge: 2142
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Stellaria pallida - nun auch in Osttirol

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 30. März 2019, 20:31

Liebes Forum,

vor einigen Tagen ist mir wie seinerzeit Jürgen ergangen, da ich Stellaria pallida schon lange in Osttirol vergeblich suchte und sie nun kurioserweise in meinem Garten im Rasen fand! Es handelt sich um den Erstfund dieser Art im Bezirk Lienz. In meinem Garten ist eine Fläche von ca. 1m² mit dieser Art bewachsen. Stellaria pallida fällt hier auch durch die gelbgrüne Färbung der Pflanzen sowie durch das Fehlen von Kronblättern auf; Staubbeutel sind i.d.R. drei Stück zu erkennen.

Hügin (2012; siehe http://flora-deutschlands.de/Kochia/Ban ... Huegin.pdf) schreibt, dass sich die Blüten in den Vormittagsstunden öffnen - das konnte ich auch bei meinem Bestand sehen, während sich aber die Blüten dann am späten Nachmittag schließen. Der gleiche Autor erwähnt anhand älterer Literaturquellen auch die Kleistogamie dieser Art: "Es sind kleistogame Blüten, die sich nach vollzogener Selbstbestäubung öffnen“ und weiter: "die Blüten werden in der Regel nicht von Insekten besucht". Die letzte Aussage kann ich nicht unterschreiben, denn ich habe heute über eine längere Zeit zahlreiche Ameisen beobachtet, die ganz gezielt die einzelnen geöffneten Blüten von Stellaria pallida aufsuchten, am Körper Pollen trugen und dadurch wohl auch die Narben bestäubten. Bilder dazu anbei.

Viele Grüße
Oliver

PS: Kann ev. wer sagen, um welche Ameisenart es sich handelt?
Dateianhänge
0Y0A1088.jpg
Stellaria pallida, Debant, 2019; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1088.jpg (475.38 KiB) 1450 mal betrachtet
0Y0A1100.jpg
Stellaria pallida, Debant, 2019; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1100.jpg (468.44 KiB) 1450 mal betrachtet
0Y0A1113.jpg
Stellaria pallida, Debant, 2019; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1113.jpg (587.29 KiB) 1450 mal betrachtet
0Y0A1120.jpg
Stellaria pallida, Debant, 2019; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1120.jpg (545.29 KiB) 1450 mal betrachtet
0Y0A1121.jpg
Stellaria pallida, Debant, 2019; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1121.jpg (549.3 KiB) 1450 mal betrachtet
0Y0A1127.jpg
Stellaria pallida, Debant, 2019; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1127.jpg (473.22 KiB) 1450 mal betrachtet

Benutzeravatar
Norbert Sauberer
Beiträge: 472
Registriert: Samstag 1. April 2017, 21:22

Re: Stellaria pallida - nun auch in Osttirol

Beitragvon Norbert Sauberer » Samstag 30. März 2019, 21:55

Ahoi Oliver!
Eine spannende Beobachtung mit den Ameisen.
Da lohnt es sich offensichtlich viel genauer hinzuschauen (wie eh immer...).

Oliver Stöhr
Beiträge: 2142
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Stellaria pallida - nun auch in Osttirol

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 28. September 2019, 22:07

Hier das aktuelle Phänostadium von Sellaria pallida in meinem Garten - die jungen Triebe für 2020 sind bereits angelegt und werden vermutlich grün überwintern ...
LG
Oliver
Dateianhänge
0Y0A5945.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A5945.jpg (1.18 MiB) 1222 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2497
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Stellaria pallida - nun auch in Osttirol

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 28. September 2019, 22:09

Ausschauen tut's da in Deinem Garten... Sehr schön. ;-)
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Oliver Stöhr
Beiträge: 2142
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Stellaria pallida - nun auch in Osttirol

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 28. September 2019, 22:15

Ja, das waren die heurigen Hitzeperioden (und meine extensive Gartenarbeit) ;-)

Oliver Stöhr
Beiträge: 2142
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Stellaria pallida - nun auch in Osttirol

Beitragvon Oliver Stöhr » Montag 5. April 2021, 13:24

Inzwischen ist Stellaria pallida ohne Zutun wieder fast völlig aus meinem Garten verschwunden, aber vor zwei Tagen konnte ich die Art erneut in Osttirol sichten und zwar im Nahbereich einer Gärtnerei in Lienz in einem Grünstreifen - also der zweite Nachweis für Osttirol.
Lg
Oliver
Dateianhänge
36441459-A9A1-4171-8416-432E7DB48012.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
36441459-A9A1-4171-8416-432E7DB48012.jpeg (1.55 MiB) 134 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 2424
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Stellaria pallida - nun auch in Osttirol

Beitragvon kurt nadler » Montag 5. April 2021, 19:38

wir haben grad vollblüte von s. ruderalis, aber pallida hab ich noch keine blühen gesehen. ich glaub, wir sind ein bissl hintnach.


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste