Barbarea-Expertise dringend gesucht!

= Blütenpflanzen
Benutzeravatar
Norbert Sauberer
Beiträge: 411
Registriert: Samstag 1. April 2017, 21:22

Barbarea-Expertise dringend gesucht!

Beitragvon Norbert Sauberer » Mittwoch 15. April 2020, 19:20

Bei Barbarea sehe ich eigentlich immer nur Barbarea vulgaris. Aber bei dem Fund heute bin ich mir unsicher. Könnte dies B. intermedia sein? Fundort: Parkstreifen im Siedlungsgebiet mit Rasengittersteinen, höchstens frisch, nicht wirklich feucht (derzeit aber staubtrocken).
Barbarea sp Tribuswinkel_20200415_09.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Barbarea sp Tribuswinkel_20200415_09.jpg (411.3 KiB) 416 mal betrachtet
Barbarea sp Tribuswinkel_20200415_13.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Barbarea sp Tribuswinkel_20200415_13.jpg (147.34 KiB) 416 mal betrachtet
Barbarea sp Tribuswinkel_20200415_14.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Barbarea sp Tribuswinkel_20200415_14.jpg (193.85 KiB) 416 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 1673
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Barbarea-Expertise dringend gesucht!

Beitragvon Oliver Stöhr » Mittwoch 15. April 2020, 19:48

Hallo Norbert,
ich suche auch schon lange diese Art, finde aber meist nur B. vulgaris, seltener B. stricta. Bei deinen Pflanzen tippe ich eher auf B. vulgaris aufgrund der nicht gefiederten (nur gelappten) obersten Blätter, aber ich kenne wie gesagt die Variationsbreite von B. intermedia nicht wirklich ...
Viele Grüße
Oliver

Benutzeravatar
Norbert Sauberer
Beiträge: 411
Registriert: Samstag 1. April 2017, 21:22

Re: Barbarea-Expertise dringend gesucht!

Beitragvon Norbert Sauberer » Mittwoch 15. April 2020, 20:15

Danke Oliver! Dann warten wir ab, ob es weitere Meinungen dazu gibt....

Jonas
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Re: Barbarea-Expertise dringend gesucht!

Beitragvon Jonas » Donnerstag 16. April 2020, 09:09

Lieber Norbert

In der Schweiz scheint Barbarea intermedia nicht soo selten zu sein und man bekommt Sie immer wieder mal zu Gesicht.
Bei deinen Pflanzen hätte ich auch B. vulgaris gesagt, bei B. intermedia sind die obersten Blätter schon noch deutlicher gefiedert (auch wenn ich auch schon Formen hatte, wo ich mir echt unsicher war).

Beste Grüsse
Jonas Brännhage

Benutzeravatar
Norbert Sauberer
Beiträge: 411
Registriert: Samstag 1. April 2017, 21:22

Re: Barbarea-Expertise dringend gesucht!

Beitragvon Norbert Sauberer » Donnerstag 16. April 2020, 17:58

Vielen Dank für deine Einschätzung, Jonas!

kurt nadler
Beiträge: 1448
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Barbarea-Expertise dringend gesucht!

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 16. April 2020, 19:00

noch für die bildersammlung:
meine von heute, 16.4.2020, o prellenkirchen, schaun auch nicht wirklich anders aus, detto - außer dass die stängel röter sind - jene vom 10.4.2020 in viewtopic.php?f=23&t=1998&p=9840#p9842.
viele grüße
kurt
Dateianhänge
DSC07656 barbarea cf. vulgaris o prellenkirchen.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC07656 barbarea cf. vulgaris o prellenkirchen.JPG (1.09 MiB) 369 mal betrachtet


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste