heimische Orchideen 2017

= Blütenpflanzen
Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1262
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: heimische Orchideen 2017

Beitragvon Hermann Falkner » Sonntag 28. Mai 2017, 11:11

Hallo Markus,

mein Fundort von Ophrys apifera weiter östlich vom Steinbruch ist mitten im dichten Wald - eine kleine Lichtung, auf der sich die Art nur solange halten wird, bis sich dort wieder dichter Wald breitmachen wird. Ich bin seinerzeit von der Kaltenleutgebner Strasse querfeldein durch den Wald auf den Eichkogel hinaufmarschiert und vermutlich würde ich die Stelle selbst nicht wieder finden, so verborgen war diese (bzw. der Weg dort hin ist "weglos"). Da ich also selbst nicht mehr hinfinden würde, kann ich's auch öffentlich schreiben. ;-)

Durch das - für diese Art ;-) - sehr reichliche Vorkommen von Ophrys apifera auf der Perchtoldsdorfer Heide ist Samenanflug am Wiener Eichkogel & Zugberg ja laufend möglich bzw. vorhanden, und solche "Pop-Up-Vorkommen", die schon aufgrund der Vegetation (vorübergehende Waldlichtung) nicht lange Bestand haben können, wird es dort daher immer wieder geben (können). Für Ophrys apifera ist's heuer aber sowieso wohl noch zu früh, normalerweise blüht die Art um den 1. Juni herum, ich schätze aber heuer wohl etwas später.
LG
Hermann

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1262
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: heimische Orchideen 2017

Beitragvon Hermann Falkner » Samstag 3. Juni 2017, 16:40

Nun auch noch ein Bild von Ophrys insectifera vom Bisamberg (27.05.17), hier im Trockenrasen mit Geranium sanguineum - kommt aber wie gesagt am Bisamberg natürlich auch im Wald vor.
Dateianhänge
20170527_0108_P5270108.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20170527_0108_P5270108.jpg (872.8 KiB) 3661 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1262
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: heimische Orchideen 2017

Beitragvon Hermann Falkner » Samstag 3. Juni 2017, 17:44

Anacamptis coriophora ist eine der seltensten Orchideen in vielen Gebieten - auch in Naturschutzgebieten (wie zB im NSG Fischawiesen) - nicht so in der Lobau: hier gibt's - aus welchem Grund auch immer - vermutlich das grösste Massenvorkommen der Art in Österreich.

Anacamptis coriophora findet man sowohl in der Oberen als auch in der Unteren Lobau auf geeigneten Standorten fast überall - sprich: auf Heissländen und einmahdigen Wiesen - und das in für die Art ganz ungewöhnlicher Dichte.
Man könnte fast meinen, die Art fehlt nur in Wiesen, die zu früh oder 2x gemäht werden; aber so genau hab ich natürlich auch nicht geprüft.

Das Bild ist vom 28.05.17, Untere Lobau; am bekanntesten ist dabei sicherlich das Vorkommen am Fuchshäufl in der Oberen Lobau, aber das ist bei weitem nicht das einzige.
Die meisten Lobaubesucher übersehen die Art übrigens völlig - diese kleine Orchidee ist ja doch eher unscheinbar und blüht, wenn die Gräser schon recht hoch stehen; es werden sicherlich unzählige Exemplare unwissentlich zertreten, das scheint die Vitalität der Art aber nur geringfügig zu beeinträchtigen.
Dateianhänge
20170528_0006_P5280006.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20170528_0006_P5280006.jpg (1.12 MiB) 3660 mal betrachtet

Benutzeravatar
2045
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt

Re: heimische Orchideen 2017

Beitragvon 2045 » Sonntag 4. Juni 2017, 19:18

Am 28.05.2017 wurde zunächst das Gelände des Symbosiums in Lindabrunn, NÖ besucht.
Sehr schöne Funde von Ophrys holoserica - Hummelragwurz und Ophrys insectifera - Fliegenragwurz.
Sehr reiche Bestände von Orchis militaris - Helm Knabenkraut, die aber schon Großteils verblüht waren. Nur mehr an Schattenplätzen waren vereinzelt noch blühende Exemplare zum Beobachten.

LG Markus
Dateianhänge
Lindabrunn-28052017-(33).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lindabrunn-28052017-(33).JPG (211.77 KiB) 3651 mal betrachtet
Lindabrunn-28052017-(24).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lindabrunn-28052017-(24).JPG (163.9 KiB) 3651 mal betrachtet
Lindabrunn-28052017-(5).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lindabrunn-28052017-(5).JPG (429.72 KiB) 3651 mal betrachtet

Benutzeravatar
2045
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt

Re: heimische Orchideen 2017

Beitragvon 2045 » Sonntag 4. Juni 2017, 19:27

Ebenfalls am 28.05.2017 dann nach Breitenfurt, um im eigenen Ort auf den Spuren eines botanischen Spazierganges von Rolf Marschner vom Mai 2007 die Wiesen Richtung Laab im Wald zu erkunden.
Sehr schöne Bestände, allerdings schon im Verblühen von Dactylorhiza majalis - Breitblättriges Knabenkraut. Überraschend eine sehr schöne Exemplare von Dactylorhiza incarnata - Fleischfarbenes Knabenkraut. Dazwischen immer wieder Pflanzen, die vermutlich Hybrideinschläge aufweisen. Zusätzlich am Wiesenrand zahlreiche Dactylorhiza fuchsii - Fuchs Knabenkraut, vor allem in diversen, ungewöhnlichen Farbvarianten.
LG Markus
Dateianhänge
Breitenfurt-28052017-(30).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Breitenfurt-28052017-(30).JPG (381.91 KiB) 3651 mal betrachtet
Breitenfurt-28052017-(64).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Breitenfurt-28052017-(64).JPG (755.86 KiB) 3651 mal betrachtet
Breitenfurt-28052017-(65).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Breitenfurt-28052017-(65).JPG (359.25 KiB) 3651 mal betrachtet
Breitenfurt-28052017-(59).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Breitenfurt-28052017-(59).JPG (192.25 KiB) 3651 mal betrachtet
Breitenfurt-28052017-(89).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Breitenfurt-28052017-(89).JPG (230.99 KiB) 3651 mal betrachtet
Breitenfurt-28052017-(90).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Breitenfurt-28052017-(90).JPG (226.9 KiB) 3651 mal betrachtet
Breitenfurt-28052017-(103).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Breitenfurt-28052017-(103).JPG (254.95 KiB) 3651 mal betrachtet

Benutzeravatar
2045
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt

Re: heimische Orchideen 2017

Beitragvon 2045 » Montag 5. Juni 2017, 19:58

Das herrliche Wetter heute am 05.06.2017 ausgenutzt und einen Ausflug nach Bad Fischau gemacht. In den Föhrenwäldern reiche Bestände von Limodorum abortivum - Violetter Dingel. Die meisten Pflanzen schon im Verblühen. Am Weg zu einer Trockenrasenwiese ein Rotes Waldvögelein - Cephalanthera rubra entdeckt. Im Trockenrasen selbst keine einzige Riemenzunge (oft sind dort über 100 Stück), nur ganz am Rand, schon beim Wald einige wenige Exemplare von Himantoglossum adriaticum zum Besichtigen. Am Weg zurück, direkt neben der Forststraße dann noch ein Exemplar von der Bienragwurz - Ophrys apifera entdeckt.
Dateianhänge
Bad Fischau-05062ß017-(9).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bad Fischau-05062ß017-(9).JPG (462.88 KiB) 3647 mal betrachtet
Bad Fischau-05062ß017-(11).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bad Fischau-05062ß017-(11).JPG (333.31 KiB) 3647 mal betrachtet
Bad Fischau-05062ß017-(40).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bad Fischau-05062ß017-(40).JPG (240.11 KiB) 3647 mal betrachtet
Bad Fischau-05062ß017-(49).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bad Fischau-05062ß017-(49).JPG (362.04 KiB) 3647 mal betrachtet
Bad Fischau-05062ß017-(50).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bad Fischau-05062ß017-(50).JPG (390.54 KiB) 3647 mal betrachtet
Bad Fischau-05062ß017-(58).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bad Fischau-05062ß017-(58).JPG (336.95 KiB) 3647 mal betrachtet

Benutzeravatar
2045
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt

Re: heimische Orchideen 2017

Beitragvon 2045 » Dienstag 6. Juni 2017, 19:56

Am 05.05.2017 an 2 Standorten in Moosbrunn Anacamptis palustris.
Während der eine Standort nahezu verblüht ist, sind im Randbereich der Brunnlust noch schön blühende Exemplare zum Beobachten. Dactylorhiza incarnata nahezu verblüht, Epipactis palustris - Sumpfständelwurz noch nicht aufgeblüht.

LG Markus
Dateianhänge
Moosbrunn-05062017-(29).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Moosbrunn-05062017-(29).JPG (345.11 KiB) 3640 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 2062
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: heimische Orchideen 2017

Beitragvon Oliver Stöhr » Montag 12. Juni 2017, 20:46

Liebe alle,

anbei zwei Bilder von gestern aus dem Debanttal (Osttirol; ca. 1500 msm, Silikat-Lärchen-Zirbenwald) zum Herz-Zweiblatt (Listera cordata), das aufgrund der geringen Größe leicht zu übersehen ist. Allerdings ist die Art in den Ostalpen weit verbreitet und aufgrund seiner Standortsbindung (moosreiche Nadel-Wälder) gezielt suchbar. Meist tritt die Art truppweise auf, nicht selten ist sie auch an moosreichen höhergelegenen Wegböschungen zu finden.

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
0Y0A5455.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A5455.jpg (926.85 KiB) 3632 mal betrachtet
0Y0A5565.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A5565.jpg (808.17 KiB) 3632 mal betrachtet

Benutzeravatar
2045
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt

Re: heimische Orchideen 2017

Beitragvon 2045 » Dienstag 13. Juni 2017, 13:04

Am Sonntag, den 11.06.2017 hat eine vom Bezirksheimatmuseum Lilienfeld organisierte Orchideenwanderung am Muckenkogel stattgefunden.
Die vielen Teilnehmer (über 30) wurden von einem Lilienfelder Orchideenliebhaber durch die artenreichen Almwiesen am Muckenkogel geführt. Der Aufstieg erfolgte mit dem Sessellift, Abstieg dann zu Fuß.
Ein wunderbarer Reichtum an Orchideen, rund 15 Arten konnten beobachtet werden (manche halt nur mehr das letzte blühende Exemplar).


eine kleine Auswahl an Bildern:
Zahllose Dactylorhiza viridis - Hohlzungen
Beeindruckend die Masse an Mückenhendelwurz - Gymnadenia conopsea
Große Anzahl an prächtigen Traunsteinera globosa - Kugelknabenkraut
zahllose Dactylorhiza fuchsii in allen möglichen Farbvarianten
einige schon blühende Anacamptis pyramidalis - Pyramidenorchis

LG Markus
Dateianhänge
Lilienfeld_Orchideenwanderung Muckenkogel-11062017-(32).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lilienfeld_Orchideenwanderung Muckenkogel-11062017-(32).JPG (1.67 MiB) 3627 mal betrachtet
Lilienfeld_Orchideenwanderung Muckenkogel-11062017-(31).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lilienfeld_Orchideenwanderung Muckenkogel-11062017-(31).JPG (1.06 MiB) 3622 mal betrachtet
Lilienfeld_Orchideenwanderung Muckenkogel-11062017-(35).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lilienfeld_Orchideenwanderung Muckenkogel-11062017-(35).JPG (293.9 KiB) 3622 mal betrachtet
Lilienfeld_Orchideenwanderung Muckenkogel-11062017-(69).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lilienfeld_Orchideenwanderung Muckenkogel-11062017-(69).JPG (525.8 KiB) 3622 mal betrachtet
Lilienfeld_Orchideenwanderung Muckenkogel-11062017-(83).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lilienfeld_Orchideenwanderung Muckenkogel-11062017-(83).JPG (626.91 KiB) 3622 mal betrachtet

Maria Zacherl
Beiträge: 264
Registriert: Mittwoch 12. April 2017, 14:44

Re: heimische Orchideen 2017

Beitragvon Maria Zacherl » Sonntag 18. Juni 2017, 00:14

Hallo,

heute am gleichen FO wie im Beitrag "Salbei weiß - Gartenflüchtling oder nicht?" in einer lichten Stelle im Wald bei Baden/Mitterberg ca 15 Adriatische Riemenzungen gesehen, eine davon weiß (am 2. Bild mit Dornzikade).

Und unlängst im Höllental an der SchönbrunnerStiege ca 10 Ophrys insectifera.

VG Maria
Dateianhänge
0P1450197 riemenzunge weiß.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0P1450197 riemenzunge weiß.JPG (767.02 KiB) 3601 mal betrachtet
0P1450198.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0P1450198.JPG (684.26 KiB) 3601 mal betrachtet
1P1440664-67  Fliegen-Ragwurz Ophrys insectifera einige.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
1P1440664-67 Fliegen-Ragwurz Ophrys insectifera einige.JPG (714.29 KiB) 3601 mal betrachtet


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast