Zwei Pannoniker im fernen Osttirol ...

= Blütenpflanzen
Oliver Stöhr
Beiträge: 1967
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Zwei Pannoniker im fernen Osttirol ...

Beitragvon Oliver Stöhr » Mittwoch 7. Juni 2017, 21:03

Liebe alle,

ich erlaube mir den 100er an Themen zur Rubrik "Interessante Funde" in diesem Forum vollzumachen und darf kurz über zwei hauptsächlich im Osten Österreichs beheimatete (und dort verbreitete) Arten berichten, die ich vorgestern in Debant (Bez. Lienz) nachweisen konnte.

Bei der ersten handelt es sich um Sisymbrium altissimum, die Pannonien-Rauke. Diese ist erst von wenigen Fundorten aus Tirol bekannt und bei uns als unbeständig einzustufen. Gefunden habe ich sie auf einer kleinen Ruderalfläche am Debantbach in 4 Individuen. In Osttirol habe ich sie bisher noch nicht angetroffen.

Die zweite Art ist Falcaria vulgaris (Sicheldolde), die ich auf einem 0,5 m breiten Straßenrandstreifen zwischen Asphalt und Gartenmauer in ca. 10 vegetativen Individuen angetroffen habe. Ich kenne die Art von diesem Standort schon seit 2012, in den letzten Jahren war sie dort aber nicht zu sehen. Dabei ist anzuführen, dass die Art hier aufgrund der regelmäßigen Mahd der Randstreifens nie zur Blüte kommt und stets vegetativ bleibt. Wie lange sie sich dort noch halten wird, ist somit äußerst fraglich. Aus Osttirol gibt es sonst nur noch einen Fund und zwar vom Bretterwandbach-Damm in Matrei aus dem Jahr 2006 von A. Polatschek.

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
0Y0A5308.jpg
Sisymbrium altissimum
0Y0A5308.jpg (943.8 KiB) 2579 mal betrachtet
0Y0A5311.jpg
Sisymbrium altissimum
0Y0A5311.jpg (769.92 KiB) 2579 mal betrachtet
0Y0A5340.jpg
Falcaria vulgaris
0Y0A5340.jpg (914.88 KiB) 2579 mal betrachtet
0Y0A5343.jpg
Falcaria vulgaris
0Y0A5343.jpg (979.34 KiB) 2579 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1979
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Zwei Pannoniker im fernen Osttirol ...

Beitragvon Stefan Lefnaer » Mittwoch 7. Juni 2017, 21:37

Falcaria vulgaris ist im Pannonikum tatsächlich sehr häufig, Sisymbrium altissimum sieht man aber auch hier nicht so oft.

Schöne Grüße,
Stefan

Oliver Stöhr
Beiträge: 1967
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Zwei Pannoniker im fernen Osttirol ...

Beitragvon Oliver Stöhr » Mittwoch 7. Juni 2017, 21:50

Danke Stefan für die Konkretisierung!
Lg
Oliver

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2342
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Zwei Pannoniker im fernen Osttirol ...

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 9. Juni 2017, 09:32

Was mir im Seewinkel übrigens auffällt ist, dass hier Falcaria vulgaris wie Eryngium campestre, die mir in Wien gern subruderal aufzutreten scheinen, häufig euruderal, nämlich in Pflasterritzen des Gehsteigs in der Kleinstadt (konkret: Frauenkirchen) vorkommen, Eryngium vielleicht noch mehr als Falcaria und auch mitten in Parkrasen. Stefan, Du bist ja oft im Weinviertel unterwegs: Ist das in Dörfern dort auch so?
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1979
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Zwei Pannoniker im fernen Osttirol ...

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 9. Juni 2017, 22:43

Die zwei Arten sind im Weinviertel allgegenwärtig: auf Böschungen, Trockenrasen, Wegrändern, Ackerrändern, trockenen Wiesen usw. In den Dörfern kommen sie auch vor. Ob sie dort "ruderaler" auftreten als in Wien, kann ich nicht sagen. Vielleicht habe ich aber bisher nicht genug darauf geachtet.

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2342
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Zwei Pannoniker im fernen Osttirol ...

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 9. Juni 2017, 23:09

An Eryngium campestre aus Gehsteigritzen und penibel gemähten Gartenrasen kann ich mich nicht erinnern. Die Sicheldolde wächst schon öfters an Mauerfüßen, mir sind entsprechende Fundorte eingefallen.

Oliver, sieh mir bitte nach, dass ich vom eigentlichen Thema etwas abgekommen bin. Toller Fund auf jeden Fall!
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Oliver Stöhr
Beiträge: 1967
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Zwei Pannoniker im fernen Osttirol ...

Beitragvon Oliver Stöhr » Sonntag 11. Juni 2017, 21:42

Hallo Jürgen,
nein, du bist nicht vom Thema abgekommen ;-). Genau der kollegiale Austausch und das "Fachsimpeln" ist es u.a. auch, was das Forum interessant macht!
Viele Grüße
Oliver


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste