Erigeron floribundus - neu für Österreich

= Blütenpflanzen
Benutzeravatar
Georg Pflugbeil
Beiträge: 84
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 12:34
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Erigeron floribundus - neu für Österreich

Beitragvon Georg Pflugbeil » Sonntag 22. August 2021, 14:52

Liebe Kollegen,
gestern habe ich Erigeron floribundus wohl neu für Österreich gefunden bzw. - eher - erkannt. Ich nehme an, dass die Art in Österreich häufiger ist, aber als E. canadensis verkannt wurde und wird. Ich habe heuer gezielt auf die Art geachtet und auch gefunden.
Sie vermittelt zwischen canadensis und sumatrensis, ein gutes und auffälliges Merkmal scheinen die nicht-zylindrischen, sondern ausladenden Korbstände zu sein. Auch dieses ist mir gestern bereits beim Vorbeifahren ins Auge gestochen und hat mich nicht getäuscht ;-)
Ich konnte den Beleg aber erst im dunklen sammeln (daher auch die ex-situ-Fotos), bei genauer Betrachtung haben dann auch die anderen Unterscheidungsmerkmale zu canadensis gepasst. So fehlten die Zungenblüten komplett, die Pflanze ist nicht gelblich-grün sondern eher gräulich bis dunkelgrün (vermittelt zu sumatrensis). Die Körbe sind ebenso klein wie bei canadensis und auch nur spärlich behaart (Unterschied zu sumatrensis). Der Stängel und die Blätter sind ebenfalls nur locker borstig und ohne anliegende Haare. An der Blattoberseite sind nur sehr vereinzelt Haare auf der Blattmittelrippe, sonst völlig kahl. Vgl. auch http://alienplantsbelgium.be/content/erigeron.
In Belgien scheint die Art bereits in rascher Ausbreitung (http://alienplantsbelgium.be/content/er ... loribundus), weitere Funde gibt es auch in der Schweiz und in Holland.

Also achtet auf Exemplare, die wie candensis aussehen, aber einen ausladenden Korbstand und eine dunkelgrüne Färbung haben, die an sumatrensis erinnert. Sind die Körbe dann noch ohne Zungenblüten und mit stärker behaarten Stängeln, dann sollte das floribundus sein.
Die Fotos ganz unten zeigen noch sumatrensis (besonders die starke Behaarung von Stängel und Hüllen) sowie canadensis (zylindrischer Blütenstand und gelbliche Färbung) im Vergleich.
Dateianhänge
20210821_211857.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210821_211857.jpg (978.04 KiB) 254 mal betrachtet
20210821_211931.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210821_211931.jpg (773.24 KiB) 254 mal betrachtet
20210821_211949.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210821_211949.jpg (688.44 KiB) 254 mal betrachtet
20210821_211957.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210821_211957.jpg (789.67 KiB) 254 mal betrachtet
20210821_212007.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210821_212007.jpg (749.43 KiB) 254 mal betrachtet
2012-09-29_15-57-06_684.jpg
Erigeron sumatrensis
2012-09-29_15-57-06_684.jpg (1.4 MiB) 254 mal betrachtet
IMG_20140910_182206_966.jpg
Erigeron canadensis
IMG_20140910_182206_966.jpg (1.42 MiB) 254 mal betrachtet
lg, Georg

kurt nadler
Beiträge: 2818
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Erigeron floribundus - neu für Österreich

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 22. August 2021, 19:54

danke für den hinweis. wir beobachten seit tagen eine seltsame pflanze in einem letztjährig gekauften rosmarinstock, die ebenfalls zwischen canadensis und sumatrensis steht. sollte ich demnächst fotografieren. vielleicht ist das auch so was.

kurt nadler
Beiträge: 2818
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Erigeron floribundus - neu für Österreich

Beitragvon kurt nadler » Montag 23. August 2021, 18:27

habe keine zeit zum recherchieren, darum nehme ich einmal vorsichtig an, das wir da ein sumatrensis-verreckerl haben, da der floribundus viel unhaariger ausschaut.
Dateianhänge
DSC01586 erigeron indet., 20210823, prellenkirchen-zentrum.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC01586 erigeron indet., 20210823, prellenkirchen-zentrum.JPG (341.31 KiB) 220 mal betrachtet
DSC01579 erigeron indet., 20210823, prellenkirchen-zentrum.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC01579 erigeron indet., 20210823, prellenkirchen-zentrum.JPG (456.52 KiB) 220 mal betrachtet
DSC01583 erigeron indet., 20210823, prellenkirchen-zentrum.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC01583 erigeron indet., 20210823, prellenkirchen-zentrum.JPG (713.13 KiB) 220 mal betrachtet

Benutzeravatar
Georg Pflugbeil
Beiträge: 84
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 12:34
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Erigeron floribundus - neu für Österreich

Beitragvon Georg Pflugbeil » Dienstag 24. August 2021, 14:24

Hallo Kurt, ja das ist sumatrensis/bonariensis mit deutlich dicht anliegend behaarten Hüllen.
Ich bin mir auch sicher, dass floribundus nicht selten in ganz Österreich zu finden ist.
lg, Georg

kurt nadler
Beiträge: 2818
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Erigeron floribundus - neu für Österreich

Beitragvon kurt nadler » Freitag 27. August 2021, 00:30

ja, danke. die andren sind ja bereits über europa recht etabliert.
flori. hab ich noch immer nicht nachgeschlagen...
bonariensis sollte ja im vgl. zu sum. rötliche hüllen haben, drum hab ich den für unsre pflanze ausgeschlossen. aber man kann ja die entsprechenden themen hier im forum und die neilreichia mit dirans "einführung" bemühen...


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste