Verbascum bombyciferum (unbeständig?) verwildernd?

= Blütenpflanzen
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 933
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Verbascum bombyciferum (unbeständig?) verwildernd?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Mittwoch 14. Juni 2017, 20:18

Eine schöne Königskerzen-Art wurde vor zwei Jahren im Wiener Sonnwendviertel, einem neuen Stadtteil, angepflanzt. Der EfÖLS-Schlüssel führt zu keinem brauchbaren Ergebnis: alle fünf Staubfäden sind gelb bebärtet, der Stängel stielrund, aber kein verzweigter, ovaler Blütenstand wie pulverulentum. Nach Recherche meine ich, dass es sich um bombyciferum handeln könnte, eine Art, die offensichtlich gerne im Pflanzenhandel angeboten wird, zu der sich aber nicht viele botanische Informationen finden lassen. Es handelt sich um eine in den Uludağ-Bergen endemische Art, die offensichtlich ein Schwermetall-Indikator ist (Arslan et al., 2010). Sie dürfte gut mit sandig-steinigen Böden zurechtkommen. Worauf ich hinauswill: Sie dürfte letztes Jahr ausgesamt haben und hat es auf die andere Straßenseite hinüber geschafft, wo in einer Rabatte nun Grundblattrosetten auftauchen. Oder hat doch jemand nachgeholfen?

Habt ihr sie schon anderswo beobachten können?

Bitte um Nachsicht: Ich muss für Fotos auf die google-Bildersuche verweisen, momentan kann ich keine guten Fotos machen.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 933
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Verbascum bombyciferum (unbeständig?) verwildernd?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Donnerstag 15. Juni 2017, 06:47

Habe gerade gesehen, dass sie Essl bereits 2002 in "Neobiota in Österreich" nennt für Ruderalfluren in W, N. Auch in der Flora Wiens wird sie als sehr selten verwildert angeführt und zwar für "Rodaun: Hochstraße". In der EfÖLS ist sie ja auch unter Anm. 2 genannt.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 468
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Verbascum bombyciferum (unbeständig?) verwildernd?

Beitragvon Hermann Falkner » Donnerstag 15. Juni 2017, 13:07

Hallo Jürgen, kann keine entsprechende Beobachtung beitragen - habe nur etwas gegoogelt, verzweigt kann der Blütenstand auch bei bombyciferum sein, aber nicht so auffällig oval (wie es scheint, anhand von Internetbildern), sondern eher kompakter; Pflanze dicht weissfilzig-flockig behaart und in mehreren Sorten im Handel, insbes. offenbar "Polarsommer". Es kann aber auch gut sein, dasd die von dir gesehene verwildernde schon eine Hybride mit einer heimischen Art ist.
Geschlüsselt ist bombyciferum leider auch nicht im Rothmaler (Zier- und Nutzpflanzenband: nur in einer Anmerkung erwähnt), eine genaue Merkmalsangabe für bombyciferum hab ich nicht gefunden.

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 933
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Verbascum bombyciferum (unbeständig?) verwildernd?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Donnerstag 15. Juni 2017, 19:49

Danke für die Rothmaler-Information. Der meist unverzweigte Wuchs der Sonnwendviertel-Königskerzen könnte an der Halbschattlage liegen. Auf jeden Fall beginnt keine 10 m entfernt der neue Helmut-Zilk-Park mit "Naturwiesen"-Flächen (zur Ansaat wurde Magerwiesen-Heu ausgestreut) und randlichen Schotterbrachen. Schauma r amoi, ob und wann die ersten bombyciferum-Pioniere Wurzeln schlagen.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 933
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Verbascum bombyciferum (unbeständig?) verwildernd?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 1. September 2017, 13:38

Hier vermutlich erste selbstständige Ausbreitung von bombyciferum an diesem Standort: Entfernung zu den Altpflanzen mind. 10 m. Sieht zumindest von den Grundblättern her aus wie diese.
Dateianhänge
IMG_20170901_100326.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_20170901_100326.jpg (1.89 MiB) 1201 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Peter Pilsl
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 09:19
Wohnort: Salzburg

Re: Verbascum bombyciferum (unbeständig?) verwildernd?

Beitragvon Peter Pilsl » Montag 4. September 2017, 11:48

Ich hab die Art auch einmal in Salzburg verwildert sammeln können. Auch hier ist die Art auf einer Verkehrsinsel gepflanzt worden und hat sich dann offenbar in etlichen Rosetten auf die andere Straßenseite vertschüsst. War aber in den Jahren darauf nicht mehr zu beobachten.
Grüße
Peter
12782.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
12782.jpg (1.05 MiB) 1177 mal betrachtet
Peter Pilsl
SABOTAG

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 933
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Verbascum bombyciferum (unbeständig?) verwildernd?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Montag 25. September 2017, 21:41

Hier übrigens noch ein aktuelles Habitus-Foto der gepflanzten Exemplare, von denen die Verwilderung ausgeht: Der Stängel ist eh verzweigt, um mich zu korrigieren. Die Pflanzen stehen am Fundpunkt im Halbschatten.
Dateianhänge
IMG_20170925_130202.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_20170925_130202.jpg (1.91 MiB) 1114 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 933
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Verbascum bombyciferum (unbeständig?) verwildernd?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 18. Mai 2018, 22:40

Aktueller Stand:
Dateianhänge
verbascum bombyciferum sonnwendviertel_20180518_125300.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
verbascum bombyciferum sonnwendviertel_20180518_125300.jpg (1.92 MiB) 90 mal betrachtet
verbascum bombyciferum sonnwendviertel_20180518_125304.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
verbascum bombyciferum sonnwendviertel_20180518_125304.jpg (1.76 MiB) 90 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast