Halbtrockenrasen und Segetalfluren in Enzesfeld-Lindabrunn und Hirtenberg (Alpenostrand)

= Blütenpflanzen
Online
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1095
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Halbtrockenrasen und Segetalfluren in Enzesfeld-Lindabrunn und Hirtenberg (Alpenostrand)

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 17. Juni 2018, 20:36

Heute war ich zum ersten Mal in Hirtenberg unterwegs und habe dort auf zwei Halbtrockenrasen (einer davon klein und verbrachend, das Foto zeigt den größeren der beiden) zahlreich Melampyrum cristatum gefunden.
halbtrockenrasen mit melampyrum cristatum hirtenberg_20180617_125727.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
halbtrockenrasen mit melampyrum cristatum hirtenberg_20180617_125727.jpg (1.87 MiB) 204 mal betrachtet
melampyrum cristatum hirtenberg_20180617_140455.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
melampyrum cristatum hirtenberg_20180617_140455.jpg (1.85 MiB) 204 mal betrachtet
Ein kleines Stück weiter, an einem knochentrockenen, steinigen Roggenfeld fand sich randlich Bupleurum rotundifolium, aber vor allem im lückigen Acker Legousia speculum-veneris und zwar über die gesamte Fläche, blühend wie fruchtend, teilweise massenhaft. Fein, dass es so etwas noch gibt. Auf dem Weg nach Leobersdorf habe ich in einem Hafer-Feld neben der Bundesstraße zumindest 1 Exemplar des Venusspiegels gefunden.
legousia speculum-veneris hirtenberg_20180617_141813.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
legousia speculum-veneris hirtenberg_20180617_141813.jpg (1.9 MiB) 204 mal betrachtet
legousia speculum-veneris hirtenberg_20180617_141611.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
legousia speculum-veneris hirtenberg_20180617_141611.jpg (1.83 MiB) 204 mal betrachtet
legousia speculum-veneris hirtenberg_20180617_142046.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
legousia speculum-veneris hirtenberg_20180617_142046.jpg (1.73 MiB) 204 mal betrachtet
legousia speculum-veneris hirtenberg_20180617_142352.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
legousia speculum-veneris hirtenberg_20180617_142352.jpg (1.88 MiB) 204 mal betrachtet
Ein Lacerta viridis-Weibchen lief mir auch noch über den Weg.
lacerta viridis hirtenberg_20180617_143603.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
lacerta viridis hirtenberg_20180617_143603.jpg (1.93 MiB) 204 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Norbert Sauberer
Beiträge: 111
Registriert: Samstag 1. April 2017, 21:22

Re: Halbtrockenrasen und Segetalfluren in Hirtenberg (Alpenostrand)

Beitragvon Norbert Sauberer » Samstag 23. Juni 2018, 18:32

Letztes Jahr habe ich begonnen die Flora von Hirtenberg systematisch zu erheben (als Puzzlesteinchen für die Flora des Bezirks Baden). Vielleicht hast du ja Interesse dich an diesem "Projekt" zu beteiligen. Den Acker kenne ich, den habe ich vor rund 10 Jahren schon einmal kartiert.

Online
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1095
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Halbtrockenrasen und Segetalfluren in Hirtenberg (Alpenostrand)

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 23. Juni 2018, 21:17

Gerne, wobei ich nicht sehr oft dort bin, meistens bin ich im Marchfeld unterwegs. Kartierungslisten auf Quadrantenbasis mit Kommentaren zu den selteneren Arten?
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Online
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1095
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Halbtrockenrasen und Segetalfluren in Hirtenberg (Alpenostrand)

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 21. Juli 2018, 15:52

Zunächst eine Korrektur: Der oben genannte Acker befindet sich bereits auf dem Gemeindegebiet von Enzesfeld-Lindabrunn. Tatsächlich in Hirtenberg war ich heute unterwegs, und neben totgespritzten Kukuruz-Äckern habe ich auf Stoppelfeldern immerhin Kickxia spuria (mind. 8 Ex.)...
IMG_20180721_084604.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_20180721_084604.jpg (1.85 MiB) 84 mal betrachtet
...und Legousia speculum-veneris (mind. 3 Ex.)...
IMG_20180721_084550.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_20180721_084550.jpg (1.87 MiB) 84 mal betrachtet
...gefunden, wenngleich von letzterer Art bedeutend weniger als beim oben erwähnten Enzesfelder Acker, aber immerhin. Auf einer Weidebrache und knapp außerhalb dieser am trocken-warmen Waldrand gab es noch ein schönes Vorkommen von Sideritis montana.
IMG_20180721_110511.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_20180721_110511.jpg (1.9 MiB) 84 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast