Botrychium virginianum wiederentdeckt für Tirol

= Farnartige Pflanzen, Farnverwandte
Oliver Stöhr
Beiträge: 489
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Botrychium virginianum wiederentdeckt für Tirol

Beitragvon Oliver Stöhr » Montag 29. Mai 2017, 20:41

Hallo!

Damit wiedereinmal die Farnwelt zu Ehren kommt, darf ich aus gegebenen Anlass kurz über einen sehr schönen Fund berichten, den ich gestern in den Lienzer Dolomiten im sog. Kerschbaumeralmtal tätigen konnte.

Es handelt sich um die Wiederentdeckung des sehr seltenen Virginien-Rautenfarns (Botrychium virginianum), welche im Jahr 1892 - also vor genau 125 Jahren (!) - zum ersten und auch einzigen Male in Osttirol und eben auch im Kerschbaumeralmtal von Pichler fil. gefunden wurde (vgl. die Angabe in der alten Tirol-Flora von Dalla-Torre & Sarnthein).

Ich muss gestehen, dass ich diese Art bisher selbst noch nie in freier "Wildbahn" gefunden habe. Die wenigen anderen Angaben aus Tirol sind ebenso älteren Datums, sodass der Fund wohl der Wiederentdeckung für Tirol entspricht (vgl. auch die Angabe in der EFÖLS 2008).

Der Standort ist eine ostexponierte Wegböschung über Karbonatgestein in einem hochmontanen Buchenwald, ich konnte rd. 50 (großteils generative) Individuen zählen. Da die Art mehrheitlich aber erst im Austreiben war, könnte eine noch individuenreichere Population vorliegen. In der artenreichen Begleitflora kommt u.a. auch der Frauenschuh vor (siehe Foto). Der Nachweis war übrigens etwas Glückssache, da die Art am Wuchsort zwischen den Individuen des habituell ähnlichen Gymnocarpium robertianum optisch "untergeht" ...

In diesem Zusammenhang darf ich nochmals auf den von mir angebotenen Farnbestimmungskurs in Lienz zurückkommen: viewtopic.php?f=7&t=196
Vielleicht verschlägt es ja ein paar KollegInnen aus dem Osten auch in das farnreiche Osttirol?! Ich würde mich freuen ...

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
0Y0A5034.jpg
Habitus-Foto
0Y0A5034.jpg (877.25 KiB) 966 mal betrachtet
0Y0A5026.jpg
Artenreiche Begleitflora am Wuchsort; 4 Ind. von B. virginianum finden sich in der linken Bildhälfte
0Y0A5026.jpg (891.08 KiB) 966 mal betrachtet
0Y0A5033.jpg
Gymnocarpium robertianum (li.) und Botrychium virginianum
0Y0A5033.jpg (979.06 KiB) 966 mal betrachtet
0Y0A5021.jpg
Habitus-Foto
0Y0A5021.jpg (825.14 KiB) 966 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 933
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Botrychium virginianum wiederentdeckt für Tirol

Beitragvon Jürgen Baldinger » Montag 29. Mai 2017, 22:04

Gratulation! Schöner Fund. Die Information betreffend Europa stimmt dann ja wohl nicht: https://en.wikipedia.org/wiki/Botrypus_ ... stribution
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Botrychium virginianum wiederentdeckt für Tirol

Beitragvon Norbert Griebl » Dienstag 30. Mai 2017, 19:13

Gratulation für diese Wiederentdeckung.
Ich kenne die Art nur vom altbekannten Standort im Hochschwab-Gebiet beim Bodenbauer - hänge ein Bild von Walter Kussegg bei.
Liebe Grüße
Norbert

Oliver Stöhr
Beiträge: 489
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Botrychium virginianum wiederentdeckt für Tirol

Beitragvon Oliver Stöhr » Dienstag 30. Mai 2017, 21:57

Danke Norbert, aber dein Foto fehlt!?
LG
Oliver

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Botrychium virginianum wiederentdeckt für Tirol

Beitragvon Norbert Griebl » Mittwoch 31. Mai 2017, 10:32

Hoffentlich klappt´s jetzt mit dem Bild :-]
Dateianhänge
Botrychium.virginianum.St-Bodenbauer.WK.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Botrychium.virginianum.St-Bodenbauer.WK.jpg (284.69 KiB) 888 mal betrachtet


Zurück zu „Pteridophyta (Gefäßsporenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast