Gabelungen an Farnwedeln

= Farnartige Pflanzen, Farnverwandte
Oliver Stöhr
Beiträge: 581
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Gabelungen an Farnwedeln

Beitragvon Oliver Stöhr » Mittwoch 3. Januar 2018, 15:34

Liebe alle,

eine Laune der Natur sind Gabelungen an Farnwedeln, die man auch an unseren heimischen Farnen immer wieder beobachten kann. Obgleich diesen Monstrositäten heute (zurecht) keine taxonomische Relevanz zukommt, wurden sie in den Anfängen der Botanik vermehrt beachtet und z.B. von Linné z.T. als eigene "Arten" beschrieben.

Ich hänge mal zwei Publikationen aus dem 19 Jhd. an, die sich mit diesen Formen beschäftigen:
https://www.jstor.org/stable/pdf/43804592.pdf
https://www.zobodat.at/pdf/Allg-bot-Zei ... 6-0108.pdf

Nach Weihnachten 2017 habe ich an der Friedhofsmauer in Lienz in einer Population von Asplenium trichomanes ssp. quadrivalens gleich an zwei Stöcken solche Gabelungen feststellen können (s. Bilder). Und auch bei den größeren Farnen, so etwa bei Dryopteris dilatata (s. Foto aus Krimml aus dem Jahr 2016), treten solche Wedel-Furkationen auf ...

Wie gesagt: Keine taxonomische Relevanz, aber dennoch ein Beitrag zur Formenvielfalt und zur Biodiversität ;-)

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
20171226113450_IMG_2915.jpg
Asplenium trichomanes ssp. quadrivalens; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20171226113450_IMG_2915.jpg (1.5 MiB) 267 mal betrachtet
20171226113526_IMG_2916.jpg
Asplenium trichomanes ssp. quadrivalens; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20171226113526_IMG_2916.jpg (1.38 MiB) 267 mal betrachtet
0Y0A4865.jpg
Dryopteris dilatata; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A4865.jpg (1.65 MiB) 267 mal betrachtet

Zurück zu „Pteridophyta (Gefäßsporenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast