Lilium bulbiferum - Feuerlilie

Was beeindruckt. Ästhetische Themen ohne tiefere fachliche Einbettung
(Hinweis: Informative Themen zu selteneren Arten bitte im Forum "Interessante Funde" eröffnen)
Benutzeravatar
2045
Beiträge: 640
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt

Lilium bulbiferum - Feuerlilie

Beitragvon 2045 » Donnerstag 2. Juli 2020, 09:12

Am 30.06.2020 neben der Bundestrasse zwischen Kernhof und Gscheid, Bez. Lilienfeld, NÖ
Eine prächtige Gruppe Lilium bulbiferum subsp. bulbiferum - Bulbillentragende Feuer-Lilie, gut geschützt auf einer kleinen Felswand.

LG Markus
Dateianhänge
Gscheid-30062020-(5).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Gscheid-30062020-(5).JPG (627.12 KiB) 621 mal betrachtet

Burkhard Leitner
Beiträge: 162
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 10:44

Re: Lilium bulbiferum - Feuerlilie

Beitragvon Burkhard Leitner » Donnerstag 2. Juli 2020, 20:19

Hänge hier meinen Fund am Pleschkogel (Graz-Umgebung) ebenfalls vom 30.6. an. Seehöhe 940m.
VG
Burkhard
Lilium bulbiferum2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lilium bulbiferum2.jpg (1007.92 KiB) 606 mal betrachtet
Lilium bulbiferum_plesch.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lilium bulbiferum_plesch.jpg (1.15 MiB) 606 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 1967
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Lilium bulbiferum - Feuerlilie

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 4. Juli 2020, 10:34

Gerade auf der Bahnfahrt ab Wien ein paar Individuen von Lilium bulbiferum bei Breitenstein (Semmering) direkt an der Bahn. Fotos gibt's keine ;-)
Lg
Oliver

Oliver Stöhr
Beiträge: 1967
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Lilium bulbiferum - Feuerlilie

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 4. Juli 2020, 19:51

... und heute zudem auch bei Mariahof (Stmk) an der Bahn sowie zwischen Friesach und Neumarkt
Lg
Oliver

kurt nadler
Beiträge: 2063
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Lilium bulbiferum - Feuerlilie

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 12. November 2020, 23:34

Am 20.6.2010 in Griesbach (westliches Waldviertel). Dort und in der östlichen Mühlviertler Grenzregion gibts oder gabs an Säumen und Rainen noch gute Bestände.
Dateianhänge
P1610360.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P1610360.JPG (1.45 MiB) 202 mal betrachtet
P1610361.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P1610361.JPG (1.48 MiB) 202 mal betrachtet
P1610364.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P1610364.JPG (1.49 MiB) 201 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 2063
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Lilium bulbiferum - Feuerlilie

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 12. November 2020, 23:47

Und am selben Tag bei Klein-Wetzles in derselben Region.
(In meiner frühen Jugend durfte ich noch in Sandl im oö. Freiwald die letzten Segetalvorkommen dieser Art erleben.)
Dateianhänge
P1610408.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P1610408.JPG (1.5 MiB) 199 mal betrachtet
P1610409.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P1610409.JPG (1.54 MiB) 199 mal betrachtet
P1610410.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P1610410.JPG (1.35 MiB) 199 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 1967
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Lilium bulbiferum - Feuerlilie

Beitragvon Oliver Stöhr » Freitag 13. November 2020, 16:14

2003 habe ich bei Unterweissenbach im unteren Mühlviertel die Art noch segetal gesehen ...

kurt nadler
Beiträge: 2063
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Lilium bulbiferum - Feuerlilie

Beitragvon kurt nadler » Samstag 14. November 2020, 11:08

Wahnsinn!

Scotiella
Beiträge: 63
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 22:56

Re: Lilium bulbiferum - Feuerlilie

Beitragvon Scotiella » Mittwoch 18. November 2020, 19:25

Oliver Stöhr hat geschrieben:2003 habe ich bei Unterweissenbach im unteren Mühlviertel die Art noch segetal gesehen ...


Die segetale Verbreitung diverser Ziebelpflanzen muss wohl früher in Äckern üblich gewesen sein, vor Beginn der großen Intensivierung. Mit dem nicht allzu wilden Pflügen kamen sie demnach wohl gut zurecht. Ich denke da z.B. an Muscari comosa oder hier in Wels gibt es noch ein Feld mit Allium carinatum.

LG Daniel

kurt nadler
Beiträge: 2063
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Lilium bulbiferum - Feuerlilie

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 19. November 2020, 07:48

Heutzutage ist die Bodenbearbeitung in Weingärten noch vergleichsweise seicht und unwiederholt, was bspw. am Leithagebirgsabhang teils massenhafte quasisegetale Vorkommen von Muscari neglectum, weiniger auch Honorius boucheanus und vereinzelt Ornithogalum kochii und Gagea sp. ermöglicht.


Zurück zu „Schönheit der Natur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste