Nach- und Spätblüten 2019

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1968
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Nach- und Spätblüten 2019

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 27. Oktober 2019, 11:07

Salvia verticillata, heute beim Bhf Gramatneusiedl, nemorosa blüht auch noch.
salvia verticillata bhf gramatneusiedl_20191027_084611.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
salvia verticillata bhf gramatneusiedl_20191027_084611.jpg (1.92 MiB) 1940 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Patrick
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 1. November 2019, 18:46
Wohnort: Wien

Re: Nach- und Spätblüten 2019

Beitragvon Patrick » Dienstag 5. November 2019, 11:18

Am Sonntag habe ich ein paar noch blühende Pflanzen entlang der Schwarza zwischen Ternitz und Payerbach (NÖ) fotografiert.

Berteroa incana war relativ häufig zu finden.
Berteroa incana_191103_Gloggnitz.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Berteroa incana_191103_Gloggnitz.jpg (1.68 MiB) 1897 mal betrachtet

Campanula rapunculoides
Campanula rapunculoides_191103_Gloggnitz.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Campanula rapunculoides_191103_Gloggnitz.jpg (1.83 MiB) 1897 mal betrachtet

Cichorium intybus
Cichorium intybus_191103_Payerbach.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Cichorium intybus_191103_Payerbach.jpg (1.86 MiB) 1897 mal betrachtet

Geranium pyrenaicum
Geranium pyrenaicum_191103_Ternitz_1.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Geranium pyrenaicum_191103_Ternitz_1.jpg (1.8 MiB) 1897 mal betrachtet

Lobularia maritima, ein Neophyt aus dem Mittelmeerraum, wächst am Straßenrand in Gloggnitz und ist vermutlich aus einem Garten entkommen.
Lobularia maritima_191103_Gloggnitz.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lobularia maritima_191103_Gloggnitz.jpg (1.8 MiB) 1897 mal betrachtet

Verbascum nigrum
Verbascum nigrum_191103_Gloggnitz.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Verbascum nigrum_191103_Gloggnitz.jpg (1.81 MiB) 1897 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1968
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Nach- und Spätblüten 2019

Beitragvon Jürgen Baldinger » Dienstag 5. November 2019, 21:11

Willkommen im Forum, Patrick und danke für Deine spätherbstlichen Aufnahmen.

Hawedehre,
Jürgen
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Oliver Stöhr
Beiträge: 1541
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Nach- und Spätblüten 2019

Beitragvon Oliver Stöhr » Donnerstag 7. November 2019, 20:26

Hallo zusammen,

hier kommt ein sehr später Nachweis blühender Orobanche gracilis, gefunden gestern - 6.11.2019! - auf einer S-exponierten autobahnbahen Böschung im Unterinntal nahe Wörgl. Gesichtet wurde nicht nur das abgebildete Einzelindividuum, sondern rd. 30 weitere blühende Pflanzen dieser Art!

Zur Erinnerung: 2018 fand ich die letzte blühende Orobanche gracilis am 20.10. in Lienz, 2017 gab es die letzte blühende Pflanze hier am 7.10. Es wird also immer später ...

Sorry übrigens für die miese Fotoquali, die meiner Dienstkamera geschuldet ist ;-)

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
IMG_0118.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_0118.jpg (895.45 KiB) 1864 mal betrachtet

Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 167
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

Re: Nach- und Spätblüten 2019

Beitragvon Carnifex » Freitag 15. November 2019, 18:54

Ein Monat ist vergangen seit Beginn dieses Fadens, und auf der Donauinsel blüht immer noch so einiges.

Knautia, Achillea, Cichorium und Centaurea wurden schon hier gezeigt und sind immer noch zahlreich am Blühen.
Weitere Spätblüher (bei Gypsophila und Verbascum und bin ich mir nicht sicher bei der Bestimmung):

Cornus sanguinea
Bild

Clinopodium acinos
Bild

Scabiosa ochroleuca
Bild

Gypsophila muralis??
Bild
Bild

Picris hieracioides
Bild

Solidago gigantea
Bild

Tanacetum vulgare
Bild

Verbascum (phlomoides)???
Bild
Bild
Bild

Silene latifolia
Bild

Dianthus carthusianorum
Bild

LG, Lorin

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Nach- und Spätblüten 2019

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 15. November 2019, 19:18

Das ist wohl Petrorhagia saxifraga.

Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 167
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

Re: Nach- und Spätblüten 2019

Beitragvon Carnifex » Samstag 16. November 2019, 14:47

Vielen Dank für die Korrektur, Stefan.

Kann die Königskerze so verbucht werden?

kurt nadler
Beiträge: 1232
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Nach- und Spätblüten 2019

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 17. November 2019, 01:07

petrorhagia wie auch schon stefan erwähnt hat: vgl. viewtopic.php?f=4&t=1724&p=7605&hilit=Gypsophila+muralis#p7601

verbascum phlomoides (laub nicht herablaufend, typische verzweigung, mit abstand häufigste art in wien)

bei dianthus wäre evtl. vorsicht angebracht: dianthus cf. giganteus (da sich am bild unbespitzte "außenkelchblätter" abzeichnen (jedoch nicht sichtbar sind) und klassische pontederae-blüten fehlen; viewtopic.php?f=10&t=1504&p=6248&hilit=Dianthus+giganteus#p6248). nicht auszuschließen ist aber doch auch eine großblütige form der pontederae, die´s vielleicht auf der insel gibt, wenn ich das wo richtig aufgeschnappt habe.

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1968
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Nach- und Spätblüten 2019

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 17. November 2019, 21:44

Inula britannica, heute, Gänsehaufentraverse, Uferverbauung, Untere Lobau
Dateianhänge
inula britannica gänsehaufentraverse_20191117_111415.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
inula britannica gänsehaufentraverse_20191117_111415.jpg (1.78 MiB) 1676 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1968
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Nach- und Spätblüten 2019

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 24. November 2019, 20:22

Knautia drymeia, heute, felsiger Kalk-Eichen-Buchenwald, unterhalb Ruine Merkenstein, Gainfarner Bucht, Vöslau
knautia drymeia ruine merkenstein_20191124_112310.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
knautia drymeia ruine merkenstein_20191124_112310.jpg (1.94 MiB) 1477 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast