Großer Marchberg in Maria Raisenmarkt

Was beeindruckt.
(Hinweis: Informative Themen zu selteneren Arten bitte im Forum "Interessante Funde" eröffnen)
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1633
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Großer Marchberg in Maria Raisenmarkt

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 18. Mai 2019, 06:48

Ich bin nun öfters im Bezirk Baden unterwegs, der westwärts ja bis zu den Gemeinden Alland, Altenmarkt, Furth reicht und dort daher in den höheren Lagen eine Montanflora aufweist. Am Fuß des Großen Marchbergs (660 msm) beispielsweise findet sich entkalkter, tiefgründiger Braunlehm aus kalkig-silikatischem Lockermaterial, teilweise Kalkschutt, an seinen Hängen auch kalkhaltiger Braunlehm. Weiter oben, auf steinigen Schlagflächen, huschen dann die flinken Mauereidechsen herum, und die höchsten Regionen bestehen aus Kalkfelsen, auf denen die Buche von der Schwarzföhre abgelöst wird und Rosa spinosissima, Erysimum sylvestre (s. str.), Hieracium cf. glaucinum (ohne Fotos, wird gerade getrocknet) gedeihen.
Dateianhänge
erysimum sylvestre (s. str.) großer marchberg maria raisenberg_20190517_091042.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
erysimum sylvestre (s. str.) großer marchberg maria raisenberg_20190517_091042.jpg (1.91 MiB) 276 mal betrachtet
rosa spinosissima großer marchberg maria raisenberg_20190517_091515.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
rosa spinosissima großer marchberg maria raisenberg_20190517_091515.jpg (1.91 MiB) 276 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Zurück zu „Schönheit der Natur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast