Schottergruben 2019

Was beeindruckt.
(Hinweis: Informative Themen zu selteneren Arten bitte im Forum "Interessante Funde" eröffnen)
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1078
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Schottergruben 2019

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 11. August 2019, 21:56

Liebe Leute,

die wunderbare Zeit der Amaranthaceen s. slt. und Solanaceen ist angebrochen und es ist Zeit die herrliche Vielfalt der Sand- und Schottergruben zu erkunden. Ich habe heute angefangen mit einer Schottergrube bei Mistelbach. Hier ein paar Eindrücke:


20190811_102606.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_102606.jpg (1018.92 KiB) 658 mal betrachtet
20190811_103203.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_103203.jpg (1018.87 KiB) 658 mal betrachtet
20190811_110743.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_110743.jpg (1.08 MiB) 658 mal betrachtet
20190811_111029.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_111029.jpg (1.03 MiB) 658 mal betrachtet
20190811_112817.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_112817.jpg (1.07 MiB) 658 mal betrachtet

Zuerst eine Poacee, Digitaria sanguinalis subsp. pectiniformis:

20190811_112405.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_112405.jpg (1.23 MiB) 658 mal betrachtet
20190811_112749.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_112749.jpg (121.82 KiB) 658 mal betrachtet

Dann Portulaca oleracea:

20190811_111340.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_111340.jpg (490.36 KiB) 658 mal betrachtet

Weiter zu den Solanceen, Hyoscyamus niger:

20190811_111438.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_111438.jpg (336.26 KiB) 658 mal betrachtet

Nun die Amaranthaceen, Amaranthus albus:

20190811_111317.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_111317.jpg (1.16 MiB) 658 mal betrachtet

Amaranthus blitoides:

20190811_110845.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_110845.jpg (1.25 MiB) 658 mal betrachtet
20190811_110615.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_110615.jpg (671.68 KiB) 658 mal betrachtet

Dysphania botrys:

20190811_111528.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_111528.jpg (975.71 KiB) 658 mal betrachtet

Kali tragus (immer ganz allerliebst):

20190811_103247.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_103247.jpg (347.79 KiB) 658 mal betrachtet

Zum Schluss noch ein im Weinviertel seltener Korbblütler und Säurezeiger, Filago arvensis:

20190811_104007.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_104007.jpg (319.88 KiB) 658 mal betrachtet
20190811_104028.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190811_104028.jpg (261.83 KiB) 658 mal betrachtet

Schöne Grüße
Stefan

kurt nadler
Beiträge: 500
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Schottergruben 2019

Beitragvon kurt nadler » Montag 12. August 2019, 23:51

und tolle landschaft auf den ersten bildern, noch so schön windradlfrei (fotografiert).

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1078
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schottergruben 2019

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 15. August 2019, 21:14

Hier eine andere Schottergrube bei Mistelbach:

20190815_090900.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190815_090900.jpg (984.01 KiB) 600 mal betrachtet
20190815_095022.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190815_095022.jpg (921.2 KiB) 600 mal betrachtet
20190815_095214.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190815_095214.jpg (873.37 KiB) 600 mal betrachtet

Chenopodium glaucum:

20190815_081444.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190815_081444.jpg (341.86 KiB) 600 mal betrachtet

Digitaria ischaemum (die ist im Weinviertel nicht so häufig):

20190815_085444.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190815_085444.jpg (618.75 KiB) 600 mal betrachtet

Phytolacca acinosa s. lat. mit Heliopsis helianthoides, beides verwilderte Zierpflanzen:

20190815_101544.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190815_101544.jpg (521.07 KiB) 600 mal betrachtet
20190815_101456.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190815_101456.jpg (417.83 KiB) 600 mal betrachtet

de sperate
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 19. Mai 2019, 19:19

Re: Schottergruben 2019

Beitragvon de sperate » Donnerstag 15. August 2019, 22:46

Toll. Obwohl ich bestens mit Heliopsis helianthoides vertraut bin - in der Schottergrube hätte ich es nicht erkannt. Es wirkt auf dem Foto so strauchartig - oder täuscht das Foto, während es im Garten so einzelne Stängel hat - mit leichten Verzweigungen. Das Bilsenkraut ist eigentlich schön. Unscheinbar, aber etwas Besonderes. Habe ich noch nie gesehen. LG

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1078
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schottergruben 2019

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 17. August 2019, 21:21

Heute habe ich mir eine aufgelassene Schottergrube angesehen, die romatisch abgeschieden im Glasweiner Wald liegt. Der untere Teil ist schon mit größeren aufgeforsteten Föhren bestockt (schade eigentlich, dass die von der Globalen Erderwärmung dahingerafft werden werden...) und man fühlt sich dort wie im westlichen Waldviertel. Oben ist noch eine schöne offene Abbauwand vorhanden:

20190817_084156.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_084156.jpg (545.15 KiB) 577 mal betrachtet
20190817_085650.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_085650.jpg (1.18 MiB) 577 mal betrachtet

Man kann gut den Schotter und Sand der Urdonau sehen:

20190817_091906.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_091906.jpg (511.59 KiB) 577 mal betrachtet

Da der Schotter und Sand sauer sind, sind entsprechend Säurezeiger zu finden, die sonst im Löss- und Lehmreichen Weinviertel fehlen. Dazu gehört Anthoxanthum odoratum...

20190817_090529.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_090529.jpg (424.4 KiB) 577 mal betrachtet

...Trifolium arvense (subsp. arvense)...

20190817_085730.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_085730.jpg (988.71 KiB) 577 mal betrachtet
20190817_091649.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_091649.jpg (825 KiB) 577 mal betrachtet

...Genista germanica...

20190817_085213.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_085213.jpg (920.22 KiB) 577 mal betrachtet
20190817_085421.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_085421.jpg (495.63 KiB) 577 mal betrachtet

...Rumex acetosella subsp. acetoselloides...

20190817_092336.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_092336.jpg (789.17 KiB) 577 mal betrachtet
20190817_084859.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_084859.jpg (320.42 KiB) 577 mal betrachtet

...und Filago arvensis:

20190817_084237.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_084237.jpg (336.01 KiB) 577 mal betrachtet
20190817_084336.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_084336.jpg (158.95 KiB) 577 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1078
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schottergruben 2019

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 14. September 2019, 21:46

Heute in einer aufgelassenen Schottergrube bei Gnadendorf (Bezirk Mistelbach) zahlreich Silene dichotoma. Laut ExFlora wird die Art "wohl oft mit Begrünungssaat eingeschleppt". Hier auf der ehemaligen Abbauwand kann das höchstens indirekt erfolgt sein.

20190914_100645.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190914_100645.jpg (421.21 KiB) 488 mal betrachtet
20190914_100911.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190914_100911.jpg (145.79 KiB) 488 mal betrachtet
20190914_101653.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190914_101653.jpg (145.49 KiB) 488 mal betrachtet
20190914_100030.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190914_100030.jpg (104.53 KiB) 488 mal betrachtet
20190914_100231.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190914_100231.jpg (414.62 KiB) 488 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1633
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Schottergruben 2019

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 15. September 2019, 16:42

In Kiesgruben beim Bhf Lassee heute die ja auf solchem Standort im Pannonikum stellenweise in Massenbeständen vorkommende Bassia scoparia subsp. densiflora,
bassia scoparia subsp. densiflora schottergruben bei bhf lassee_20190915_074848.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
bassia scoparia subsp. densiflora schottergruben bei bhf lassee_20190915_074848.jpg (1.81 MiB) 469 mal betrachtet
gewöhnlich, aber nichtsdestotrotz schön Echinochloa crus-galli
echinochloa crus-galli schottergruben bei bhf lassee_20190915_074703.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
echinochloa crus-galli schottergruben bei bhf lassee_20190915_074703.jpg (1.86 MiB) 469 mal betrachtet
Cuscuta campestris auf Polygonum aviculare agg.
cuscuta campestris schottergruben bei bhf lassee_20190915_145139.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
cuscuta campestris schottergruben bei bhf lassee_20190915_145139.jpg (1.2 MiB) 469 mal betrachtet
Xanthium orientale s. lat.
xanthium orientale agg. schottergruben bei bhf lassee_20190915_082431.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
xanthium orientale agg. schottergruben bei bhf lassee_20190915_082431.jpg (1.95 MiB) 469 mal betrachtet
Weiß jemand, um welche Pilz-Art auf abgetrocknetem Schlammboden es sich hier handeln könnte?
pilze schottergruben bei bhf lassee_20190915_075413.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
pilze schottergruben bei bhf lassee_20190915_075413.jpg (1.94 MiB) 469 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1078
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schottergruben 2019

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 21. September 2019, 20:58

Es ist für Botaniker ja jetzt die beste Zeit! Man geht raus, z.B. in eine Schottergrube und Erddeponie bei Mistelbach, so wie ich heute, und eine Rarität jagt die andere. Zuerst Atriplex tatarica. Gut in Wien ist die Art recht häufig aber draußen am Land, zumindest im Weinviertel, nicht.

20190921_102841.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190921_102841.jpg (1.34 MiB) 441 mal betrachtet
20190921_102943.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190921_102943.jpg (104.54 KiB) 441 mal betrachtet

Dann auf einer offenen Erdfläche zwei Pflanzen von Lotus tenuis:

20190921_103857.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190921_103857.jpg (1.31 MiB) 441 mal betrachtet
20190921_105142.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190921_105142.jpg (189.07 KiB) 441 mal betrachtet
20190921_104400.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190921_104400.jpg (433.92 KiB) 441 mal betrachtet

Das beste war natürlich dieses einzelne Pflänzchen, das ursprünglich zwischen Chenopodien versteckt stand, die ich dann entfernt habe.

20190921_092515.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190921_092515.jpg (376.48 KiB) 441 mal betrachtet

Im JACQ gibt es von der Art aus Niederösterreich nur fünf Einträge, davon vier historische von Nikolaus Jacquin und A.E.R. & A.L. von Reuss sowie einen rezenten von Th. Barta aus dem Marchfeld. Möglicherweise breitet sich Heliotropium europaeum durch die globale Erderwärmung aus, aber häufig dürfte sie in Niederösterreich noch nicht sein.

20190921_090941.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190921_090941.jpg (295.86 KiB) 441 mal betrachtet
20190921_092625.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190921_092625.jpg (266.57 KiB) 441 mal betrachtet
20190921_093244.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190921_093244.jpg (163.62 KiB) 441 mal betrachtet
20190921_093127.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190921_093127.jpg (512.38 KiB) 441 mal betrachtet
20190921_093215.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190921_093215.jpg (172.59 KiB) 441 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1078
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schottergruben 2019

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 22. September 2019, 20:48

Es gibt nichts Geschmackvolleres als eine wüste Schottergrube!

20190922_103843.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_103843.jpg (667.29 KiB) 402 mal betrachtet
20190922_100636.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_100636.jpg (1.02 MiB) 402 mal betrachtet
20190922_101414.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_101414.jpg (1.05 MiB) 402 mal betrachtet
20190922_101541.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_101541.jpg (1.01 MiB) 402 mal betrachtet
20190922_101813.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_101813.jpg (1019.41 KiB) 402 mal betrachtet
20190922_103634.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_103634.jpg (1.21 MiB) 402 mal betrachtet
20190922_103907.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_103907.jpg (1.06 MiB) 402 mal betrachtet

So ganz wüst ist sie zudem gar nicht! Hier seien ein paar schöne und edle Bewohner präsentiert, Echium vulgare:

20190922_100153.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_100153.jpg (848.66 KiB) 402 mal betrachtet

Amaranthus cf. hypochondriacus:

20190922_090754.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_090754.jpg (183.42 KiB) 402 mal betrachtet

Dann eine weitere verwilderte Zierpflanze, die mir hoffentlich die gärtnerisch gebildeten Kollegen bestimmen können:

20190922_090916.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_090916.jpg (149.68 KiB) 402 mal betrachtet

Potentilla supina:

20190922_110605.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_110605.jpg (987.79 KiB) 402 mal betrachtet

Kali tragus:

20190922_101723.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_101723.jpg (950.53 KiB) 402 mal betrachtet

Bassia scoparia subsp. densiflora:

20190922_093421.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_093421.jpg (1002.94 KiB) 402 mal betrachtet

Xanthium orientale s. lat., inzwischen mein vierter Quadrant im Weinviertel:

20190922_082357.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_082357.jpg (417.54 KiB) 402 mal betrachtet

Solanum nitidibaccatum, ein in Einbürgerung befindliches Nachtschattengewächs aus Südamerika:

20190922_104801.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_104801.jpg (734.92 KiB) 402 mal betrachtet
20190922_105059.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190922_105059.jpg (143.74 KiB) 402 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 500
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Schottergruben 2019

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 22. September 2019, 23:50

mirabilis jalapa die zierpflanze.
zwar mit einer rübenwurzel ausdauernd, doch ist diese nicht winterhart.
winterhart ist jedoch der same. und bei gutem boden sind die jahressämlinge gut fortpflanzungsfähig, wodurch sich die pflanzen auf halboffenen böden mehrjährig halten können.


Zurück zu „Schönheit der Natur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste