Frühe Erstblüten 2020

Was beeindruckt.
(Hinweis: Informative Themen zu selteneren Arten bitte im Forum "Interessante Funde" eröffnen)
Oliver Stöhr
Beiträge: 1374
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Oliver Stöhr » Montag 3. Februar 2020, 21:31

Gestern war ich in Lengberg und Nussdorf an zwei jeweils sonnseitigen, thermisch begünstigten Hängen zwischen 660 und 800 m unterwegs und konnte Pflanzen folgender Taxa in freier Natur blühend antreffen:
Arabidopsis thaliana
Bellis perennis
Corylus avellana
Euphorbia helioscopia
Glechoma hederacea
Lamium purpureum
Leucojum vernum
Oxalis corniculata
Primula vulgaris
Ranunculus bulbosus
Senecio vulgaris
Stellaria media
Taraxacum sect. Taraxacum
Veronica hederifolia
Veronica persica
Veronica polita
Veronica sublobata
Viola odorata x hirta

Zusammen mit der bereits zuvor mitgeteilten Alnus incana und Tussilago farfara konnte ich damit heuer bis dato 20 wildwachsende Taxa mit Blüten in Osttirol feststellen. Spannend finde ich Oxalis corniculata, da für diese in der EFÖLS "V-X" als Blütezeit angeführt ist, und auch die frühe Blüte einer Viola, in diesem Fall Viola odorata x hirta. Anbei einige Fotos.

In Gärten blühen zudem schon Galanthus nivalis und Helleborus niger. Zudem treiben in Obstwiesen schon Blätter von Ornithogalum vulgare aus.

Zoologische Beobachtungen der letzten zwei Tage betreffen fliegende Honigbienen & Mücken, krabbelnde Feuerwanzen und auch erste, sich sonnende Mauereidechsen ...

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
0Y0A7690.jpg
Primula vulgaris; Lengberg, 2.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7690.jpg (925.97 KiB) 444 mal betrachtet
0Y0A7713.jpg
Leucojum vernum; Lengberg, 2.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7713.jpg (913.68 KiB) 444 mal betrachtet
0Y0A7718.jpg
Oxalis corniculata; Nussdorf, 2.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7718.jpg (904.8 KiB) 444 mal betrachtet
0Y0A7724.jpg
Veronica sublobata; Nussdorf, 2.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7724.jpg (897.33 KiB) 444 mal betrachtet
0Y0A7740.jpg
Viola odorata x hirta; Nussdorf, 2.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7740.jpg (847.24 KiB) 444 mal betrachtet
0Y0A7770.jpg
Ranunculus bulbosus; Nussdorf, 2.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7770.jpg (833.16 KiB) 444 mal betrachtet
0Y0A7752.jpg
Corylus avellana im "Pollenregen"; Nussdorf, 2.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7752.jpg (874.31 KiB) 444 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 823
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon kurt nadler » Dienstag 4. Februar 2020, 00:09

unglaublich und bemerkenswert, ganz besonders ranunculus bulbosus.
am spitzerberg-südhang - im "echten weinbauklima" - findet man mit müh hiervon grundblätter.
eure pflanzen werden sich denken, der winter (mitm meterhohen schnee) ist ja eh schon monate her.
die sublobata ist auf deinem foto grad über die keimblätter hinweg und will unbedingt losblühen. bei uns sinds grad ein paar winzige blattln über den keimblättern.

und: das haselfoto ist großartig!
Zuletzt geändert von kurt nadler am Dienstag 4. Februar 2020, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 924
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Hermann Falkner » Dienstag 4. Februar 2020, 06:34

Ja, Oliver, ganz unglaubliche Funde! - Viola sp. hab ich am Braunsberg am Samstag trotz gezielter Suche übrigens nicht gefunden. Blätter von Ornithogalum sp. dagegen schon auch (vermutlich eh auch O. vulgare).

Oliver Stöhr
Beiträge: 1374
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Oliver Stöhr » Dienstag 4. Februar 2020, 20:12

Die Blüten von Ranunculus bulbosus sind - zumindest bei uns in Osttirol - sehr kältetolerant. Ich habe auch schon in den vergangenen Wintern bei aperen Bedingungen immer wieder blühende Individuen angetroffen. Interessant wäre, warum das ggf. nicht auch im Pannonikum der Fall ist ...
Viele Grüße
Oliver

kurt nadler
Beiträge: 823
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon kurt nadler » Mittwoch 5. Februar 2020, 01:05

es scheinen bei uns nach der sommertrockenheit irgendwelche anreize fehlen, um regelmäßige herbstblüten (wie bei vielen anderen frühlingsblühern) hervorzubringen, aber vielleicht kommt das doch öfter vor als mir das bewusst ist - ich könnte mich aber an keinen herbst-/winterblüher erinnern.

kurt nadler
Beiträge: 823
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 6. Februar 2020, 10:59

gestern (5.2.2020) in der stopfenreuther au:
allgemeine vollblüte der hasel (Corylus avellana), mit müh und not ein einziges erstes schneeglöckerl (Galanthus nivalis).
(auf freemap.sk wirds in kürze zugehörige exkursionsbilder geben.)
Dateianhänge
DSC09396-kopie.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC09396-kopie.JPG (474.81 KiB) 384 mal betrachtet
DSC09446-kopie.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC09446-kopie.JPG (457.23 KiB) 384 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 823
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon kurt nadler » Samstag 8. Februar 2020, 19:40

heute waren im garten in prellenkirchen (unsrer standort ist mikroklimatisch benachteiligt und daher nicht der früheste im ort) die ersten krokusblüten offen - doch früher als erwartet. und um 1 tag später als 2014, einem winter, wo ich die erste schneeglöckerlblüte am 12.1. in einer eher schattigen au östlich hainburg fotografiert hatte. auch in den breitenbrunner hügeln blüht galanthus wohl fast immer schon im jänner. 2018 begann die krokusblüte im garten schon im jänner.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1275
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 9. Februar 2020, 18:16

Beim Würfelberg bei Bergau (Bezirk Korneuburg) blüht nun zahlreich Galanthus nivalis...

20200209_152013.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200209_152013.jpg (688.05 KiB) 321 mal betrachtet

...Corylus avellana und

20200209_161321.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200209_161321.jpg (157.64 KiB) 321 mal betrachtet

Cornus mas beginnen zu blühen:

20200209_151855.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200209_151855.jpg (167.74 KiB) 321 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 1374
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Oliver Stöhr » Sonntag 9. Februar 2020, 19:21

Update von heute: Ergänzend zu den bisher festgestellten (erst-)blühenden Arten in Osttirol kommen aufgrund der Kurz-Exkursionen an diesem Wochenende (Sonnseite bei Oberpeischlach, Ainet und Obergaimberg zw. 700 m und 900 m) jetzt noch folgende Taxa dazu:
Petasites albus
Erica carnea
Fragaria vesca
Potentilla pusilla

Galanthus nivalis (verwiildert)
Viola odorata
Viola x wittrockiana
(verwildert)

Bemerkenswert, ja fast schon absurd, zudem an zwei stark besonnten Straßenmauern ein aufblühendes Individuum von Thymus pulegioides und ein sehr gestauchtes aufblühendes Individuum von Leucanthemum vulgare - und das ist kein Aprilscherz! Außerdem noch eine vermeintliche Spätblüte von Tripleurospermum inodorum. Damit erhöht sich die Anzahl bisher blühender Arten auf 30.

In Gärten zudem erste Aubrieta deltoidea aufblühend.

Auch die ersten Schmetterlinge fliegen jetzt bei uns, in diesem Fall der Kleine Fuchs (Aglais urticae). Und vermehrt aktive Mauereidechsen (Podarcis muralis) konnte ich erspähen.

Nun kommt aber "Sabine", die uns wettertechnisch sicher in die Stagnation zurückwirft ;-)

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
0Y0A7863.jpg
Viola odorata, Oberpeischlach, 9.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7863.jpg (824.18 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A7856.jpg
Viola x wittrockiana, Unterpeischlach, 9.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7856.jpg (813.71 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A7850.jpg
Aubrieta deltoidea (cult.), Obergaimberg, 8.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7850.jpg (944.08 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A7844.jpg
Potentilla pusilla, Obergaimberg, 8.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7844.jpg (878.47 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A7837.jpg
Fragaria vesca, Obergaimberg, 8.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7837.jpg (831.37 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A7787.jpg
Tripleurospermum inodorum, Ainet, 8.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7787.jpg (903.24 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A7782.jpg
Leucanthemum vulgare, Ainet, 8.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7782.jpg (948.16 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A7843.jpg
Thymus pulegioides, Obergaimberg, 8.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7843.jpg (832.97 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A7821.jpg
Aglais urticae, Ainet, 8.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7821.jpg (782.11 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A7804.jpg
Podarcis muralis, Ainet, 8.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7804.jpg (725.48 KiB) 318 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 924
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Hermann Falkner » Sonntag 9. Februar 2020, 19:22

Die Auen östlich von Wien sind noch etwas hintennach; ja, es gibt Schneeglöckerl, aber erblüht sind sie noch nicht reichlich, und Cornus mas hab ich so weit offen auch noch nicht gesehen. Der Hasel stäubt jetzt aber natürlich schon überall reichlich.
Allium ursinum beginnt zu spriessen, aber ebenfalls noch sehr spärlich (08.02., Eckartsau).

Die restlichen Bilder sind vom Wienerwald, Giesshübl, 09.02., dort sieht man in Südexposition schon so manches.
Anemone ranunculoides beginnt zu spriessen; Galanthus nivalis blüht schon sehr reichlich, Primula vulgaris in sonniger Exposition ebenfalls, Hepatica nobilis dagegen nur sehr spärlich.
Von Daphne laureola habe ich nur ein einziges schon blühendes Exemplar gefunden; und zum Abschluss noch Lamium purpureum.

Bemerkenswerterweise habe ich auch dieses Wochenende kein einziges blühendes Veilchen gefunden.

Ich war dabei auch auf der Seewiese, wo es ja Crocus albiflorus gibt - dort hab ich noch nichts blühen gesehen. Die Wiese ist diesen Winter von den Wildschweinen übrigens arg zugerichtet worden, mal schaun, wie sich die dortige Crocus-Population davon erholt. Ich hoffe nur, dass der Bauer nicht auf die Idee kommt, die malträtierte Wiese umzuackern und neu anzusäen ....... (was in solchen Fällen ein durchaus übliches Procedere ist, um den Schaden zu "reparieren").
Dateianhänge
20200208_0010_P2080015.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Allium ursinum
20200208_0010_P2080015.jpg (663.73 KiB) 318 mal betrachtet
20200209_0080_P2090086.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Anemone ranunculoides
20200209_0080_P2090086.jpg (1.47 MiB) 318 mal betrachtet
20200209_0123_P2090129.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Galanthus nivalis
20200209_0123_P2090129.jpg (872.4 KiB) 318 mal betrachtet
20200209_0089_P2090095.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Hepatica nobilis
20200209_0089_P2090095.jpg (959.43 KiB) 318 mal betrachtet
20200209_0099_P2090105.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Daphne laureola
20200209_0099_P2090105.jpg (649.78 KiB) 318 mal betrachtet
20200209_0103_P2090109.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lamium purpureum
20200209_0103_P2090109.jpg (788.14 KiB) 318 mal betrachtet


Zurück zu „Schönheit der Natur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste