Frühe Erstblüten 2020

Was beeindruckt.
(Hinweis: Informative Themen zu selteneren Arten bitte im Forum "Interessante Funde" eröffnen)
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1795
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 28. Februar 2020, 13:43

Kurzer Nachtrag: Wie ich gerade sehe, blüht Borago officinalis EfÖLS zufolge von (Mai) Juni - Juli (Oktober). Es dürfte sich somit eher um Spät- bzw. Durchblüten handeln.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 924
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Hermann Falkner » Freitag 28. Februar 2020, 15:51

Jetzt auch von mir Stellaria media, Per-Albin-Hansson-Siedlung West, schon reichlich, blüht also wohl schon einige Tage. (Handybild mit magerer Qualität ;-)
Eisiger Wind und Graupelschauer sorgen zur Abwechslung mal wieder für etwas unwirtliche Verhältnisse: Sturmtief Bianca zieht grade durch.
Dateianhänge
IMG_20200228_151451201-01.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_20200228_151451201-01.jpeg (1.83 MiB) 276 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1795
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 28. Februar 2020, 16:55

Stellaria media hat an begünstigten Stellen sogar durchgeblüht.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
2045
Beiträge: 541
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon 2045 » Freitag 28. Februar 2020, 18:43

28.02.2020 - wieder Wienerwald, Gemeinde Breitenfurt, Gebiet Festenberg, Seehöhe rund 450 m

Cardamine enneaphyllos-Neunblatt Zahnwurz

Euphorbia amygdaloides - Mandel-Wolfsmilch

LG Markus
Dateianhänge
Festenberg-28022020-(5) - Weg W2 - Cardamine enneaphyllos-Neunblatt Zahnwurz.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Festenberg-28022020-(5) - Weg W2 - Cardamine enneaphyllos-Neunblatt Zahnwurz.JPG (376.5 KiB) 267 mal betrachtet
Festenberg-28022020-(17) - Weg T - Euphorbia amygdaloides - Mandel-Wolfsmilch.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Festenberg-28022020-(17) - Weg T - Euphorbia amygdaloides - Mandel-Wolfsmilch.JPG (262.06 KiB) 267 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 823
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon kurt nadler » Samstag 29. Februar 2020, 07:46

hier die klimabilanz des bisher knapp zweitwärmsten winters in ö:
https://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/new ... schichte-2
hier ähnliches mit weniger details aus brd:
https://www.wetteronline.de/wetterrueck ... 0-02-28-wr

Benutzeravatar
2045
Beiträge: 541
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon 2045 » Samstag 29. Februar 2020, 11:15

Breitenfurt, Liesingbachböschung, 29.02.2020

Scilla vindobonensis - Wien-Blaustern in Vollblüte

Anemone ranunculoides - Gelb-Windröschen, das erste blühende Exemplar

Kaltenleutgeben, Emmelwiese, 29.02.2020

Pulsatilla grandis - Groß-Küchenschelle, die ersten "Köpfchen" sind ausgetrieben
LG Markus
Dateianhänge
Bft-Roter Stadl-29022020-(5) - Scilla vindobonensis - Wien-Blaustern.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bft-Roter Stadl-29022020-(5) - Scilla vindobonensis - Wien-Blaustern.JPG (879.37 KiB) 244 mal betrachtet
Bft-Roter Stadl-29022020-(4) - Anemone ranunculoides - Gelb-Windröschen.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bft-Roter Stadl-29022020-(4) - Anemone ranunculoides - Gelb-Windröschen.JPG (711.62 KiB) 244 mal betrachtet
Kaltenleutgeben-Emmelwiese-29022020-(1) - Pulsatilla grandis - Groß-Küchenschelle.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Kaltenleutgeben-Emmelwiese-29022020-(1) - Pulsatilla grandis - Groß-Küchenschelle.JPG (1000.89 KiB) 244 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1795
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 29. Februar 2020, 14:03

Erodium cicutarium, sandig-verbrachter Sportplatz, Ziersdorf (Weinviertel)
IMG_20200229_140115.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_20200229_140115.jpg (1.5 MiB) 236 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 924
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Hermann Falkner » Samstag 29. Februar 2020, 19:08

In den Donau-Auen ist diese Woche auch ordentlich was weitergegangen.

Die Bilder stammen alle aus der Au bei der Schwechat-Mündung, von heute, 29.02. (der Standort schaut übrigens arg verwüstet aus - hier hat man wieder einmal im Winter Populus ×canadensis "entnommen"):
- Veronica sublobata: zahlreich vegetativ, inzwischen aber auch vereinzelt blühende Individuum
- Viola suavis: erste blühende Exemplare, meine ersten Veilchen-Funde 2020 in den Donau-Auen! - Viola odorata oder hirta sind mir keine blühenden untergekommen
- Scilla vindobonensis: inzwischen schon reichlich blühend vorhanden, vielfach aber noch in Knospe; von Vollblüte kann hier also auch noch nicht gesprochen werden
- Ficaria verna: während Ficaria calthifolia schon länger blüht und innerstädtisch auch schon Ficaria verna, ist F. verna in der Au meistens deutlich später dran, erste blühende Individuen hab ich heute aber auch schon gefunden
- die Pappelblüte hat auch schon begonnen; insbes. auf Populus alba sieht man schon viele Kätzchen
- die Blüte von Acer negundo steht kurz bevor, die Blühknospen brechen schon auf
- eine Salix sp. hat auch schon geblüht, aber am andren Ufer der Schwechat und wäre nur über grosse Umwege erreichbar gewesen

Stellaria media ist weiterhin zumindest ganz überwiegend vegetativ - ich hab jedenfalls heute keine blühenden gesehen (was natürlich nicht heisst, dass es doch welche gegeben hat). Und obwohl die Blüte von Cornus mas begonnen hat, kann man auch hier in der Au noch bei weitem nicht von Vollblüte sprechen; nur an begünstigten Stellen sind Sträucher schon voll erblüht, sonst gerade erst aufblühend oder überhaupt noch mit geschlossenen Blühknospen.
Anemone ranunculoides spriesst auch in der Au schon, ist aber noch weit von einer Blütenknospenbildung entfernt; insbes. sieht man verpilzte (die rascher wachsen, also früher auffallen), oder noch sehr kleine "normale".

Ach ja - der Vollständigkeit halber: im Netz findet man schon recht zahlreich Bilder von Pulsatilla grandis und Adonis vernalis an Standorten der Thermenlinie, blüht also sicherlich schon hier und da, zumindest vereinzelt. Ich selbst hab noch keine gesehen - war bisher auch an keinen Standorten ;-)
Dateianhänge
20200229_0017_P2290018.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Veronica sublobata
20200229_0017_P2290018.jpg (754.42 KiB) 226 mal betrachtet
20200229_0019_P2290020.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Viola suavis
20200229_0019_P2290020.jpg (875.34 KiB) 226 mal betrachtet
20200229_0028_P2290029.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Scilla vindobonensis
20200229_0028_P2290029.jpg (845.56 KiB) 226 mal betrachtet
20200229_0039_P2290040.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Ficaria verna
20200229_0039_P2290040.jpg (1.38 MiB) 225 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 1374
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 29. Februar 2020, 20:29

Hier das letzte Update für den Februar 2020 aus Osttirol - Sonnseite des Lienzer Beckens bei Dölsach und Nussdorf:

Zusätzlich blühend angetroffen wurden:
Viola arvensis
Scabiosa columbaria (zwergiges Einzelind.)
Gagea lutea
Myosotis arvensis
Ficaria verna
Salix caprea
Adoxa moschatellina


Damit habe ich heuer bis jetzt 61 Arten blühend in Osttirol angetroffen - doch eine stattliche Bilanz für den zweitwärmsten Winter der Meßgeschichte. Ein paar Arten mehr wären zudem wohl noch zu ergänzen, denn vermutlich blühen nun auch schon Hepatica nobilis und andere, deren Standorte ich aber nicht zuletzt nicht gezielt aufgesucht habe.

Kurz vor der Blüte habe ich heute auch schon erste Individuen folgender Arten gesehen:
Luzula campestris
Anthoxanthum odoratum
Rumex acetosa


Und nun fliegen auch schon erste Exemplare des Kleinen Feuerfalters (Lycaena phlaeas). Aber offenbar kommt nun diese Woche nochmals der Winter zurück ...

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
0Y0A8134.jpg
Viola arvensis, Dölsach, 28.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A8134.jpg (957.59 KiB) 214 mal betrachtet
0Y0A8147.jpg
Scabiosa columbaria, Dölsach, 28.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A8147.jpg (920.44 KiB) 214 mal betrachtet
0Y0A8183.jpg
Myosotis arvensis, Dölsach, 28.2.2020;Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A8183.jpg (860.45 KiB) 214 mal betrachtet
0Y0A8128.jpg
Lycaena phlaeas, Dölsach, 28.2.2020; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A8128.jpg (849.07 KiB) 214 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 924
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Hermann Falkner » Samstag 29. Februar 2020, 20:39

ach ja, nachzutragen hätt ich von der Schwechat Acer cf. saccharinum, im Bestimmungsbereich gepostet:
viewtopic.php?f=4&t=1981

Die osttiroler Sonnseite schlägt in diesem Rekordwinter aber natürlich alles :-)


Zurück zu „Schönheit der Natur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste