Mastexemplare

Was beeindruckt. Ästhetische Themen ohne tiefere fachliche Einbettung
(Hinweis: Informative Themen zu selteneren Arten bitte im Forum "Interessante Funde" eröffnen)
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Mastexemplare

Beitragvon Jürgen Baldinger » Mittwoch 24. Juni 2020, 18:19

Sonchus asper nimmt größenmäßig Anleihen bei Bruder palustris, heute in Siegenfeld bei Gaaden, nach EfÖLS 30 bis 80 cm, hier 300 cm
x siegendorf bei gaaden_20200624_142109.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
x siegendorf bei gaaden_20200624_142109.jpg (1.95 MiB) 2180 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Mastexemplare

Beitragvon Jürgen Baldinger » Donnerstag 25. Juni 2020, 21:33

Sisymbrium loeselii, etwa 160 cm hoch, heute, alter jüdischer Teil des Zentralfriedhofs.
sisymbrium loeselii mastwuchs zentralfriedhof 1. tor alter jüdischer teil_20200625_102430.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
sisymbrium loeselii mastwuchs zentralfriedhof 1. tor alter jüdischer teil_20200625_102430.jpg (1.89 MiB) 2162 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1400
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Mastexemplare

Beitragvon Hermann Falkner » Sonntag 28. Juni 2020, 21:14

Plantago major, Marchfelder Ostbahn-Neubaustrecke in Essling: zwar nicht grösser als die Starkstrommasten, wie das Bild suggeriert, und mit gemessenen knapp 40 cm noch nicht einmal die EfÖLS-Angabe sprengend, so ein grosses und vor allem auch wuchtiges, auslandendes Exemplar hab ich noch nicht gesehen.
Dateianhänge
20200617_0275_P6170296.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200617_0275_P6170296.jpg (1.05 MiB) 2145 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 2508
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Mastexemplare

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 11. Juli 2020, 21:31

Vorgestern ein 2,10 m hohes Mastexemplar von Lactuca serriola am Rand des Wengermoores (Salzburger Flachgau) bei einer Hütte. In der EFÖLS ist die Wuchshöhe dieser Art mit läppischen 1,2 m limitiert.
LG
Oliver
Dateianhänge
0Y0A7671.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A7671.jpg (822.22 KiB) 2089 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Oliver Stöhr am Sonntag 12. Juli 2020, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Mastexemplare

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 11. Juli 2020, 22:42

Sie ist zwar in der Regel kleiner, aber auf bis zu 1,2 m kommt sie dann doch meist.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Oliver Stöhr
Beiträge: 2508
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Mastexemplare

Beitragvon Oliver Stöhr » Sonntag 12. Juli 2020, 18:13

Korrekt!

Peter Pilsl
Beiträge: 427
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 09:19
Wohnort: Salzburg

Re: Mastexemplare

Beitragvon Peter Pilsl » Montag 13. Juli 2020, 09:14

Der Lactuca serriola wird heuer offenbar besonders groß, denn auch ich hab schon mehrfach "mannshohe" Exemplare gefunden. Diese stehen aber dann meist an etwas nähstoffreicheren Standorten als an den "Normalstandorten".
Peter Pilsl
SABOTAG

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Mastexemplare

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 26. Juli 2020, 20:23

Verbascum chaixii subsp. austriacum, 2 m hoch, heute am Waldrand in Heiligenkreuz im Wienerwald
Dateianhänge
verbascum chaixii subsp. austriacum mastwuchs heiligenkreuz im wienerwald_20200726_093637.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
verbascum chaixii subsp. austriacum mastwuchs heiligenkreuz im wienerwald_20200726_093637.jpg (1.9 MiB) 1964 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

kurt nadler
Beiträge: 2819
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Mastexemplare

Beitragvon kurt nadler » Montag 27. Juli 2020, 00:40

gehört nicht zu diesem thema, aber heute hab ich mir im süd-waldviertel verbascum ch. aus. angeschaut: dort ist sie viel lockererblütig als hier bei dir und auch im salzburger tennengau - und noch verzweigter.

Peter Pilsl
Beiträge: 427
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 09:19
Wohnort: Salzburg

Paulownia-Riesenwuchs

Beitragvon Peter Pilsl » Dienstag 18. August 2020, 13:02

Gestern am Gelände des Salzburger Landeskrankenhauses ein Schößling von Paulownia tomentosa (die dort in 100en Exemplaren verwildert) mit einem Jahrestrieb von ca. 4 m Höhe und Blättern von etwa 1/2 m Durchmesser
20200817_181210.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200817_181210.jpg (291.87 KiB) 1867 mal betrachtet
20200817_181236.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200817_181236.jpg (301.15 KiB) 1867 mal betrachtet
Peter Pilsl
SABOTAG


Zurück zu „Schönheit der Natur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast