Heimatgefühle in Anatolien

Vielleicht künftig für die heimische Pflanzenwelt relevant: die Flora der Ostalpen, Grenzregionen, Nachbarländer
Joachim Brocks
Beiträge: 71
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 16:26

Heimatgefühle in Anatolien

Beitragvon Joachim Brocks » Freitag 27. April 2018, 09:18

Liebe NaturforscherInnen,
Ich hatte die letzten 2 Wochen das Vergnügen, durch das nordöstliche Anatolien zu reisen und habe neben den vielen exotischen Eindrücken oft auch kleine (bis große) blühende BotschafterInnen aus der Heimat angetroffen. Jetzt hab ich einfach Lust, euch daran teilhaben zu lassen.

Am Schwarzen Meer erinnern die üppigen Wälder am stärksten an Zuhaus - halt mit viel ... orientalis im Anhang. So wächst dort eben Fagus orientalis, Carpinus orientalis oder Picea orientalis. Im farnreichen Unterwuchs lassen sich viele Bekannte erspähen. Und immer wieder sieht man herrlich blühende Rhododendren wie z. B. die auch bei uns selten zu findende Rhododendron luteum.
Ericaceae_Rhododendron luteum 3-2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Ericaceae_Rhododendron luteum 3-2.jpg (1.56 MiB) 231 mal betrachtet


Kommt man in die Steppen freut man sich mancherorts auf Schritt und Tritt über Arten, die bei uns sehr selten anzutreffen sind wie z. B. Convolvulus cantabrica, Ceratocephala orthoceras oder Androsace maxima.
Convolvulaceae_Convolvulus cantabrica 3-2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Convolvulaceae_Convolvulus cantabrica 3-2.jpg (1.37 MiB) 231 mal betrachtet

Ranunculaceae_Ceratocephala orthoceras 1-2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Ranunculaceae_Ceratocephala orthoceras 1-2.jpg (1.93 MiB) 231 mal betrachtet

Primulaceae_Androsace maxima 1-2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Primulaceae_Androsace maxima 1-2.jpg (1.65 MiB) 231 mal betrachtet


Segetal findet man die bei uns kaum auftreibbare Conringia orientalis, Adonis Flammen cf. oder die Ranunculus arvensis
Brassicaceae_Conringia orientalis 1-2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Brassicaceae_Conringia orientalis 1-2.jpg (1.54 MiB) 231 mal betrachtet

Ranunculaceae_Adonis flammea 1-2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Ranunculaceae_Adonis flammea 1-2.jpg (1.47 MiB) 231 mal betrachtet

Ranunculaceae_Ranunculus arvensis 1-2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Ranunculaceae_Ranunculus arvensis 1-2.jpg (1.85 MiB) 231 mal betrachtet


Wie bei einem netten Spaziergang am Bisamberg waren auch in Anatolien Vinca herbacea und Orchis simia zu finden.
Apocynaceae_Vinca herbacea 1-2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Apocynaceae_Vinca herbacea 1-2.jpg (1.32 MiB) 231 mal betrachtet

Orchidaceae_Orchis simia 1-2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Orchidaceae_Orchis simia 1-2.jpg (1.85 MiB) 231 mal betrachtet


Noch nicht ins Pannonicum hat's die unglaubliche Iris elegantissima geschafft - weil sie so schön ist, trotzdem ein Bildchen zum genießen:
Iridaceae_Iris elegantissima Bestand 1-3.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Iridaceae_Iris elegantissima Bestand 1-3.jpg (1.46 MiB) 231 mal betrachtet


Liebe Grüße
Jock

Benutzeravatar
Pablito
Beiträge: 131
Registriert: Dienstag 27. März 2018, 08:42
Wohnort: Wien

Re: Heimatgefühle in Anatolien

Beitragvon Pablito » Freitag 27. April 2018, 15:01

Hallo Jock,

super Aufnahmen - danke fürs teilhaben lassen!

Orchis simia hätte auch immer schon mal gerne wo gesehen, außer am Bisamberg!
LG Reini BR

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 1126
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Heimatgefühle in Anatolien

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 27. April 2018, 18:23

Beeindruckend, danke.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"


Zurück zu „Blick über die Grenzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast