Verbascum alpinum - Plöckenpass

Beobachtungen, auch an trivialen Arten
Benutzeravatar
Jonas
Beiträge: 254
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18
Wohnort: Zürich, Schweiz

Verbascum alpinum - Plöckenpass

Beitragvon Jonas » Sonntag 4. August 2019, 14:49

Lieber Forum

Dieses Verbascum von vorletzter Woche sollte wohl Verbascum alpinum sein (kommt in der Schweiz nicht vor). Die Merkmale passen eigentlich nicht schlecht: Stängel unten und Blätter unterseits +/- wollig.
Was aber sicher nicht passt: Frucht kahl! Die Frucht war zweifelsfrei locker sternhaarig (aber dennoch glänzend). Ist das ein Fehler in der Exkursionsflora? Oder liegt der Fehler bei mir?

Beste Grüsse
Jonas
Dateianhänge
SAM_2954.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_2954.JPG (227.41 KiB) 820 mal betrachtet
SAM_2956.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_2956.JPG (264.96 KiB) 820 mal betrachtet
SAM_2952.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_2952.JPG (502.62 KiB) 820 mal betrachtet
SAM_2962.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_2962.JPG (283.29 KiB) 820 mal betrachtet
SAM_2959.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_2959.JPG (423.56 KiB) 820 mal betrachtet
“There are wonders enough out there without our inventing any.” Carl Sagan

Oliver Stöhr
Beiträge: 2063
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Verbascum alpinum - Plöckenpass

Beitragvon Oliver Stöhr » Sonntag 4. August 2019, 21:39

Würde ich dennoch auch als V. alpinum ansprechen. Ich habe mich mit den Früchten der Art noch nicht auseinandergesetzt.
Ev. eine irrige Angabe in der EFÖLS?!
LG
Oliver

Benutzeravatar
Jonas
Beiträge: 254
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18
Wohnort: Zürich, Schweiz

Re: Verbascum alpinum - Plöckenpass

Beitragvon Jonas » Montag 5. August 2019, 12:38

Lieber Oliver

Ich hatte die Art mehrfach gefunden und die Früchte hätte ich eigentlich bei allen Individuen als locker sternhaarig bezeichnet. Auffallend war für mich der Glanz der Früchte. Die Früchte von nigrum kenne ich eher matt (aufgrund der dicht stehenden Sternhaare).

Beste Grüsse
Jonas
“There are wonders enough out there without our inventing any.” Carl Sagan

Benutzeravatar
Jonas
Beiträge: 254
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18
Wohnort: Zürich, Schweiz

Re: Verbascum alpinum - Plöckenpass

Beitragvon Jonas » Mittwoch 13. Januar 2021, 12:36

Liebes Forum

Könnte es sich lohnen, diesen Beitrag in's Unterforum "Anmerkungen und Korrekturen zu den Angaben der "Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol" (3. Auflage, 2008)" zu verschieben? Ich finde die Beschreibung von Verbascum alpinum sollte von "Fr kahl" zu "Fr locker sternhaarig" geändert werden. Bei V. nigrum könnte man die Beschreibung "Fr dicht sternhaarig" noch mit dem Zusatz "matt" ergänzen (glänzend bei alpinum).

Beste Grüsse
Jonas
“There are wonders enough out there without our inventing any.” Carl Sagan

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2425
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Verbascum alpinum - Plöckenpass

Beitragvon Jürgen Baldinger » Mittwoch 13. Januar 2021, 19:17

Schon geschehen.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Jonas
Beiträge: 254
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18
Wohnort: Zürich, Schweiz

Re: Verbascum alpinum - Plöckenpass

Beitragvon Jonas » Mittwoch 13. Januar 2021, 21:29

Super, vielen Dank Jürgen :-)
“There are wonders enough out there without our inventing any.” Carl Sagan

kurt nadler
Beiträge: 2284
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Verbascum alpinum - Plöckenpass

Beitragvon kurt nadler » Mittwoch 13. Januar 2021, 23:04

Am Unterbau diagnostiziere ich ebenfalls V. alp. und kann zum Oberbau nix beitragen.


Zurück zu „Anmerkungen und Korrekturen zu den Angaben der "Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol" (3. Auflage, 2008)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast