Die lustigen Namen der Pflanzen

Botanisches, das andernorts im Forum nicht recht passt, kann hier veröffentlicht werden, Terminankündigungen ebenso wie Beiträge über Phytopathogene oder anderes mehr.
Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 554
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Die lustigen Namen der Pflanzen

Beitragvon Norbert Griebl » Freitag 11. September 2020, 09:30

Liebes Forum,

Pflanzennamen finde ich spannend und so möchte ich mit diesem Thema beginnen.
Fange mal mit dem Herzerlstock an:
Tränendes Herz, Lamprocapnos spectabilis (Syn. Dicentra spectabilis)
Pflanzennamen hängen immer von der Laune und dem Wesen ihrer Beschreiber ab. Doch bei dieser Pflanze müsste selbst der missmutigste Mensch poetisch werden. LINNE stellte sie in die Gattung Fumaria mit der Freude ausdrückenden Artbezeichnung spectabilis, prächtig. Dicentra, übersetzt Zweisporn, ist wohl nicht gerade ein euphorischer Gefühlsausbruch. Seit 1997 wird das Tränende Herz in der monotypischen Gattung Lamprocapnos geführt – auch kein Meilenstein in der Geschichte der Pflanzenbenennung.
d´INCARVILLE schickte die ersten Pflanzen nach Europa, die dort aber nie ankamen. Die Schiffe gingen durch Kaperung oder Schiffbruch verloren und so war es der in russischen Diensten stehende deutsche Naturforscher Johann GMELIN, der das Tränende Herz 1740 erstmals nach Europa, genauer nach Moskau, brachte. Nach Mittel- und Westeuropa schaffte es die Pflanze aber erst durch Robert FORTUNE, der sie 1846 von seiner Chinareise mit nach England nahm und heute beglückt und entzückt uns die Prachtblume in den meisten heimischen Gärten.
LG Norbert
Dateianhänge
Lamprocapnos spectabilis.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Lamprocapnos spectabilis.JPG (1.83 MiB) 120 mal betrachtet

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 554
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Die lustigen Namen der Pflanzen

Beitragvon Norbert Griebl » Freitag 11. September 2020, 19:06

Dactylorhiza x influenza ( Dactylorhiza fuchsii x D. sambucina) hat seinen Namen von einer heftigen Verkühlung, die sich der Beschreiber Sennholz bei der Exkursion zuzog, im Zuge derer er die Hybride entdeckte.
Dateianhänge
Dac.fuchsii x sambucina.I-Abruz.Mt.Pizzi.Val.di.Terra.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Dac.fuchsii x sambucina.I-Abruz.Mt.Pizzi.Val.di.Terra.JPG (428.8 KiB) 99 mal betrachtet

Benutzeravatar
Josef
Beiträge: 139
Registriert: Montag 15. Juli 2019, 18:31
Wohnort: 3180 Lilienfeld, NÖ

Re: Die lustigen Namen der Pflanzen

Beitragvon Josef » Samstag 12. September 2020, 19:10

Hallo Norbert!
Ich finde es gut, wenn Pflanzennamen so erklärt werden, ich merke sie mir dann auch viel leichter! Sollte heuer eine Neuentdeckung zur Benennung anstehen, wäre wohl "Corona" naheliegend!
LG Josef

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1876
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die lustigen Namen der Pflanzen

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 12. September 2020, 20:02

Coronilla coronata gibt es ja schon.

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 554
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Die eigenartigen Namen der Pflanzen

Beitragvon Norbert Griebl » Montag 14. September 2020, 16:05

Vergissmeinnicht, Myosotis
Der liebliche deutsche Name Vergissmeinnicht ist sehr alt und lässt sich bis mindestens ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen. Schon der Südtiroler Dichter Hans Vintler, gestorben 1419 erwähnt das Vergissmeinnicht mehrmals in seinen Schriften. Bei keiner anderen Pflanze kann man die Volkspoesie besser erkennen als beim Vergissmeinnicht. Ist doch erstaunlich, dass sich über Berge, Täler, Länder und Sprachen hinweg ein und derselbe Name durchgesetzt hat, obwohl die Übersetzung des botanischen Namens „Mausohr“ ergibt.
Dateianhänge
Myosotis.sylvatica.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Myosotis.sylvatica.jpg (1.44 MiB) 57 mal betrachtet


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste