Regierungsprogramm

Botanisches, das andernorts im Forum nicht recht passt, kann hier veröffentlicht werden, Terminankündigungen ebenso wie Beiträge über Phytopathogene oder anderes mehr.
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Regierungsprogramm

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 3. Januar 2020, 09:47

Hat sich schon jemand die Kapitel Naturschutz, Wasser, Luft, Böden durchgelesen? Die Absichten wie etwa Ausweitung und Neuerrichtung von Schutzgebieten (explizit auch von Nationalparks), Reduktion der Gewässereutrophierung, Bodenentsiegelung klingen zunächst ja brauchbar, aber zeitliche oder monetäre Festlegungen fehlen, das Ganze bleibt vage. Dass im Öffentlichen Dienst Laubbläser und -sauger mittelfristig nicht mehr verwendet werden sollen, finde ich jedenfalls gut und richtig, bei diesem Graffel blattlt mir das Tätowierte ab.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1400
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Regierungsprogramm

Beitragvon Hermann Falkner » Freitag 3. Januar 2020, 15:17

Nein, nicht gelesen, aber das ist ja schon einmal eine Ansage (die ich mir von den Grünen allerdings auch erwarte ;-).
Hoffen wir, dass auch was umgesetzt wird! (Politisieren passt nicht hierher, aber bei einer andren Koalition wär noch nicht einmal eine vage Andeutung an das Wort Naturschutz überhaupt im Programm ;-)

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2529
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Regierungsprogramm

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 3. Januar 2020, 19:05

Es besteht sicher grundsätzlich die Gefahr, dass der Klimaschutz, der im Moment die größte mediale Aufmerksamkeit besitzt, auf Kosten der Artenvielfalt und der Natur durchgeführt wird, z.B. bei der Errichtung und dem Ausbau von Wasserkraftwerken in sensiblen Zonen, Biomasseanbau und damit verbundener Intensivierung der Landwirtschaft usw., oder zumindest ins Hintertreffen gerät. Ziel muss es natürlich sein beides, sowohl die Biodiversitätskrise als auch die Klimakrise und weitere krasse vom Menschen verursachte Fehlentwicklungen in den Griff zu bekommen. Das wird letztlich nur durch Verringerung des Konsums (v.a. von vielen Ressourcen benötigenden Produkten wie Fleisch und nicht wirklich benötigten Produkten, die bald weggeworfen werden) und Energieeinsparungen (z.B. bei der Mobilität) zu bewerkstelligen sein. Ich glaube schon, dass die Grünen über die nötigen Experten und das nötige Wissen verfügen um diese Zusammenhänge zu verstehen und vermutlich auch grundsätzlich faktenbasiert denken und Politik betreiben. Ob sie sich aber damit immer werden durchsetzen können (gegenüber dem Koalitionspartner und dessen Klientel) bzw. in der Lage sein werden dies den WählerInnen zu vermitteln (so wollen ja wieder gewählt werden), bleibt abzuwarten. Solange die Maxime lautet, dass die Wirtschaft (und die Unternehmensgewinne) jedes Jahr um so und so viel Prozent wachsen muss, wird das schwer zu vereinbaren sein.

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1400
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Regierungsprogramm

Beitragvon Hermann Falkner » Samstag 4. Januar 2020, 16:59

Deine Bedenken sind natürlich berechtigt, ich hab angesichts des Koalitionspaktes auch ein "flaues" Gefühl, auch bei einigen anderen Punkten.
Aber ich finde, man muss es wagen, noch dazu im Wissen, dass jede andre vorstellbare Koalition hier nichts oder bestenfalls sehr wenig machen würde.

Die Grünen schaffen das hoffentlich. Und wenn nicht, dann wird die Koalition daran zerbrechen.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2529
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Regierungsprogramm

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 4. Dezember 2020, 13:42


Benutzeravatar
Norbert Sauberer
Beiträge: 514
Registriert: Samstag 1. April 2017, 21:22

Re: Regierungsprogramm

Beitragvon Norbert Sauberer » Freitag 4. Dezember 2020, 14:20

Das Biodiversitätsbarometer frei nach der ökologischen Devise: "Es kann ja nicht immer alles nur aufwärts gehen."

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2529
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Regierungsprogramm

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 4. Dezember 2020, 16:42

Wen es interessiert (und nicht sowieso live zusah bzw. teilnahm) hier der Mitschnitt vom 3. Österreichischen Forum zu Biodiversität & Ökosystemleistungen: https://www.youtube.com/watch?v=-wF71bQtPAw

U.Aigner
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 7. August 2020, 01:13

Re: Regierungsprogramm

Beitragvon U.Aigner » Freitag 4. Dezember 2020, 17:22

... und ein Hinweis auf eine sicher sehenswerte Ausstellung im Architekturzentrum (AzW.at): „Boden für alle“; wird kommenden Mittwoch eröffnet.
Lg
Ursula


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste