Gewerbegebiets-Versickerungsmulden Neusiedl-Prädium

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Norbert Sauberer
Beiträge: 415
Registriert: Samstag 1. April 2017, 21:22

Re: Gewerbegebiets-Versickerungsmulden Neusiedl-Prädium

Beitragvon Norbert Sauberer » Samstag 11. Juli 2020, 05:23

Ahoi Kurt,
hast du von der Inula salicina cf. subsp. aspera Detailfotos?
vhg, norbert

kurt nadler
Beiträge: 1538
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Gewerbegebiets-Versickerungsmulden Neusiedl-Prädium

Beitragvon kurt nadler » Samstag 11. Juli 2020, 09:35

nein, leider.
falls ichs noch nicht erwähnt hätte, sind alle salicinas im oberen bereich neusiedls haarig.
ich werd mirs hinter die ohren schreiben, bin aber in nächster zeit nur im alpenraum unterwegs.
herzliche grüße
kurt

kurt nadler
Beiträge: 1538
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Gewerbegebiets-Versickerungsmulden Neusiedl-Prädium

Beitragvon kurt nadler » Dienstag 14. Juli 2020, 22:28

nochmals ein exkurs zu malva alcea (die ich kaum kenne) und malva moschata (die verbreitet und ziemlich häufig ist - weniger im pannon): für mich wirkt die große, "filzige" m. alcea ähnlich wie eine lavatera, aber halt mir geschlitzen blättern. dagegen ist die oft weiß blühende m. moschata im regelfall nieder, gestaucht und tendenziell glänzend. das außenkelchmerkmal ist für den näheren blick dann weiter eindeutig.
hier eine moschata von gestern aus der osterhorngruppe mit blick zum tennengebirge.
Dateianhänge
DSC08032 malva moschata.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC08032 malva moschata.JPG (1.07 MiB) 90 mal betrachtet

Peter Pilsl
Beiträge: 216
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 09:19
Wohnort: Salzburg

Re: Gewerbegebiets-Versickerungsmulden Neusiedl-Prädium

Beitragvon Peter Pilsl » Dienstag 14. Juli 2020, 23:21

Ich würde Malva alcea und moschata vom "Habitus" nicht recht unterschiedlich einstufen. Neben den bekannten Schlüsselmerkmalen hat alcea öfter auch noch etwas weniger geteilte Grundblätter und moschata verwildert öfter mal in weiß blühenden Sippen.
Peter Pilsl
SABOTAG

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1735
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Gewerbegebiets-Versickerungsmulden Neusiedl-Prädium

Beitragvon Stefan Lefnaer » Mittwoch 15. Juli 2020, 07:19

Da schließe ich mich Peter an. Malva alcea ist auch nicht wirklich weißfilzig sondern nur zerstreut mit Sternhaaren besetzt, vgl. z.B. hier:

Bild

kurt nadler
Beiträge: 1538
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Gewerbegebiets-Versickerungsmulden Neusiedl-Prädium

Beitragvon kurt nadler » Mittwoch 15. Juli 2020, 08:24

danke für die erfahrungstipps.
ich bin gespannt, ob ich mein suchbild so weit schärfen konnte, die beiden hinkünftig von der "weitn" vor-erkennen zu können. scheint aber nach euren angaben nicht so einfach zu gehen.


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste