Galeopsis-Workshop

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1258
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Galeopsis-Workshop

Beitragvon Hermann Falkner » Freitag 16. August 2019, 19:00

@Norbert & Oliver: ihr habt natürlich recht, sorry! das ist nicht bifida - hab's oben ausgebessert ;-)

Oliver Stöhr
Beiträge: 2056
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Galeopsis-Workshop

Beitragvon Oliver Stöhr » Freitag 16. August 2019, 19:44

Aloa Norbert,

danke für die Mitteilung deiner Traiskirchner Erfahrungen!

Hier im Gegenzug der aktuelle Kenntnisstand aus Osttirol:

G. tetrahit: häufig, bis rd. 2000 msm, rot und weißblühend.
G. pubescens ssp. pubescens: nur sehr zerstreut und seltener als ssp. murriana; meist nur bis hochmontan, selten auch subalpin (bis 2150 msm).
G. pubescens ssp. murriana: zertreut bis lokal mäßig häufig, derzeit nur bis ca. 1100 msm bekannt.
G. angustifolia: auf Bahnanlagen stellenweise häufig, sonst sehr selten; bis ca. 1100 msm.
G. ladanum: selten, kenne ich bis dato nur von drei Stellen, ev. aber weiterverbreitet; bis hochmontan (rd. 1750 msm) reichend.
G. speciosa: häufig, bis rd. 2000 msm.
G. bifida: von mir in OT noch nicht gesehen (Desideratum!), aber es gibt einige wenige Angaben aus der Literatur.
G. segetum: In der alten Tirol-Flora von Hausmann für OT angegeben, sicher irrig!
G. speciosa x tetrahit (mit kleinem cf): Einzelfund, siehe weiter oben in diesem Threat.
G. pubescens x tetrahit: Einzelangabe in der DB "Flora von Tirol" aus dem Pustertal von 1985 von A. Polatschek
"G. pernhofferi" (was immer das ist): bislang keine Angaben aus OT.

Soweit der kurze Livebericht aus dem Bezirk Lienz ...

Beste Grüße
Oiver

Benutzeravatar
2045
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt

Re: Galeopsis-Workshop

Beitragvon 2045 » Samstag 17. August 2019, 07:57

Liebes Forum!

In den letzten Tagen im Gemeindegebiet von Breitenfurt, NÖ - Wienerwald, entlang von Forstwegen an mehreren Stellen Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn gesehen. Meistens eher vereinzelte Pflanzen.
Am 28.07.2019 im Bereich Festenberg und am 15.08.2019 im Bereich Hirschentanz aber an 2 Stellen Massenauftritt von Galeopsis speciosa.
Am 2. Fundpunkt auch vereinzelte Exemplare von Galeopsis pubescens subsp. pub. - Gewöhnlicher Flaum-Hohlzahn.

LG Markus
Dateianhänge
Bft-Festenberg-28072019-(5) - Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bft-Festenberg-28072019-(5) - Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn.JPG (700.71 KiB) 1998 mal betrachtet
Bft-Festenberg-28072019-(1) - Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bft-Festenberg-28072019-(1) - Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn.JPG (696.86 KiB) 1998 mal betrachtet
Bft-Festenberg-28072019-(2) - Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bft-Festenberg-28072019-(2) - Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn.JPG (482.91 KiB) 1998 mal betrachtet
Bft-15082019-(3) - Forstweg Dorothererweg .- Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bft-15082019-(3) - Forstweg Dorothererweg .- Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn.JPG (1.03 MiB) 1998 mal betrachtet
Bft-15082019-(1) - Forstweg Dorothererweg .- Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bft-15082019-(1) - Forstweg Dorothererweg .- Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn.JPG (1.27 MiB) 1998 mal betrachtet
Bft-15082019-(2) - Forstweg Dorothererweg .- Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bft-15082019-(2) - Forstweg Dorothererweg .- Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn.JPG (571.12 KiB) 1998 mal betrachtet
Bft-15082019-(6) - Forstweg Dorothererweg - Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn und Galeopsis pubescens subsp. pub. - Gewöhnlicher Flaum-Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bft-15082019-(6) - Forstweg Dorothererweg - Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn und Galeopsis pubescens subsp. pub. - Gewöhnlicher Flaum-Hohlzahn.JPG (857.68 KiB) 1998 mal betrachtet
Bft-15082019-(12) - Forstweg Dorothererweg - Galeopsis pubescens subsp. pub. - Gewöhnlicher Flaum-Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Bft-15082019-(12) - Forstweg Dorothererweg - Galeopsis pubescens subsp. pub. - Gewöhnlicher Flaum-Hohlzahn.JPG (629.42 KiB) 1998 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2034
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Galeopsis-Workshop

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 17. August 2019, 21:34

Heute fand ich im Glasweiner Wald dann das: KB nicht stechend, Stg unter den Internodien nicht viel verdickt, Kro im Vergleich zum K lang, wenn auch nicht so lang wie sonst meist bei G. pubescens. Und die Kro hellpurpurn! Ist das eine dunkle G. pubescens subsp. murriana, eine helle G. pubescens subsp. pubescens oder ein Mittelding zwischen beiden? Oder eine Hybride mit G. tetrahit (gibt es die?)? Die anderen zwei Arten waren jedenfalls auch vorhanden.

20190817_111214.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_111214.jpg (627.49 KiB) 1986 mal betrachtet
20190817_111356.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_111356.jpg (270.17 KiB) 1986 mal betrachtet
20190817_111409.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_111409.jpg (602.92 KiB) 1986 mal betrachtet
20190817_111447.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20190817_111447.jpg (204.09 KiB) 1986 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1258
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Galeopsis-Workshop

Beitragvon Hermann Falkner » Samstag 17. August 2019, 21:40

Ein für mich ganz unerwarteter Fund von Galeopsis angustifolia - ich kenne die Art überwiegend von Gleisschottern (insbes. aufgelassenen Bahnanlagen), oder Dämmen und dergleichen, kaum von natürlichen Standorten.

War heute im Naturpark Sparbach - ohne grosse bzw. "irgendwelche" Erwartungen (ist ja ein Saugarten und dementsprechend war davon auszugehen, dass die Krautschicht schwer beeinträchtigt ist, noch dazu muss man Eintritt zahlen, hab mich halt überreden lassen ;-) -, und schon kurz nach Betreten des abgezäunten Geländes habe ich erste G. angustifolia am Wegrand gefunden. Eingeschleppt, war mein erster Gedanke, und hat ein gutes Ersatzhabitat gefunden.
Nicht ganz! Am Heuberg, also im entlegensten, für Besucher offenen Teil des Naturparks, gibt es einen "Kalkschuttboden" (ich glaube, das ist Dolomit oder so was?), also Gesteinsstücke von Schottergrösse bis zu 20-30 cm lange "schieferige" Tafeln, auf dem die Art offensichtlich natürlicherweise vorkommt. Die tieferliegenden Vorkommen - überall an Wegrändern - sind also zweifellos Abkömmlinge von diesem natürlichen Vorkommen.
Im Wienerwald hab ich die Art jedenfalls noch nie auf einem natürlichen Standort gesehen. Nicht, dass ich den Wienerwald sooo gut kennen würde - wenn's diesen Standort gibt, dann sicherlich auch noch weitere.

Wer sich den Eintritt von 6 EUR geben will - der Heuberg im Naturpark ist in der Tat einen Besuch wert! Dictamnus albus war dort in grösserer Zahl fruchtend vorhanden, Pulsatilla grandis wird auf einer Schautafel angeführt (kann aufgrund der Öffnungszeiten des Naturparks aber leider nie blühend besucht werden), Allium lusitanicum gibt's dort reichlich, Kickxia spuria sogar (selten allerdings), Mauereidechsen soll es auch geben, und im Naturpark-Führer wird auch eine Orchideenwanderung angeboten, offenbar zerstören die Säue also doch nicht so viel, wie man erwarten könnte.

Andere Galeopsis-Arten habe ich dort heute übrigens nicht gesehen.
korrigiert siehe unten - bzw. siehe auch Naturpark-Sparbach-Thread!
Dateianhänge
20190817_0050_P8176724.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Galeopsis angustifolia
20190817_0050_P8176724.jpg (471.86 KiB) 1985 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Hermann Falkner am Sonntag 18. August 2019, 21:04, insgesamt 1-mal geändert.

Oliver Stöhr
Beiträge: 2056
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Galeopsis-Workshop

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 17. August 2019, 22:18

@Stefan: interessante Pflanze, die ich als G. pubescens ansprechend würde, ev. (helle) Farbvariante von ssp. pubescens?
LG
Oliver

Benutzeravatar
2045
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt

Re: Galeopsis-Workshop

Beitragvon 2045 » Sonntag 18. August 2019, 08:29

Gestern, 17.08.2019 Vormittagswanderung von Purkersdorf - Baunzen auf Forstweg, parallel zur Autobahn, Richtung Wien.
Nben teilweise ebenfalls Massenbeständen von Galeopsis speciosa - Bunt-Hohlzahn auch immer wieder Exemplare von Galeopsis pubescens subsp. pub. - Gewöhnlicher Flaum-Hohlzahn.

An 2 Stellen, jeweils am Rand des Forstweges aber auch 2 weitere Arten. Beide Arten habe ich in der Natur bisher bewusst nicht gesehen, trenne daher beide Beiträge, sollte eine Bestimmung falsch sein, kann man den Teil relativ leicht aus diesem Beitrag verschieben.

Nach den gestrigen Bildern von Hermann bin ich mir fast sicher, das es sich bei der einen Art um Galeopsis angustifolia - Schmalblatt-Hohlzahn handelt. An einer Stelle, im schottrigen Randbereich des Forstweges, einige Pflanzen.

LG Markus
Dateianhänge
Purkersdorf-17082019-(6) - Weg zur W. - Galeopsis angustifolia - Schmalblatt-Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Purkersdorf-17082019-(6) - Weg zur W. - Galeopsis angustifolia - Schmalblatt-Hohlzahn.JPG (713.3 KiB) 1960 mal betrachtet
Purkersdorf-17082019-(8) - Weg zur W. - Galeopsis angustifolia - Schmalblatt-Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Purkersdorf-17082019-(8) - Weg zur W. - Galeopsis angustifolia - Schmalblatt-Hohlzahn.JPG (1.54 MiB) 1960 mal betrachtet
Purkersdorf-17082019-(111) - Weg retour von W. - Galeopsis angustifolia - Schmalblatt-Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Purkersdorf-17082019-(111) - Weg retour von W. - Galeopsis angustifolia - Schmalblatt-Hohlzahn.JPG (984.55 KiB) 1960 mal betrachtet

Benutzeravatar
2045
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt

Re: Galeopsis-Workshop

Beitragvon 2045 » Sonntag 18. August 2019, 08:40

Die 2 Art am Weg von Purkersdorf - Baunzen Richtung Wien wäre aus meiner Sicht Galeopsis tetrahit - Kleiner Hohlzahn, weißblühend.
In einem kleinen Graben neben dem Forstweg.
Allerdings sehr kleine Blüten.
Da bin ich mir mit der Bestimmung nicht ganz sicher, wurde erst zu Hause mit Bildvergleich bestimmt.

LG Markus
Dateianhänge
Purkersdorf-17082019-(24) - Weg zur W - cf Galeopsis tetrahit - Kleiner Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Purkersdorf-17082019-(24) - Weg zur W - cf Galeopsis tetrahit - Kleiner Hohlzahn.JPG (789.16 KiB) 1960 mal betrachtet
Purkersdorf-17082019-(27) - Weg zur W - cf Galeopsis tetrahit - Kleiner Hohlzahn.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Purkersdorf-17082019-(27) - Weg zur W - cf Galeopsis tetrahit - Kleiner Hohlzahn.JPG (473.94 KiB) 1960 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2034
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Galeopsis-Workshop

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 18. August 2019, 10:11

Die "Galeposis tetrahit" dürfte Lycopus europaeus sein.

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1258
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Galeopsis-Workshop

Beitragvon Hermann Falkner » Sonntag 18. August 2019, 10:13

Servus Markus,
Galeopsis angustifolia stimmt ;-) die 2. Pflanze ist allerdings Lycopus europaeus. (Ausgliedern in einen neuen Thread bringt eigentlich auch nicht viel, könnte man auch lassen ;-). - hab mich hier offenbar beim Posten mit Stefan überschnitten ;-)


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast