Syntopie: sie kamen sich nahe

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Josef
Beiträge: 169
Registriert: Montag 15. Juli 2019, 18:31
Wohnort: 3180 Lilienfeld, NÖ

Re: Syntopie: sie kamen sich nahe

Beitragvon Josef » Montag 24. Mai 2021, 19:10

Zwar kein 4-fach-Treffer, aber doch nicht so häufig - Primula auricula + clusiana, Ötschergraben. Normalerweise steht die eine lieber in der Sonne, die andere im Schatten, aber hier haben sie doch zusammengefunden! (gibts eigentlich Hybriden zwischen den beiden? müsste toll ausschauen!
LG Josef
Dateianhänge
IMG_0370.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_0370.JPG (835.78 KiB) 874 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 2820
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Syntopie: sie kamen sich nahe

Beitragvon kurt nadler » Samstag 29. Mai 2021, 23:46

dactylis polygama (jeweils links) kommt auf den schlägen oberhalb breitenbrunn massenhaft (mit mastwuchs) vor und mischt sich entlang von forstwegen mit dactylis glomerata (je rechts).
Dateianhänge
DSC09009 leithagebirge breitenbrunn, 2021-05-29, dactylis polygama, dactylis glomerata.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC09009 leithagebirge breitenbrunn, 2021-05-29, dactylis polygama, dactylis glomerata.JPG (1.2 MiB) 841 mal betrachtet
DSC09024 leithagebirge breitenbrunn, 2021-05-29, dactylis polygama, dactylis glomerata.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC09024 leithagebirge breitenbrunn, 2021-05-29, dactylis polygama, dactylis glomerata.JPG (1.4 MiB) 841 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Syntopie: sie kamen sich nahe

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 3. Juni 2021, 22:25

Rumex acetosa (subsp. acetosa) hinten und Rumex acetosella (s. lat.) vorne. Auf einer kalkfreien Brache bei Röhrabrunn.

20210603_084403.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210603_084403.jpg (698.57 KiB) 816 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Syntopie: sie kamen sich nahe

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 6. Juni 2021, 16:43

Reseda luteola (neu für 7765/4) links und R. lutea rechts
reseda luteola links u r. lutea rechts SE glinzendorf_20210606_131206.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
reseda luteola links u r. lutea rechts SE glinzendorf_20210606_131206.jpg (1.9 MiB) 792 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Syntopie: sie kamen sich nahe

Beitragvon Jürgen Baldinger » Montag 14. Juni 2021, 07:33

Gestern auf einem meiner Sehnsuchtsorte, den Hainburger Bergen, konkret auf Trockenrasen am Hundsheimer Berg, Dianthus carthusianorum und D. lumnitzeri.
dianthus carthusianorum u lumnitzeri syntop hundsheimer berg_20210613_104730.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
dianthus carthusianorum u lumnitzeri syntop hundsheimer berg_20210613_104730.jpg (1.86 MiB) 727 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Oliver Stöhr
Beiträge: 2511
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Syntopie: sie kamen sich nahe

Beitragvon Oliver Stöhr » Montag 14. Juni 2021, 20:46

Auch in den Hochlagen der Alpen wird wieder abstandslos gekuschelt - in diesem Fall Pulsatilla vernalis und Pulsatilla alpina ssp. alba im Ködnitztal im Glocknergebiet. Nach dem Motto: Auf da Oim, do gibt`s ka Sünd ...
Dateianhänge
0Y0A4101 (2).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A4101 (2).JPG (1.98 MiB) 714 mal betrachtet

Patrick Hacker
Beiträge: 75
Registriert: Freitag 1. November 2019, 18:46
Wohnort: Wien & Seewinkel
Kontaktdaten:

Re: Syntopie: sie kamen sich nahe

Beitragvon Patrick Hacker » Mittwoch 16. Juni 2021, 14:17

Cruciata glabra und Cruciata laevipes habe ich gestern nebeneinander auf einer Wiese auf der Südseite der Rax (beim Preiner Gscheid) gefunden. Im direkten Vergleich wird deutlich, dass sich C. glabra nicht nur durch den kahlen Stängel und die fehlenden Hochblätter von C. laevipes unterscheidet, sondern auch durch blassere Blüten und einen niedrigeren Wuchs.
210615_Cruciata glabra & laevipes_Rax_A.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
210615_Cruciata glabra & laevipes_Rax_A.JPG (1.69 MiB) 699 mal betrachtet
210615_Cruciata glabra & laevipes_Rax_B.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
210615_Cruciata glabra & laevipes_Rax_B.JPG (1.88 MiB) 699 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Syntopie: sie kamen sich nahe

Beitragvon Jürgen Baldinger » Montag 12. Juli 2021, 09:39

Siehe auch hier, Elatine triandra und Elatine hydropiper syntop in einem Waldviertler Teich.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Syntopie: sie kamen sich nahe

Beitragvon Jürgen Baldinger » Donnerstag 15. Juli 2021, 19:39

Dass ich das noch erleben darf... Hier ist der Vierfachtreffer: heute am Schneeberg an montanem Weidenrand hin zu Forststraße Trifolium pratense, T. repens, T. hybridum, T. medium syntop. T. pratense habe ich auf dem Übersichtsfoto abgeschnitten, war aber da, siehe kleines Foto.
trifolium pratense u repens u hybridum u medium syntop schneeberg_20210715_085457.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
trifolium pratense u repens u hybridum u medium syntop schneeberg_20210715_085457.jpg (1.77 MiB) 462 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Syntopie: sie kamen sich nahe

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 15. Juli 2021, 22:24

Ich biete mit! Auf einer sehr reichhaltigen Ruderalflur in Leopoldau: Chenopodium glaucum, Ch. ficifolium, Ch. opulifolium und diverse Arten aus dem polyploiden Hybridkomplex, der Ch. album genannt wird. Dort hat jede Pflanze anders ausgesehen, das kann sicher nicht nur eine Art sein. Würde man alle diese Kleinarten unterscheiden können, hätten wir eine Moster-Syntopie beinander.

20210715_195952_beschriftet.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210715_195952_beschriftet.jpg (1.17 MiB) 470 mal betrachtet

Ch. glaucum

20210715_195532.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210715_195532.jpg (1.01 MiB) 470 mal betrachtet

Ch. ficifolium

20210715_195802.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210715_195802.jpg (417.44 KiB) 470 mal betrachtet

Ch. opulifolium

20210715_190439.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210715_190439.jpg (975.71 KiB) 470 mal betrachtet

Ch. album-Komplex i.A.

20210715_195609.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210715_195609.jpg (814.9 KiB) 470 mal betrachtet

Ch. cf. strictum

20210715_195905.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210715_195905.jpg (479.69 KiB) 470 mal betrachtet


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste