Frühe Erstblüten 2020

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2084
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 5. April 2020, 07:29

Fritillaria imperialis glaube ich, 2017 in der Nähe des NSG Mühlberg im Weinviertel gefunden zu haben, von Stefan kam dankenswerterweise der Bestimmungsverdacht. Könnte dort am Rande von Weinbergen aber angesalbt sein.
cf. fritillaria imperialis_NSG mühlberg 14. April 2017_8009.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
cf. fritillaria imperialis_NSG mühlberg 14. April 2017_8009.JPG (1.94 MiB) 662 mal betrachtet
cf. fritillaria imperialis_NSG mühlberg 14. April 2017_8011.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
cf. fritillaria imperialis_NSG mühlberg 14. April 2017_8011.JPG (1.84 MiB) 662 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 480
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Norbert Griebl » Sonntag 5. April 2020, 08:14

Danke Jürgen, dann sind es jetzt schon 3 (5) Funde. Ich habs mal so geschrieben:
Fritillaria imperialis ÖSTERREICH: Sehr selten, so an drei Stellen in Straßhof im niederösterreichischen Marchfeld am Rand von Schwarzföhrenforsten (STÖHR & al. 2007, STÖHR & al. 2009), bei Goggendorf nahe Hollabrunn in Niederösterreich (BALDINGER 2020) und in Nussdorf-Debant in Osttirol (STÖHR 2020).

Quellen:
BALDINGER (2020): Frühe Erstblüten - viewtopic.php?f=23&t=1937&start=120
STÖHR O. (2020): Frühe Erstblüten 2020 - viewtopic.php?f=23&t=1937&p=9739#p9739
STÖHR O., PILSL P., ESSL F., HOHLA M. & SCHRÖCK C. (2007): Beiträge zur Flora von Österreich, II – Linzer biol. Beitr. 39/1: 155–292.
STÖHR O., PILSL P., ESSL F., WITTMANN H. & HOHLA M. (2009): Beiträge zur Flora von Österreich, III – Linzer biol. Beitr. 41/2: 677–1755.


LG Norbert
Dateianhänge
Fritillaria imperialis.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Fritillaria imperialis.jpg (110.45 KiB) 660 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 1396
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 5. April 2020, 08:43

halt, stopp, lieber jürgen, dein foto zeigt eindeutig lilium candidum, auch einen netten verwilderer, den ich bislang von breitenbrunn, sw von nsg thenauriegel kenne. die "torsion" ist z.b. charakteristisch differnzierend.

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2084
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 5. April 2020, 22:40

Danke für die Korrektur, Kurt.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Oliver Stöhr
Beiträge: 1649
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Oliver Stöhr » Sonntag 12. April 2020, 20:45

Die von mir zuletzt gepostete Rosa sp. ist übrigens geklärt, da ich ich heute in Amlach ebensolche Pflanzen mit Rest-Fruchständen gefunden habe: Es handelt sich dabei um Rosa multiflora, die zunehmend bei uns verwildert!
Lg
Oliver

kurt nadler
Beiträge: 1396
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon kurt nadler » Montag 13. April 2020, 09:04

ad 3.4.2020 von oliver: jetzt hats geranium pyrenaicum auch im sog. "warmen" teil österreichs zum blühbeginn geschafft.
12.4.2020. kulturland an der S(SW)-flanke des spitzerbergs. im ort prellenkirchen gibts jedenfalls bei unsren pflanzen noch nix derartiges.
und ad ende märz salvia pratensis von oliver: gestern 12.4.20 sporadischer blühbeginn im nsg spitzerberg in den sonnhanglagen, in der ebene herunten noch nix. (will osttirol das pannon als weinbauregion überflügeln?)
Dateianhänge
DSC07211 geranium pyrenaicum spitzerberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC07211 geranium pyrenaicum spitzerberg.JPG (952.04 KiB) 589 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1655
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Frühe Erstblüten 2020

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 16. April 2020, 20:17

Zuerst heute Fritillaria in einem schirchen mit Schutt vermüllten Graben in einem schirchen Robinienforst zwischen schirchen Intensiväckern bei Schrick. Die muss wohl aus Gartenabfällen verwildert sein. Nur ein Perversling könnte die dort auspflanzen bzw. ansalben. Ob noch Frühblüte weiß ich nicht, aber weil die Art oben vorkommt, stelle ich die Bilder hier rein.

20200416_151342.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200416_151342.jpg (631.21 KiB) 539 mal betrachtet
20200416_151234.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200416_151234.jpg (607.16 KiB) 539 mal betrachtet
20200416_151000.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200416_151000.jpg (597.33 KiB) 539 mal betrachtet
20200416_151204.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200416_151204.jpg (477.84 KiB) 539 mal betrachtet
20200416_150724.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200416_150724.jpg (529.91 KiB) 539 mal betrachtet

Dann Adonis aestivalis. Für Mitte April ist die recht früh dran.

20200416_154902.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200416_154902.jpg (287.79 KiB) 539 mal betrachtet


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste