NSG Pfaffenkogel

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Burkhard Leitner
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 10:44

NSG Pfaffenkogel

Beitragvon Burkhard Leitner » Sonntag 19. April 2020, 12:16

Hallo zusammen,
gestern konnte ich einen Spaziergang durch das Naturschutzgebiet am Pfaffenkogel (Graz-Umgebung) machen. Nachfolgend die Fotos, für Korrekturen und Ergänzungen bin ich immer dankbar.

Polygala amara_pfaffenkogel.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Polygala amara_pfaffenkogel.jpg (1.12 MiB) 339 mal betrachtet
Potentilla_pfaffenkogel.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Potentilla_pfaffenkogel.jpg (1.18 MiB) 339 mal betrachtet
Arabidopsis arenosa_pfaffenkogel.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Arabidopsis arenosa_pfaffenkogel.jpg (1.03 MiB) 339 mal betrachtet
Primula elatior_pfaffenkogel.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Primula elatior_pfaffenkogel.jpg (1.35 MiB) 339 mal betrachtet
Genista pilosa_pfaffenkogel.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Genista pilosa_pfaffenkogel.jpg (1.32 MiB) 339 mal betrachtet
Chamaecytisus hirsutus_pfaffenkogel.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Chamaecytisus hirsutus_pfaffenkogel.jpg (1.21 MiB) 339 mal betrachtet
Amelanchier ovalis_pfaffenkogel.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Amelanchier ovalis_pfaffenkogel.jpg (861.46 KiB) 339 mal betrachtet
Euphorbia verrucosa_pfaffenkogel.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Euphorbia verrucosa_pfaffenkogel.jpg (1.11 MiB) 339 mal betrachtet
Amelanchier ovalis.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Amelanchier ovalis.jpg (1.26 MiB) 339 mal betrachtet

Junge Ringelnatter
ringelnatter_pfaffenkogel.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
ringelnatter_pfaffenkogel.jpg (1009.01 KiB) 339 mal betrachtet

Viele Grüße
Burkhard

kurt nadler
Beiträge: 1396
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: NSG Pfaffenkogel

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 19. April 2020, 12:57

primula elatior ist 100pro p. veris, das kann ich einmal sagen.
die ringelnatter hat super muster.
beste grüße
kurt

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1085
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: NSG Pfaffenkogel

Beitragvon Hermann Falkner » Sonntag 19. April 2020, 13:05

Die Arabidopsis arenosa würde ich bestätigen ;-)
Die Potentilla ist wohl aus der incana-Gruppe, aber ohne Behaarungsmerkmale kann ich da nur raten.

Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 178
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

Re: NSG Pfaffenkogel

Beitragvon Carnifex » Sonntag 19. April 2020, 17:08

Die Ringelnatter halte ich für eine juvenile Äskulapnatter.

LG
Lorin

Burkhard Leitner
Beiträge: 153
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 10:44

Re: NSG Pfaffenkogel

Beitragvon Burkhard Leitner » Sonntag 19. April 2020, 17:20

Danke für eure Korrekturen und Ergänzungen.
Äskulapnatter macht natürlich mehr Sinn, Fundort war - wie fast das gesamte NSG - lichter Trockenwald. Danke!

Hier noch ein paar Bilder vom Randbereich des Gebietes am Rückweg (Bachlandschaft und Straßenrand):
Caltha palustris_stuebingbach.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Caltha palustris_stuebingbach.jpg (1.14 MiB) 317 mal betrachtet
Corydalis solida.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Corydalis solida.jpg (1.17 MiB) 317 mal betrachtet
Anemone ranunculoides_stübing.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Anemone ranunculoides_stübing.jpg (1.14 MiB) 317 mal betrachtet
Cardamine amara_stübing.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Cardamine amara_stübing.jpg (1.24 MiB) 317 mal betrachtet
Isopyrum thalictroides_stübinggraben.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Isopyrum thalictroides_stübinggraben.jpg (1002.92 KiB) 317 mal betrachtet
Anchusa officinalis.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Anchusa officinalis.jpg (1.29 MiB) 317 mal betrachtet

Viele Grüße
Burkhard

kurt nadler
Beiträge: 1396
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: NSG Pfaffenkogel

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 19. April 2020, 17:41

eine vermeintliche würfelnatter rettete ich noch vor wenigen jahren aus dem ortszentrum von golling in sbg. ans salzachufer, um später draufzukommen, dass es sich um eine würfelig gemusterte junge äskulapnatter gehandelt hat ...
interessante phänologische kombination der beiden letzten fotos: isopyrum zeiht eigentlich bei uns schon ein, während ich gestern in der kellergasse prellenkirchen die ersten anchusa in bestgeschützten lagen frisch aufgeblüht sah.


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste