Oxalis acetosella var. rosea

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Oliver Stöhr
Beiträge: 1646
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Oxalis acetosella var. rosea

Beitragvon Oliver Stöhr » Freitag 24. April 2020, 20:35

Neben all den Neufunden, Neophyten und seltenen Arten gilt es auch immer wieder mal auf die trivialen Arten unserer Flora einen Blick zu werfen. In diesem Fall auf Oxalis acetosella (Wald-Sauerklee), die mit einer schönen rosa-pinken Blütenfarbvariante (var. rosea) aufwarten kann, die übrigens auch gärtnerisch gezüchtet und im Handel angeboten wird.

Anbei ein paar Fotos zu dieser Farbvariante, die zumindest für mich eine überaus ästhetische Art hervorzaubern; Bilder von heute von einem Tal-Fichtenwald in Oberlienz (hier wildwachsend neben der typischen weißblühenden Form).

Überhaupt kann die bei uns häufige Oxalis acetosella mit weiteren interssanten Fakten aufwarten. So ist u.a. in Wikipedia zu lesen, dass sie
eine Reliktpflanze darstellt, zumal die Gattung v.a. tropisch-subtropisch verbreitet ist,
die schattenverträglichste heimische Pflanzenart darstellt,
aktiv Wasserabscheidung (Guttation) durchführen kann,
zwei Blütenarten besitzt (eine für Insektenbestäubung, eine für Selbstbestäubung),
ein Saftdruckstreuer ist, der seine Samen mit 16 bis 17 bar herausschleudert und
eine endotrophe Mykorrhiza aufweist.

Viele Grüße
Oliver
Dateianhänge
0Y0A1583.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1583.jpg (525.85 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A1570.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1570.jpg (568.42 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A1562.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1562.jpg (564.98 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A1545.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1545.jpg (647.42 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A1577.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1577.jpg (630 KiB) 318 mal betrachtet
0Y0A1584.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A1584.jpg (534.39 KiB) 318 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 1396
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Oxalis acetosella var. rosea

Beitragvon kurt nadler » Freitag 24. April 2020, 21:31

sooo hübsch - beide!
danke für den interessanten beitrag.

Benutzeravatar
Norbert Sauberer
Beiträge: 406
Registriert: Samstag 1. April 2017, 21:22

Re: Oxalis acetosella var. rosea

Beitragvon Norbert Sauberer » Freitag 24. April 2020, 22:21

eissast hibsch, ährlich!

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1653
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Oxalis acetosella var. rosea

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 25. April 2020, 12:25

...und im Weinviertel auch in der ordinären weißen Variante gar nicht häufig. Bisher hab ich die Art nur im Kreuttal (geologischer Ausläufer der Alpen) und am Westrand (in der Böhmischen Masse) gesehen.

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 480
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Oxalis acetosella var. rosea

Beitragvon Norbert Griebl » Samstag 25. April 2020, 16:32

...ausgesprochen hübsche Bilder einer hübschen Pflanze.
Ich kenne die rosa Form (außer aus der Gartenkultur) auch nur aus der Lienzer Gegend in Osttirol, wo wir sie im Zuge eines Kurses, geleitet von Oliver Stör, gefunden haben - Bilder hänge ich an.
In Chromwerk im Murtal habe ich mal eine rotblättrige Form gefunden. Das kann aber auch am Serpentin-Untergrund gelegen haben.
LG Norbert
Dateianhänge
Oxalis.acetosella.fo.rosea.O-Tir.-Lienz .Isel-Zubach.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Oxalis.acetosella.fo.rosea.O-Tir.-Lienz .Isel-Zubach.JPG (1.23 MiB) 279 mal betrachtet
Oxalis.acetosella.fo.rosea.O-Tir.-Lienz. Isel-Zubach.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Oxalis.acetosella.fo.rosea.O-Tir.-Lienz. Isel-Zubach.JPG (941.35 KiB) 279 mal betrachtet
Oxalis.acetosella.St-Kraubath.Chromwerkgraben.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Oxalis.acetosella.St-Kraubath.Chromwerkgraben.JPG (426.79 KiB) 279 mal betrachtet
Oxalis.acetosella.K-Drautal.Dellach.GT.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Oxalis.acetosella.K-Drautal.Dellach.GT.JPG (545.43 KiB) 279 mal betrachtet


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast