Chenopodiaceen 2020

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Online
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2034
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Chenopodiaceen 2020

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 22. Oktober 2020, 19:42

Auf derselben Brache wuchs übrigens ein weiterer Amarant:

20201022_120149.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20201022_120149.jpg (825.6 KiB) 317 mal betrachtet
20201022_120207.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20201022_120207.jpg (689.11 KiB) 317 mal betrachtet
20201022_121456.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20201022_121456.jpg (666.1 KiB) 317 mal betrachtet

Aufgrund der Feinmerkmale, fünf vorne abgerundete Tepalen mit aufgesetzter Spitze, Frucht mit Querriß öffnend, halte ich das für einen aberranten Amaranthus retroflexus.

kurt nadler
Beiträge: 2284
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Chenopodiaceen 2020

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 22. Oktober 2020, 23:14


Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2425
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Chenopodiaceen 2020

Beitragvon Jürgen Baldinger » Donnerstag 29. Oktober 2020, 10:01

Zu Deinem Beitrag viewtopic.php?f=38&t=2130&start=70#p14509, Norbert: Hältst Du die Rigidität von Ch. strictum für eine notwendige Bedingung? An eine standörtliche Anpassung glaubst Du also nicht?
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste