Wieder ein bissl vom Hainburger Friedhof

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
kurt nadler
Beiträge: 1396
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein bissl vom Hainburger Friedhof

Beitragvon kurt nadler » Freitag 1. Mai 2020, 10:20

schau an, so genau hab ich den atlas noch nicht durchstudiert! danke für diese info! statt "kleinzeug" tät ich allerdings gern endlich einmal saga pedo in meinen hausbergen finden ...

dieser da? der wohl extremste pannonische felsrasen österreichs! ein locus classicus für hornungia petraea.
30.4.2020, vom hainburger friedhof aus.
Dateianhänge
DSC01158 braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC01158 braunsberg.JPG (896.54 KiB) 138 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2084
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Wieder ein bissl vom Hainburger Friedhof

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 1. Mai 2020, 10:28

Habe ihn selber noch nicht gesehen, aber es soll direkt unterhalb des "keltischen" Wachsturms sein.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste