Neues von der Flora entlang der Marchegger Ostbahn

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2101
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Neues von der Flora entlang der Marchegger Ostbahn

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 3. April 2021, 20:45

Ich glaube der Spreitenform darf man im Vorfrühling nicht wirklich vertrauen. Die Blattstiel-Behaarung erscheint mir da sicherer. Zudem sind die Kronen von deinem Pflänzchen sehr hell. V. ambigua hat meist, zumindest am Anfang der Blühperiode, tief purpurblaue Kronen.

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2497
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Neues von der Flora entlang der Marchegger Ostbahn

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 3. April 2021, 20:46

Okay, ich halte das so fest und ergänze das oben.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1309
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Neues von der Flora entlang der Marchegger Ostbahn

Beitragvon Hermann Falkner » Sonntag 4. April 2021, 09:18

Bin da ganz bei Stefan,wäre hier auch bei Viola hirta.

Alfred
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 26. Februar 2019, 08:42
Wohnort: Trumau, Niederösterreich

Re: Neues von der Flora entlang der Marchegger Ostbahn

Beitragvon Alfred » Dienstag 6. April 2021, 13:45

Auch die gescheckten Blüten sind typisch für V. hirta (hatten wir schon im Forum), bei V. ambigua habe ich das noch nie gesehen. Bei den beiden Arten ist auch ein Geruchstest angebracht, während V. hirta geruchlos ist, riecht V. ambigua meist sehr intenisv (natürlich temperatur- und wetterabhängig).

LG,
Alfred

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2497
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Neues von der Flora entlang der Marchegger Ostbahn

Beitragvon Jürgen Baldinger » Dienstag 6. April 2021, 19:26

Gespeichert.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Oliver Stöhr
Beiträge: 2142
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Neues von der Flora entlang der Marchegger Ostbahn

Beitragvon Oliver Stöhr » Dienstag 6. April 2021, 19:29

Gescheckte Blüten kommen aber auch zuweilen bei Hybriden vor
Lg


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste