Cirsium-Hybriden

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2425
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Cirsium-Hybriden

Beitragvon Jürgen Baldinger » Montag 10. August 2020, 21:12

Faszinierendes Ergebnis, wenn diese beiden Arten sich auf ein Packel hauen.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2034
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Cirsium-Hybriden

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 14. August 2020, 20:46

Von einer Feuchtwiese nächst Aspern an der Zaya kann ich Cirsium canum × oleraceum anbieten. Die Elternarten waren jedenfalls beide zahlreich in der Umgebung vertreten. Cirsium canum ist im Pannonikum eine häufige Art und auf feuchten Wiesen, Brachen und v.a. auf Straßenbanketten vertreten. Cirsium oleraceum benötigt etwas feuchtere Habitate, wie u.a. Bachböschungen, Gräben, feuchte Wälder usw.

20200814_102501.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200814_102501.jpg (919.83 KiB) 919 mal betrachtet
20200814_102506.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200814_102506.jpg (913.86 KiB) 919 mal betrachtet
20200814_102449.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200814_102449.jpg (521.08 KiB) 919 mal betrachtet
20200814_102426.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200814_102426.jpg (472.09 KiB) 919 mal betrachtet
20200814_102538.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200814_102538.jpg (462.1 KiB) 919 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 2063
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Cirsium-Hybriden

Beitragvon Oliver Stöhr » Sonntag 23. August 2020, 15:58

Nochmals Silvretta-Hochalpenstraße (letzte Woche) und zwar erneut Cirsium heterophyllum x spinosissimum in schöner Blüte sowie bereits verblüht Cirsium heterophyllum x palustre.
LG
Oliver
Dateianhänge
0Y0A0065.jpg
Cirsium heterophyllum x spinosissimum; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A0065.jpg (1.68 MiB) 810 mal betrachtet
0Y0A0067.jpg
Cirsium heterophyllum x spinosissimum; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A0067.jpg (1.68 MiB) 810 mal betrachtet
0Y0A0055.jpg
Cirsium heterophyllum x palustre; Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
0Y0A0055.jpg (1.75 MiB) 810 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 2284
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Cirsium-Hybriden

Beitragvon kurt nadler » Freitag 1. Januar 2021, 15:28

Anscheinend ist es nun gelungen, dass ich doch einmal eine Hybride mit C. eriophorum auffinden konnte:
Am 29. und 31. 12. waren wir - angeregt durch das Forschungsprojekt "Burgenlandflora II" - im nordöstlichen Leithagebirge unterwegs, wo einerseits das bekannte zerstreute Vorkommen von C. eriophorum in Extensivwiesen (leider gibts keine solchen Weiden) bestätigt werden konnte, andererseits die Hybride gefunden werden konnte - sofern Ihr uns nicht eines Besseren belehrt!
(Leider hab ich keine besseren Bilder angefertigt.)
Dateianhänge
P2430962 2020-12-29 cirsium eriophorum.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P2430962 2020-12-29 cirsium eriophorum.JPG (740.01 KiB) 610 mal betrachtet
P2440441 2020-12-31 cirsium eriophorum x c. vulgare.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P2440441 2020-12-31 cirsium eriophorum x c. vulgare.JPG (628.58 KiB) 610 mal betrachtet
P2440443 2020-12-31 cirsium eriophorum x c. vulgare.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
P2440443 2020-12-31 cirsium eriophorum x c. vulgare.JPG (933.15 KiB) 610 mal betrachtet

Oliver Stöhr
Beiträge: 2063
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Cirsium-Hybriden

Beitragvon Oliver Stöhr » Freitag 1. Januar 2021, 17:25

Hallo Kurt!
Deinen Verdacht halte ich für möglich, auch wenn ich diese Hybride noch nie gesehen habe. Es wäre super, wenn du uns dazu noch Bilder aus der nächsten Vegetationsperiode zeigen würdest, um mehr Merkmale zu sehen und den Verdacht zu erhärten.
Laut Janchen (1956-60) wurde diese Hybride (binär C. x gerhardtii) aus der Steiermark (Semmering) und Nordtirol (Obladis) nachgewiesen. Aus dem Burgenland werden bei Janchen keine Angaben genannt.
Viele Grüße und ein gutes neues Jahr!
Oliver

Oliver Stöhr
Beiträge: 2063
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Cirsium-Hybriden

Beitragvon Oliver Stöhr » Donnerstag 21. Januar 2021, 20:02

Dieses Foto habe ich heute zufällig bei mir aufgestöbert und zeigt Cirsium acaule x heterophyllum vom Nösslachjoch (Brennergebiet, Nordtirol) aus dem Jahr 2014. Binär heißt sie Cirsium x alpestre, in der Tirolflora von Polatschek sind nur ganz wenige Fundmeldungen enthalten.
Lg
Oliver
Dateianhänge
87AD42D6-DAA0-4627-84F0-84AE5250B125.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
87AD42D6-DAA0-4627-84F0-84AE5250B125.jpeg (1.45 MiB) 537 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 2284
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Cirsium-Hybriden

Beitragvon kurt nadler » Dienstag 2. Februar 2021, 01:06

Zwischen C. brachycephalum und C. canum wohl deren Hybride:
Dateianhänge
DSC09115 gattendorfer leithaauen, 2020-09-30, cf. cirsium brachycephalum x cirsium canum.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC09115 gattendorfer leithaauen, 2020-09-30, cf. cirsium brachycephalum x cirsium canum.JPG (635.37 KiB) 151 mal betrachtet

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 596
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Cirsium-Hybriden

Beitragvon Norbert Griebl » Dienstag 2. Februar 2021, 18:05

Servus Kurt,

halte ich für eine Nachblüte einer Cirsium brachycephalum nach einer Mahd.

LG Norbert

kurt nadler
Beiträge: 2284
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Cirsium-Hybriden

Beitragvon kurt nadler » Dienstag 2. Februar 2021, 18:22

wäre auch für mich denkbar, zumal ich für die hybride stachelfreien stamm erwarten würde.

kurt nadler
Beiträge: 2284
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Cirsium-Hybriden

Beitragvon kurt nadler » Mittwoch 17. Februar 2021, 23:00

ich glaub nun die hybrideigenschaft meiner oben geposteten cf. eriophorum x vulgare nimmer, da einige populationen von c. eriophorum in der gegend jetzt im winter nickend, kleinköpfig und unbewollt sind (und damit nicht wie c. eriophorum aussehen), so zuletzt:
Dateianhänge
DSCN0409 2021-02-14, leithagebirge bei winden, cirsium eriophorum.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSCN0409 2021-02-14, leithagebirge bei winden, cirsium eriophorum.JPG (601.19 KiB) 76 mal betrachtet


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste