Straßenbankett-Flora

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2034
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Straßenbankett-Flora

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 18. Oktober 2020, 20:23

Heute bei Korneuburg und Stockerau (ich hab jetzt die meisten Quadranten mit Autobahnen und Schnellstraßen im Weinviertel durch, zumindest im ersten Durchlauf) wieder die schon oben genannten üblichen Verdächtigen: Puccinellia distans, Spergularia marina, Spergularia maritima, Eragrostis pilosa, Tragus racemosus usw. Dann eine verwilderte Zierpflanze, vermutlich Cosmos bipinnatus:

20201018_085822.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20201018_085822.jpg (733.84 KiB) 740 mal betrachtet

Zudem ein Einzelindividuum von Helminthotheca echioides:

20201018_111224.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20201018_111224.jpg (747.31 KiB) 740 mal betrachtet

Peter Pilsl
Beiträge: 316
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 09:19
Wohnort: Salzburg

Re: Straßenbankett-Flora

Beitragvon Peter Pilsl » Dienstag 20. Oktober 2020, 09:16

Hallo Stefan,
was mich interessieren würde ist, ob es bei Euch auch das oft nicht sauber zu unterscheidende Artenpaar Eragrostis multicaulis/albensis gibt. Bei uns in Salzburg sind dieses (speziell multicaulis) in rasanter Ausbreitung und z.T. dichte Bestände entlang von Bundesstraßen gehen bereits weit ins Gebirge hinein. Im Gegensatz dazu ist E. pilosa bei uns in Salzburg eher selten zu finden.
Peter Pilsl
SABOTAG

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2034
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Straßenbankett-Flora

Beitragvon Stefan Lefnaer » Dienstag 20. Oktober 2020, 09:38

Hallo Peter,

diese Arten sind mir zumindest bewußt noch nicht untergekommen. "Meine" Pflanzen hatten immer Haarbüschel am Spreitengrund und lange Härchen im Blütenstand (und daneben finde ich natürlich noch E. minor sehr häufig). Ich werde aber alle Belege dann final noch nachprüfen, wenn ich alle nebeneinander habe.

Schöne Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2425
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Straßenbankett-Flora

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 23. Oktober 2020, 11:51

Heute, entlang der B10 westlich von Schwadorf, das ist südlich des Flughafens Schwechat:

Plantago maritima und Reseda luteola
plantago maritima B10 W schwadorf_20201023_085342.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
plantago maritima B10 W schwadorf_20201023_085342.jpg (1.89 MiB) 706 mal betrachtet
plantago maritima B10 W schwadorf_20201023_085440.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
plantago maritima B10 W schwadorf_20201023_085440.jpg (1.94 MiB) 706 mal betrachtet
reseda luteola B10 W schwadorf_20201023_084817.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
reseda luteola B10 W schwadorf_20201023_084817.jpg (1.9 MiB) 706 mal betrachtet
reseda luteola B10 W schwadorf_20201023_084836.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
reseda luteola B10 W schwadorf_20201023_084836.jpg (1.92 MiB) 706 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

kurt nadler
Beiträge: 2284
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Straßenbankett-Flora

Beitragvon kurt nadler » Freitag 23. Oktober 2020, 19:16

verzeih den tipp zu reseda: als alter sentimentaler naturschützer würde ich empfehlen, exemplare dieser für mich sehr seltenen art, die noch rosetten fürs nächste jahr aufweisen, zu schonen bzw. allenfalls nach "malträtion" wieder sorgsam einzusetzen. die meisten exemplare weisen bei der normal zweijährigen art ja keine sekundärrosetten auf, und ich halte sie um diese jahreszeit nach reichlich samenwurf durchaus für entnahme / herbarisieren schadlos geeignet. (vielleicht waren ja etliche da, künstlich über begrünungsmischung eingebracht und überhaupt ...)
herzliche grüße
kurt

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2034
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Straßenbankett-Flora

Beitragvon Stefan Lefnaer » Montag 30. November 2020, 19:59

Heute bekam ich von Michael Hohla die Rückmeldung zu meinen Ergrostis-Dubletten. Zehn waren tatsächlich E. pilosa. Jene an der Horner Straße 1,4 westnordwestlich von Niederrußbach aber E. multicaulis. Ich habe das oben ausgebessert. Eine weitere war E. albensis, siehe hier.


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste