Phänologie 2021

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2497
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Phänologie 2021

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 27. März 2021, 07:09

Am Bhf Maria Ellend an der Donau blühte gestern Cerastium pumilum s. emend. Neilreichia 7.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Oliver Stöhr
Beiträge: 2142
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Phänologie 2021

Beitragvon Oliver Stöhr » Samstag 27. März 2021, 15:36

Heute sonnseitig in Obergöriach / Gem. Dölsach erste Anthyllis vulneraria, Primula veris, Viola arvensis und Ajuga reptans blühend, zudem auch vielerorts schon Viola riviniana blühend und Drymocallis rupestris mit jungen Blättern.
Lg
Oliver
Dateianhänge
20B1D9A9-8C6A-4AA7-8514-C71397BCE62D.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20B1D9A9-8C6A-4AA7-8514-C71397BCE62D.jpeg (1.34 MiB) 293 mal betrachtet
8120931D-19C1-4F2E-B311-78BBA84E330D.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
8120931D-19C1-4F2E-B311-78BBA84E330D.jpeg (1.88 MiB) 293 mal betrachtet
6083147B-5260-4448-A272-001EB6801D1B.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
6083147B-5260-4448-A272-001EB6801D1B.jpeg (1.2 MiB) 293 mal betrachtet
D88E821A-9FB5-48ED-BD51-4EA8F342A3D0.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
D88E821A-9FB5-48ED-BD51-4EA8F342A3D0.jpeg (1.36 MiB) 293 mal betrachtet
5091B2B4-D752-49B9-98F0-22901A1D0288.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
5091B2B4-D752-49B9-98F0-22901A1D0288.jpeg (1.92 MiB) 293 mal betrachtet
DF95CD43-D671-456C-96FD-E1DF66F8AA79.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DF95CD43-D671-456C-96FD-E1DF66F8AA79.jpeg (1.53 MiB) 293 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1309
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Phänologie 2021

Beitragvon Hermann Falkner » Samstag 27. März 2021, 19:54

Unglaublich, wie viel schon in Osttirol blüht, Oliver!

Bei mir im Garten hat vor 1 1/2 Wochen Isopyrum thalictroides zaghaft begonnen (auf natürlichen Standorten war ich nicht), Anemone ranunculoides blüht aber erst seit vorgestern, Anemone nemorosa seit Anfang dieser Woche, beginnt also am selben Standort um einige Tage vor A. ranunculoides zu blühen (das ist mit schöner Regelmässigkeit so). Auch Adoxa moschatellina hab ich im Garten, die fühlt sich dort recht wohl, hat auch erst gestern zu blühen begonnen.

In "freier Wildbahn" hat erst jetzt auch bei mir in der Siedlung (Wien-Essling) Gagea villosa zu blühen begonnen, konkret an einem +/- ruderalisierten, gestörten Rasen bei einer Gärtnerei.

Lathraea squamaria habe ich in den letzten Tagen schon mehrmals in der Au gesehen, aber noch mit geschlossenen Blüten; erst heute hab ich sie auch schon blühend gesehen, hier im Bild sind erst die untersten Blüten offen (Markthof, an der March; mit Corydalis cava & schon verblühenden Galanthus nivalis).

Ebenfalls bei Markthof hab ich auch Androsace maxima gefunden - am Damm: die find ich dort immer wieder, an verschiedenen Standorten und meist ohne wirklich lang zu suchen, häufig ist sie dort sicher auch nicht, aber wohl nicht gefährdet.

Ausserdem, ebenfalls Markthof, vermischt zwischen Androsace maxima, eine sehr zarte einjährige Veronica - würde ich für Veronica praecox halten, es hat aber noch keine Früchte gegeben und eine sichere Bestimmung trau ich mir daher nicht zu. Reichlich mit einfachen Haaren, Drüsenhaare hätte ich gar keine gesehen (sieht man auf diesem Bild natürlich nicht; ist auch nicht so wichtig, falls sich die nicht bis zur Art sicher bestimmen lässt).
Dateianhänge
20210325 Gagea villosa - Essling.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210325 Gagea villosa - Essling.jpg (403.04 KiB) 285 mal betrachtet
20210327 Markthof - Au.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210327 Markthof - Au.jpg (619.93 KiB) 285 mal betrachtet
20210327 Markthof - Androsace maxima.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210327 Markthof - Androsace maxima.jpg (285.12 KiB) 285 mal betrachtet
20210327 Markthof - Veronica cf praecox.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210327 Markthof - Veronica cf praecox.jpg (348.42 KiB) 285 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2497
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Phänologie 2021

Beitragvon Jürgen Baldinger » Samstag 27. März 2021, 21:21

Um die Donaustadtbrücke (Donauinsel - Wien-Donaustadt) heute u. a. Isatis tinctoria, Buglossoides arvensis agg., Chorispora tenella.

In der Nähe des Wasserspielplatzes (ein kleines Stück stromabwärts beim oberen östlichen Treppelweg) auf der Insel blühten zudem einige Exemplare Gagea sp.: Blütenstiele kahl, Perigonblätter abgerundet, 1 Grundblatt, somit pusilla oder pratensis; Zwiebeln wollte ich nicht ausgraben. Kennt jemand das Vorkommen?
IMG_20210327_102732.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_20210327_102732.jpg (1.92 MiB) 279 mal betrachtet
IMG_20210327_102905.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_20210327_102905.jpg (1.91 MiB) 279 mal betrachtet
IMG_20210327_103357.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_20210327_103357.jpg (1.84 MiB) 279 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Oliver Stöhr
Beiträge: 2142
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: Phänologie 2021

Beitragvon Oliver Stöhr » Sonntag 28. März 2021, 21:01

Heute in Iselsberg blühend u.a. Hepatica nobilis, Potentilla pusilla, erstes Symphytum tuberosum und verwildert Omphalodes verna. Außerdem ein verwilderter Crocus den ich vorläufig als Crocus vernus agg. bezeichnen würde.
Lg
Oliver
Dateianhänge
4F47A114-3C52-4E48-8412-57DD1643AED6.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
4F47A114-3C52-4E48-8412-57DD1643AED6.jpeg (1.44 MiB) 254 mal betrachtet
2BED1337-F701-486F-A058-C1AB7275AB5F.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
2BED1337-F701-486F-A058-C1AB7275AB5F.jpeg (1.52 MiB) 254 mal betrachtet
BFCD56B8-19AC-42BD-97CB-0D808F806136.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
BFCD56B8-19AC-42BD-97CB-0D808F806136.jpeg (1.48 MiB) 254 mal betrachtet
F1923475-EE11-4585-B1FA-2C38CF5C7D4D.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
F1923475-EE11-4585-B1FA-2C38CF5C7D4D.jpeg (1.92 MiB) 252 mal betrachtet
A40B3B4E-C112-4C4B-BFED-25B0F08F2501.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
A40B3B4E-C112-4C4B-BFED-25B0F08F2501.jpeg (1.97 MiB) 251 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2497
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Phänologie 2021

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 28. März 2021, 21:20

In den Donauauen von Regelsbrunn heute Corydalis pumila.
corydalis pumila regelsbrunn_20210328_145613.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
corydalis pumila regelsbrunn_20210328_145613.jpg (1.6 MiB) 247 mal betrachtet
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1309
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Phänologie 2021

Beitragvon Hermann Falkner » Montag 29. März 2021, 18:13

Jürgen Baldinger hat geschrieben:Um die Donaustadtbrücke (Donauinsel - Wien-Donaustadt) heute u. a. Isatis tinctoria, Buglossoides arvensis agg., Chorispora tenella.

In der Nähe des Wasserspielplatzes (ein kleines Stück stromabwärts beim oberen östlichen Treppelweg) auf der Insel blühten zudem einige Exemplare Gagea sp.: Blütenstiele kahl, Perigonblätter abgerundet, 1 Grundblatt, somit pusilla oder pratensis ...

Sehr früh dran, deine Chorispora tenella - im Lobau-Vorland hab ich noch keine blühen gesehen, Einzelex. kann ich natürlich übersehen haben, aber flächige Blüte gibts hier jedenfalls nicht.

Den Gagea-Standort kenn ich nicht, erster Gedanke wär natürlich G. pratensis, aber warum nicht auch pusilla, wär evtl überprüfenswert.
Gagea ist in der Wienflora von Adler/Mrkvicka sicher unterkartiert, da wär pratensis auf der Insel nicht kartiert - ich weiss aus dem Stegreif aber nur sicher, dass pratensis im 22. häufiger ist als dort angegeben, pusilla dagegen kenn ich im 22. nur von Breitenlee (lt Wienflora auch Lobau).
Heisst aber nicht viel, so gut kenn ich meinen Wohnbezirk auch wieder nicht.

kurt nadler
Beiträge: 2424
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Phänologie 2021

Beitragvon kurt nadler » Montag 29. März 2021, 23:59

im raum hainburger berge - leithagebirge ist inzwischen (süß-)mandel-vollblüte, in den ortschaften forsythien-vollblüte, in den trockengebüschen (noch) dirndl-vollblüte, am (zuletzt aus pflegegründen beinah täglich besuchten) spitzerberg noch immer viola ambigua-vollblüte, dabei heute begonnene vollblüte von viola rupestris, begonnene adonis vernalis-vollblüte und die letzten tage sind am eigengrund endlich die corydalis pumilas aufgegangen (auch cava) - ganz schön spät für die "besten weinbaulagen" am ssw-hang des spitzerbergs. mit märz-iris wirds heuer jedenfalls am spitzerberg nix.
im ort prellenkirchen beginnen prunus cerasifera, und in der leithabergfuß-region gibts bei marillen bis vollblüte.
Dateianhänge
DSCN1863 corydalis pumila, 2021-03-28.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSCN1863 corydalis pumila, 2021-03-28.JPG (1013.6 KiB) 207 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2101
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Phänologie 2021

Beitragvon Stefan Lefnaer » Dienstag 30. März 2021, 13:10

In der Sinawastingasse am Damm der Nordbrücke, vormals Damm der k.k. privilegierten Österreichischen Nordwestbahn, blüht nun Veronica triloba neben Androsace maxima. Letztere kennen wir ja schon von hier.

20210330_123423.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210330_123423.jpg (638.29 KiB) 189 mal betrachtet
20210330_123611.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210330_123611.jpg (622.77 KiB) 189 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1309
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Phänologie 2021

Beitragvon Hermann Falkner » Dienstag 30. März 2021, 16:33

Die Prunus-Blüte hat jetzt auch in Wien begonnen: während ich noch am Wochenende im Raum Essling weder Kriecherl noch Schlehen noch Marillen blühen gesehen habe (nur "dicke Knospen"), heute in Favoriten-Rothneusiedl Prunus domestica beginnend - es sind Kriecherln, ich kenne den Baum.

In Gunstlagen von Wien blühen sie evtl schon einige Tage; für mich waren es jedenfalls die ersten.
Forsythien haben in Essling in windgeschützten Lagen so Do/Fr vorige Woche begonnen, in exponierterer Lage erst Sa/So.

Das ist übrigens phänologisch so ziemlich genau das, was ich von den frühen "Nuller-Jahren" her kenne: Prunus-Blühbeginn in den letzten Märztagen. Und Iris pumila Anfang April, weil Kurt die erwähnt. Die in der Lobau angesalbte Iris pumila blüht übrigens auch noch nicht!
Dateianhänge
IMG_20210330_161416141-01.jpeg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
IMG_20210330_161416141-01.jpeg (1.33 MiB) 186 mal betrachtet


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste