Schottergruben und Erddeponien 2021

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Matthias.Fiedler
Beiträge: 2
Registriert: Montag 12. Juli 2021, 12:38

Re: Schottergruben und Erddeponien 2021

Beitragvon Matthias.Fiedler » Dienstag 13. Juli 2021, 10:49

Danke Stefan für die Bestimmungen und die Links!
Ich habe drei Fotos vom Gipskraut angehängt. Die Blüten sind reinweiß, ich sage das dazu weil meine Fotos im Forum einen merkwürdigen Braunton haben.

Liebe Grüße
Dateianhänge
2021-07-11_17-39-00_8891.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
2021-07-11_17-39-00_8891.jpg (373.57 KiB) 462 mal betrachtet
2021-07-11_17-39-36_8892.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
2021-07-11_17-39-36_8892.jpg (197.93 KiB) 462 mal betrachtet
2021-07-11_17-42-15_8903.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
2021-07-11_17-42-15_8903.jpg (96.73 KiB) 462 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schottergruben und Erddeponien 2021

Beitragvon Stefan Lefnaer » Dienstag 13. Juli 2021, 12:05

Interessant! Die nächsten natürlichen Vorkommen liegen erst im Korneuburger Becken und dann weiter östlich im Marchfeld. Vermutlich handelt es sich um eine Verschleppung und vielleicht wird dieser Steppenroller durch die Klimaerwärmung in der Ausbreitung gefördert. Wenn es direkt in oder neben der Ortschaft liegt, kann es sich auch um eine lokale Verwilderung handelt. Ich habe aber keine Ahnung wie oft diese Art in Gärten kultiviert wird.

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1400
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Schottergruben und Erddeponien 2021

Beitragvon Hermann Falkner » Dienstag 13. Juli 2021, 13:28

Gypsophila wird schon auch gern kultiviert und Vorkommen in Wien würde ich als Verwilderung werten, aber so weit draussen im Weinviertel ist Verwilderung etwas weniger wahrscheinlich.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schottergruben und Erddeponien 2021

Beitragvon Stefan Lefnaer » Dienstag 13. Juli 2021, 14:29

Naja, es kommt darauf an, ob die Art dort wo als Zierpflanze kultiviert wird/wurde oder nicht, was aber schwer festzustellen sein dürfte. Die Entfernung zu einer Großstadt spielt wohl grundsätzlich keine Rolle. Zierpflanzen werden ja auch in Kleinstädten und Dörfern kultiviert. Da Gypsophila paniculata im natürlichen Verbreitungsgebiet (in Österreich nördlich bis nordöstlich von Wien) auch subruderal auftritt, ist es natürlich umso schwieriger den Status einzelner Vorkommen festzustellen.

kurt nadler
Beiträge: 2820
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Schottergruben und Erddeponien 2021

Beitragvon kurt nadler » Donnerstag 15. Juli 2021, 18:47

das eine prellenkirchner exemplar (https://www.zobodat.at/pdf/STAPFIA_0112_0147-0206.pdf) war an einem straßenrand ganz am orstrand. kultiviert hab ich sie im ort nicht gesehen, s der donau kennen wir sonst keinerlei zweiten fund. also "verzahn" lässt sich diese art auf jeden faLL

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schottergruben und Erddeponien 2021

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 8. August 2021, 22:10

Heute habe ich Quadrant 7156-1 (Brand-Thaures, nordwestliches Waldviertel) bearbeitet. Die Fisch-Teiche kann man leider großteils vergessen, weil plattlvoll mit Wasser gefüllt und ohne botanisch interessantes Litoral. Also weiche ich auf nasse Äcker (einen botanisch sehr interessanten fand ist östlich von Thaures) und Schottergruben aus. In einer solchen entstehen oft kleine Lacken und nasse Fahrspuren, die hoch interessant sein können. Die Arten habe ich hier schon ein alle im Forum einmal gezeigt, aber noch nicht in diesem Habitat. Zuerst hat mich eine Gewitterfront erwischt, hier zieht sie gerade ab:

20210808_181258.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210808_181258.jpg (1016.43 KiB) 341 mal betrachtet

Danach strahte die Sonne für rund 15 Minuten (den ganzen Tag waren es nicht viel mehr), genug Zeit um alles zu fotografieren:

20210808_181553.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210808_181553.jpg (578.22 KiB) 341 mal betrachtet
20210808_182613.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210808_182613.jpg (909.08 KiB) 341 mal betrachtet
20210808_182607.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210808_182607.jpg (892.83 KiB) 341 mal betrachtet

Eleocharis ovata:

20210808_181622.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210808_181622.jpg (683.11 KiB) 341 mal betrachtet

Gypsophila muralis, Juncus bulbosus, Potentilla supina:

20210808_181633.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210808_181633.jpg (739.26 KiB) 341 mal betrachtet

Hypericum humifusum:

20210808_181727.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210808_181727.jpg (1.08 MiB) 341 mal betrachtet

Juncus bulbosus:

20210808_181740.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210808_181740.jpg (1.05 MiB) 341 mal betrachtet

Alopecurus aequalis:

20210808_181745.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210808_181745.jpg (950.97 KiB) 341 mal betrachtet

Isolepis setacea:

20210808_182456.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210808_182456.jpg (902.86 KiB) 341 mal betrachtet

An trockenen Stellen gab es auch Filago minima:

20210808_185500.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210808_185500.jpg (625.38 KiB) 341 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schottergruben und Erddeponien 2021

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 20. August 2021, 22:35

Heute in einer Schottergrube bei Weyerburg Crepis tectorum (Wiederbestätigung für Qu. 7463-1). Allzu häufig dürfte die Art im WeinV nicht sein.

20210820_104722.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210820_104722.jpg (538.12 KiB) 286 mal betrachtet
20210820_104742.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210820_104742.jpg (597.27 KiB) 286 mal betrachtet
20210820_104917.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210820_104917.jpg (656.98 KiB) 286 mal betrachtet
20210820_105101.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210820_105101.jpg (809.28 KiB) 286 mal betrachtet
20210820_105116.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210820_105116.jpg (397.77 KiB) 286 mal betrachtet
20210820_105253.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210820_105253.jpg (327.62 KiB) 286 mal betrachtet
20210820_105339.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210820_105339.jpg (305.86 KiB) 286 mal betrachtet


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast