Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 17. Juli 2021, 22:03

Auch voll aber schön anzusehen ist der Haspelteich zwischen Hirschbach und Kirchberg am Walde:

20210716_165534.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_165534.jpg (1.01 MiB) 608 mal betrachtet
20210716_175039.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_175039.jpg (780.28 KiB) 608 mal betrachtet

Eichen können ganz schon nah am Wasser wachsen, wie man sieht:

20210716_174931.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_174931.jpg (695.65 KiB) 608 mal betrachtet

"Bessere" Arten fand ich aber am Ufer nur auf einer kleinen Halbinsel und winzigen Insel:

20210716_165304.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_165304.jpg (812 KiB) 608 mal betrachtet

Auf der Insel u.a. Oenanthe aquatica  VU  (Wiederbestätigung einer Angabe von vor 1990 für Qu. 7256-4) und Rumex maritimus  VU  (neu für Qu. 7256-4):

20210716_165331.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_165331.jpg (771.4 KiB) 608 mal betrachtet

Am Festland gab es auch noch ganz wenig Carex bohemica  VU  (Wiederbestätigung einer Angabe von vor 1990 für Qu. 7256-4) und Eleocharis ovata  EN  (neu für Qu. 7256-4):

20210716_165348.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_165348.jpg (844.66 KiB) 608 mal betrachtet
20210716_165416.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_165416.jpg (1.03 MiB) 608 mal betrachtet

Auf einem nassen Acker daneben dann eine noch genauer zu bestimmende Eleocharis palustris agg. (mit Blick auf den Kirchturm von Kirchberg im Hintergrund):

20210716_171740.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_171740.jpg (794.87 KiB) 608 mal betrachtet
20210716_171805.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_171805.jpg (460.57 KiB) 608 mal betrachtet

Sowie nochmals Alopecurus geniculatus  VU :

20210716_173318.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_173318.jpg (1.03 MiB) 608 mal betrachtet
20210716_173225.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_173225.jpg (513.64 KiB) 608 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Montag 19. Juli 2021, 22:23

Die Eleocharis vom Haspelteich ist E. palustris subsp. waltersii. Beim Fuchsteich fand ich diese Art auch, dort auch schon mit reifen Früchten. Bis vor kurzem war diese Unterart für Niederösterreich noch gar nicht bekannt (vgl. Lefnaer (2020)). Sie dürfte aber gar nicht selten und bisher immer übersehen worden sein, weil keiner genau hingesehen hat. Hier noch ein Fotos von den Stomata:

MikroX1.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
MikroX1.jpg (1.82 MiB) 596 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Dienstag 20. Juli 2021, 07:30

Ich habe oben noch Zannichellia palustris hinzugefügt, die ich jetzt nachbestimmt habe.

Scotiella
Beiträge: 98
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 22:56

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Scotiella » Dienstag 20. Juli 2021, 12:34

@ Stefan, sorry für die off-topic Frage, aber was für eine Ausrüstung verwendest Du für diese wunderschönen Stomata-Fotos?

LG Daniel

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Dienstag 20. Juli 2021, 15:14

Grundsätzlich verwende ich ein iScope-Mikroskop von Euromex mit 100x-Immersions-Objektiv und 10x-Messokular. Das Foto selbst nehme ich mit meinem Handy (Samsung S4) durch das Okular auf.

Scotiella
Beiträge: 98
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 22:56

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Scotiella » Mittwoch 21. Juli 2021, 22:34

Das ist ein interessantes Setup, danke! Ich kenne Leute die mit deutlich teurerer Ausrüstung schlechtere Gewebefotos machen ... :-)
Und schön zu lesen das ich nicht der einzige bin der noch ein S4 verwendet.

LG

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Montag 26. Juli 2021, 07:11

Weiter geht es am Auteich bei Vitis.

20210723_140024.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_140024.jpg (1.78 MiB) 512 mal betrachtet
20210723_143358.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_143358.jpg (1.83 MiB) 512 mal betrachtet
20210723_160620.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_160620.jpg (1.6 MiB) 512 mal betrachtet

Auch dieser ist voll gefüllt, besitzt aber immerhin an einer Stelle eine kleine Verlandungszone mit Scirpus radicans  EN 

20210723_120012.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_120012.jpg (1.17 MiB) 512 mal betrachtet

Juncus bulbosus

20210723_121511.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_121511.jpg (741.07 KiB) 512 mal betrachtet

und Carex tumidicarpa (= C. demissa)  VU . Zumindest halte ich die Art dafür, auch wenn die Abgrenzung zu C. oederi und C. flava nicht ganz leicht ist.

20210723_141701.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_141701.jpg (1.06 MiB) 512 mal betrachtet
20210723_124842.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_124842.jpg (322.15 KiB) 512 mal betrachtet
20210723_125227.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_125227.jpg (346.85 KiB) 512 mal betrachtet

In nassen Stellen am Feldweg, der um den Teich führt, dann noch einige uns schon bekannte Teicharten, die ich nur der Dokumentation halber hier nochmals anführe. Eleocharis ovata  EN 

20210723_125714.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_125714.jpg (743.29 KiB) 512 mal betrachtet

und Carex bohemica  VU 

20210723_121409.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_121409.jpg (847.54 KiB) 512 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Montag 26. Juli 2021, 07:25

Gerne sehe ich mir immer die Äcker um die Teiche an. Besonders interessant ist am Auteich ein "Rapso"-Feld mit einem breiten "Blühstreifen" rundherum. Das eingesäte Phacelia&Co-Zeug ist glücklicherweise großteils nicht aufgegangen, stattdessen seltene einheimische Arten. Der Acker weist einen deutlichen Höhengradienten auf, auch wenn er nur ganz flach geneigt ist. Am trockenen, oberen Ende gibt es u.a. Odontites vernus  EN 

20210723_105158.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_105158.jpg (1.1 MiB) 511 mal betrachtet
20210723_105221.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_105221.jpg (342.75 KiB) 511 mal betrachtet

und Phleum nodosum  VU  (neu für Qu. 7256-2)

20210723_110300.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_110300.jpg (735.15 KiB) 511 mal betrachtet
20210723_110217.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_110217.jpg (297.44 KiB) 511 mal betrachtet

Holcus mollis vermittelt in den nassen Bereich hinein (Wiederbestätigung für Qu. 7256-2)

20210723_152251.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_152251.jpg (773.66 KiB) 511 mal betrachtet
20210723_152354.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_152354.jpg (252.5 KiB) 511 mal betrachtet
20210723_104822.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_104822.jpg (282.1 KiB) 511 mal betrachtet

Der nasse Bereich wird von Juncus bufonius und Persicaria amphibia etc. dominiert:

20210723_145610.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_145610.jpg (881.58 KiB) 511 mal betrachtet
20210723_145820.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_145820.jpg (978.13 KiB) 511 mal betrachtet

Als Besonderheiten gibt es viel Isolepis setacea  EN  (neu für Qu. 7256-2)

20210723_145852.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_145852.jpg (914.75 KiB) 511 mal betrachtet
20210723_145730.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_145730.jpg (1.12 MiB) 511 mal betrachtet

Sowie Hypericum humifusum

20210723_150936.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_150936.jpg (642.98 KiB) 511 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Jürgen Baldinger » Montag 26. Juli 2021, 11:02

Danke für diese Vorstellung!
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Montag 26. Juli 2021, 21:53

Der Herrenteich nächst Edelprinz gab nicht so viel her. Am Damm wuchs unerwarteterweise Allium vineale (neu für Qu. 7157-3; für das nordliche Waldviertel ist die Art aber schon bekannt).

20210723_183704.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_183704.jpg (329.1 KiB) 487 mal betrachtet
20210723_183657.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_183657.jpg (280.26 KiB) 487 mal betrachtet

Zusätzlich zwei Callis. In einem Wassergraben eine, die ich als Callitriche cf. cophocarpa (wäre neu für Qu. 7157-3) ansprechen würde. Aufgrund nur weniger und kümmerlich ausgebildeter Früchte bin ich mir da aber nicht sicher.

Callitriche cf. cophocarpa.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Callitriche cf. cophocarpa.jpg (466.79 KiB) 487 mal betrachtet

In einer nassen Fahrspur in einem Wald zusätzlich Callitriche stagnalis s. str. (neu für Qu. 7157-3):

20210723_192731.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_192731.jpg (1023.11 KiB) 487 mal betrachtet
20210723_192744.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210723_192744.jpg (665.66 KiB) 487 mal betrachtet


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste