Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 11. Juli 2021, 22:05

Nachdem ich letztes Jahr über die Teiche im Wittingauer Becken berichtet hatte, möchte ich nun eine Folge über die Teiche im mittleren Waldviertel, also im Raum Zwettl, beginnen.

Über den Schönauer Teich und das bekannte Vorkommen von Coleanthus subtilis siehe hier.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 11. Juli 2021, 22:11

Über einen zur Zeit abgelassenen Teich hatte ich bereits hier berichtet. Gestern war ich nochmals dort und die Vegetation hat sich kräftig weiterentwickelt. Zuerst ein paar Impressionen:

20210710_170657.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_170657.jpg (880.36 KiB) 552 mal betrachtet
20210710_094629.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_094629.jpg (1.21 MiB) 552 mal betrachtet
20210710_142407.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_142407.jpg (975.36 KiB) 552 mal betrachtet
20210710_093921.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_093921.jpg (955.14 KiB) 552 mal betrachtet

Der Teichboden ist stellenweise mit einem dichten Teppich von Callitriche palustris agg. und weiteren Arten bedeckt:

20210710_144513.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_144513.jpg (1.07 MiB) 552 mal betrachtet
20210710_145239.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_145239.jpg (995.87 KiB) 552 mal betrachtet
20210710_152030.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_152030.jpg (1003.02 KiB) 552 mal betrachtet

An manchen Stellen reißt er auf und es ergeben sich bizarre Muster:

20210710_163555.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_163555.jpg (1.03 MiB) 552 mal betrachtet
20210710_160452.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_160452.jpg (1.11 MiB) 552 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Sonntag 11. Juli 2021, 22:28

Hier dann einige Arten im Detail. Alopecurus aequalis, eine häufige Art in nassen Habitaten:

20210710_094726.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_094726.jpg (1.01 MiB) 551 mal betrachtet

Ein bisher nicht genauer bestimmtes Batrachium (Land-Modifikante):

20210710_164530.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_164530.jpg (1.23 MiB) 551 mal betrachtet

Carex bohemica  VU  gehört zum fixen Inventar Waldviertler Teiche:

20210710_094225.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_094225.jpg (1 MiB) 551 mal betrachtet
20210710_093755.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_093755.jpg (662.97 KiB) 551 mal betrachtet

Zwei Tännel-Arten, Elatine triandra  EN  und Elatine hydropiper  EN , im direkten Vergleich nebeneinander:

20210710_164235 links triandra, rechts hydropiper.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_164235 links triandra, rechts hydropiper.jpg (1.08 MiB) 551 mal betrachtet
MikroXtriandra.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
MikroXtriandra.jpg (545.98 KiB) 551 mal betrachtet
MikroXhydropiper.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
MikroXhydropiper.jpg (439.77 KiB) 551 mal betrachtet

Eleocharis ovata  EN  ist ebenfalls eine Art die sonst sehr selten aber in Waldviertler Teichen regelmäßig anzutreffen ist:

20210710_094406.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_094406.jpg (991.44 KiB) 551 mal betrachtet

Eleocharis palustris agg., muss ich erst genauer bestimmen:

20210710_094321.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_094321.jpg (1.24 MiB) 551 mal betrachtet

Oenanthe aquatica  VU :

20210710_091441.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_091441.jpg (488.6 KiB) 551 mal betrachtet

Ranunculus sardous  VU  konnte ich gestern auch in Äckern immer wieder finden:

20210710_092211.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_092211.jpg (366.72 KiB) 551 mal betrachtet

Rumex maritimus  VU :

20210710_090105.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210710_090105.jpg (1.21 MiB) 551 mal betrachtet

Insgesamt ist zumindest in diesem Teich die Flora etwas weniger reichhaltig und speziell wie in den Teichen im Wittingauer Becken. Möglicherweise ist das aber nur gerade hier der Fall und anderen Teiche sind noch besser ausgestattet.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Montag 12. Juli 2021, 07:47

Die Eleocharis palustris agg. konnte ich als Eleocharis mamillata subsp. mamillata nachbestimmen. Die Unterartansprache ist aufgrund fehlender reifer Früchte etwas fragil, aber alle schon erkennbaren Merkmale sprechen dafür. Die Stomata sind jedenfalls eindeutig von Eleocharis mamillata, die Schließzellen überragen die Nebenzellen:

MikroX1.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
MikroX1.jpg (849.29 KiB) 540 mal betrachtet

Stängel-Durchschnitt mit 12 Leitbündeln:

Mikro2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro2.jpg (523.49 KiB) 540 mal betrachtet

Fruchtknoten:

Mikro1.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro1.jpg (190.08 KiB) 540 mal betrachtet

Peter Pilsl
Beiträge: 427
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2016, 09:19
Wohnort: Salzburg

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Peter Pilsl » Montag 12. Juli 2021, 09:12

ein echt toller Lebensraum, den wohl kaum jemand kennt. Danke für deinen Bericht!
Peter Pilsl
SABOTAG

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Montag 12. Juli 2021, 22:28

Am Teichboden fand ich dann noch eine Spergularia. Das müsste nach meiner Bestimmung Sp. kurkae sein. Aber bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege. Stipeln:

Mikro1.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro1.jpg (1.62 MiB) 520 mal betrachtet
Mikro2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro2.jpg (1.6 MiB) 520 mal betrachtet
Mikro3.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro3.jpg (1.23 MiB) 520 mal betrachtet

Samen:

Mikro4.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro4.jpg (379.29 KiB) 520 mal betrachtet
Mikro5.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Mikro5.jpg (432.6 KiB) 520 mal betrachtet
MikroX1.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
MikroX1.jpg (960.61 KiB) 520 mal betrachtet
MikroX2.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
MikroX2.jpg (864.12 KiB) 520 mal betrachtet
MikroX3.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
MikroX3.jpg (1.37 MiB) 520 mal betrachtet
MikroX4.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
MikroX4.jpg (1.48 MiB) 520 mal betrachtet
MikroX5.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
MikroX5.jpg (1.36 MiB) 520 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Dienstag 13. Juli 2021, 07:53

Clemens Pachschwöll meint, dass es sich bei der Spergularia oben um Sp. rubra handelt. Ganz einfach scheint es nicht zu sein, mit dem Schlüssel aus Kúr & al. (2018) wäre ich jedenfalls nicht eindeutig zu Sp. rubra gekommen.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 16. Juli 2021, 22:34

Hier noch ein paar Nachträge zum obigen Teich. Bidens radiata  VU :

20210716_094941.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_094941.jpg (1.13 MiB) 479 mal betrachtet
20210716_095120.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_095120.jpg (512.64 KiB) 479 mal betrachtet

Gnaphalium uliginosum:

20210716_094919.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_094919.jpg (1.11 MiB) 479 mal betrachtet

Gypsophila muralis, in der BM  VU :

20210716_093001.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_093001.jpg (826.44 KiB) 479 mal betrachtet
20210716_093023.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_093023.jpg (421.21 KiB) 479 mal betrachtet

Und in einem Gerinne Potamogeton pusillus s. str.  VU  (leider schlecht erkennbar, das das Wasser einen starken Oberflächenfilm hatte):

20210716_084404.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_084404.jpg (599.49 KiB) 479 mal betrachtet


Sowie Zannichellia palustris:

20210716_084540.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_084540.jpg (848.71 KiB) 455 mal betrachtet
20210716_084549.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_084549.jpg (1.03 MiB) 455 mal betrachtet

Die Zannichellia und das Potamogeton sind neu für die weitere Umgebung.

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 17. Juli 2021, 21:36

Ich folgenden habe ich dann weitere Teiche abgesucht und hoffe in der nächsten Zeit die Suche und Kartierung systematisch fortsetzen zu können. Leider werden die meisten Teiche heutzutage sehr ungünstig bewirtschaftet, nämlich bis zum Rand voll mit Wasser gefüllt und ohne periodisch trocken fallende Verlandungszone und auch ohne regelmäßige Sömmerungen. Den typischen Teicharten bleiben dann fast keine geeigneten Lebenräume mehr übrig. Am ehesten findet man diese an flachen Stellen, z.B. solchen die zum Absetzen von Booten angelegt wurden. Hier so ein Beispiel vom Friedenteich bei den Teichhäusern, mit Glyceria fluitans (das ist aber keine typische Teichart)...

20210716_105356.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_105356.jpg (757.69 KiB) 465 mal betrachtet
20210716_105431.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_105431.jpg (272.76 KiB) 465 mal betrachtet

...und ganz wenig Carex bohemica  VU  (Wiederbestätigung einer Angabe von vor 1990):

20210716_105331.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_105331.jpg (816.31 KiB) 465 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Die Teiche im mittleren Waldviertel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 17. Juli 2021, 21:48

Der Brettereckteich bei Hirschbach ist ebenso bis zum Rand voll gefüllt. Glücklicherweise fand ich daneben einen kürzlich ausgebaggerten Graben...

20210716_124507.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_124507.jpg (875.47 KiB) 464 mal betrachtet
20210716_132115.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_132115.jpg (799.83 KiB) 464 mal betrachtet

...der manchen Arten als Ersatzhabitat dient, und zwar Isolepis setacea  EN  (neu für Qu. 7256-4):

20210716_124025.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_124025.jpg (666.77 KiB) 464 mal betrachtet
20210716_124037.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_124037.jpg (511.15 KiB) 464 mal betrachtet

Peplis portula  VU 

20210716_132426.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_132426.jpg (563.62 KiB) 464 mal betrachtet

Ranunculus flammula

20210716_124205.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_124205.jpg (796.19 KiB) 464 mal betrachtet

Veronica scutellata  VU 

20210716_124155.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_124155.jpg (623.02 KiB) 464 mal betrachtet

Und an der Böschung des Grabens auch Hypericum humifusum

20210716_132041.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_132041.jpg (530.36 KiB) 464 mal betrachtet

Schließlich neben dem Teich in einem nassen Acker dann noch Alopecurus geniculatus  VU :

20210716_133724.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_133724.jpg (635.95 KiB) 464 mal betrachtet
20210716_133758.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210716_133758.jpg (356.19 KiB) 464 mal betrachtet


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste