Flora der Donauinsel

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Flora der Donauinsel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Mittwoch 4. August 2021, 21:53

Da ich hier immer wieder unterwegs bin, mache ich einen Sammelthread dazu auf. Als Anfang ein nettes Arrangement am Blockwurfufer, Angelica sylvestris subsp. sylvestris und Carex lepidocarpa, im Pann  VU  (neu für 7764-3):

20210803_181006.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210803_181006.jpg (666.67 KiB) 301 mal betrachtet

Dann noch etwas Zoologisches, nämlich eine an die 10 cm lange und daumendicke Käferlarve, die mir über den Weg lief. Laut Anfrage in einem anderen Forum soll es sich um Hydrophilus piceus handeln. Siehe auch hier, demnach wäre die Art für Wien aber noch gar nicht sicher nachgewiesen. Gibt es auch Käferfreunde hier im Forum, die weiterhelfen können?

20210804_175128.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210804_175128.jpg (430.88 KiB) 301 mal betrachtet
20210804_175133.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210804_175133.jpg (418.1 KiB) 301 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Flora der Donauinsel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 5. August 2021, 07:33

Am 21. August 2021 gibt es übrigens eine Vereinsexkursion, die uns auf den nördlichen Teil der Donauinsel führt:

Ankündigung
Veranstaltungsliste

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Flora der Donauinsel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Donnerstag 26. August 2021, 12:34

Interessant ist ein Vorkommen von Sanguisorba officinalis auf der Donauinsel, ein paar Meter neben Eryngium campeste und anderen Pannonikern. Immerhin gibt es eine Angabe von vor 1990 für 7764-1. Aber zu dem Quadranten gehören ja auch Teile des Kahlenbergs dazu, vielleicht wurde die Art dort auf einer Wiese gefunden. Auf der Donauinsel könnte es sich um eine Verschleppung durch die zur Beweidung eingesetzten Schafe handeln.

20210825_174833.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210825_174833.jpg (756.12 KiB) 221 mal betrachtet
20210825_175139.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210825_175139.jpg (872.98 KiB) 221 mal betrachtet
20210825_175027.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210825_175027.jpg (337.54 KiB) 221 mal betrachtet
20210825_175040.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210825_175040.jpg (335.8 KiB) 221 mal betrachtet
20210825_174851.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210825_174851.jpg (418.42 KiB) 221 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 2530
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Flora der Donauinsel

Beitragvon Stefan Lefnaer » Dienstag 14. September 2021, 20:45

Auf der Donauinsel wurde kürzlich ein "Biotop" für die Kroten und Froscherl angelegt. Auch diverse Wasserpflanzen haben sich eingefunden, sozusagen als von den Naturschützern unbeachtete Trittbrettfahrer. Neben Potamogeton pusillus s. str., P. crispus, Myriophyllum spicatum und Elodea nuttallii auch Zannichellia palustris subsp. palustris:

20210914_180631.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210914_180631.jpg (757.88 KiB) 166 mal betrachtet
20210914_180722.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210914_180722.jpg (881.2 KiB) 166 mal betrachtet
20210914_180929.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210914_180929.jpg (585.83 KiB) 166 mal betrachtet
20210914_180944.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20210914_180944.jpg (523.31 KiB) 166 mal betrachtet

Laut RL-Karte ist die Art neu für 7764-3. In Adler & Mrkvicka (2003) gibt es jedoch schon Angaben von der Neuen Donau und dem nahen Donaupark. Insgesamt wird die Art dort als "selten" angeben.


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste