Vereinsexkursion vom 2.4.2022 auf den Braunsberg bei Hainburg

Beispielsweise Lokalfloren, Taxonomie, Sippen- und Gebietsdiskussionen, Fachexkursionen
kurt nadler
Beiträge: 3211
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Vereinsexkursion vom 2.4.2022 auf den Braunsberg bei Hainburg

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 3. April 2022, 07:34

Hallo!
Zumal nur wenige Namen von Forumsteilnehmer(inne)n gestern auf der Liste der Ex, aufschienen, nun für euch ein kurzer Bericht hierzu, der sicher bald illustriert werden wird:
Mehr Leute als erwartet trotzten den kühlen, wenn auch trockenen Wetterbedingungen. Kaum war jedoch die Exk. aus, begann der Schneefall und wir quasi vor Ort Wohnhaften durften dann die Bildung einer dünnen Zuckerschneedecke miterleben. Exkursionsinhalte von Wolfgang Willner, der die Exk. ohne den erkrankten Prof Fischer führte, waren in erster Linie Ficaria calthifolia, Gagea-Arten und Corydalis pumila.
Erstes Exk.-Ziel war der Hainburger Friedhof, wo man sich gleich einmal mit Ficaria abgeben konnte und zwar mit einem Mischbestand mit Übergangsformen von F. calthifolia zu F. verna, wo angenommen wurde, dass es sich bei den Zwischenformen um die triploiden Bastarde, wie sie in einer tschechischen Arbeit beschrieben wurden, handeln könnte. Leider waren wetterbedingt alle Blüten geschlossen. Beide Corydalis-Arten konnten vorgestellt werden, die Gageas des Friedhofs wurden aber aus "Windfluchtgründen" hier nicht untersucht. Hierfür bot sich dann ein Wiesen-/Scherrasengebiet um den Freibadparkplatz am Fuß des Braunsbergs an. Dort blühte die erste Salvia pratensis. Erste Cerastien wurden vorgestellt, Die artenreichen halbtrockenrasenartigen Bestände wiesen aber auch die teils schon bekannten Arten Carex stenophylla (massenhaft) und Ranunculus illyricus auf, eine Art, die uns auch später immer wieder in ähnlichen Vergesellschaftungen mit Festuca valesiaca agg. unterkam. herdenweise häufig war dort als kleines "Highlight" Gagea pusilla in längst abgeblühter Form, der auch sicherheitshalber ausgegraben wurde. Ers ist jedoch auch um Einiges früher dran als die derzeit noch blühenden Exemplare aus der G. pratensis-Gruppe, deren Vertreter wir in Hainburg jedoch nicht fanden und den Gebietskennern wie Hermann Falkner im Exkursionszielgebiet nicht bekannt sind.
Fortan schlug dann Hermann die Route vor und führte uns über etliche "Pflanzenschauplätze" zum ersten ästhetischen Highlight, einen Iris pumila-Blütenmeer-Rasen im "silikatischen" Teil des Braunsbergs, von dem wir allerdings aufgrund des Fehlens einer Silikatflora annehmen mussten, dass dieser vielleicht von Marmor oder andrem, sehr basenhaltigen Metamorphgestein gebildet wird. Hier soll es auch abseits des Wegs (im Naturschutzgebiet herrscht ja Wegegebot (obwohl wir vorher vom Friedhof aus Mountainbiker weit abseits des Wegs über den Rasen radeln sahen) auch reichlich Pulsatillen geben.
Dann anfangs schwarzföhrendurchsetzer, sehr artenreicher Flaumeichen-Mischwald auf der Berg-Südflanke, dann abrupter Übergang in sehr artenarmen Linden-Eschenwald (die hier bestandsbildende Sommerlinde weist nicht alle arttypischen Merkmale auf - das konnte aber zu dieser Jahreszeit - deutlich vor dem Austrieb nicht verifiziert werden) auf der Berg-Ostflanke. Im Übergangsbereich Carex alba.Bestände, die laut Wolfgangs Einschätzung auch deutlich auf basischen Untergrund weisen; genau hier auch ausgeprägte Viola mirabilis-Bestände; dann im "Tilio-Acerion" "schattige" Mullhumus-Vegetation mit Leberblümchen usw. Corydalis pumila überall am Berg, im Flaumeichenbestand fast allein vorherrschend, in den "Schattwäldern" dann auch zunehmend mit Corydalis cava durchmischt.
Am windexponierten Gipfelplateau waren wir in den nicht so überweideten oberen Bereichen wieder mit Kleinseggen beschäftigt. Carex stenophylla wechselte mit Carex praecox, und sogar Carex supina konnte bestätigt werden.
Dann kamen die Eschenmischwälder der Nordseite, ein zweites ästhetisches Highlight, nämlich durch den in Vollblüte befindlichen Corydalis cava-Bestand - so weit das Auge reicht - hervorgerufen.
Für den bereits geschrumpften Gruppenrest teilweise neu war dann noch der schöne Donauauenblick des hinteren Röthelsteinfelsens mit seiner Allium lusitanicum-Rasen-Felskuppe. Entlang der Donau ging`s dann - schon ein bissl fluchtartig - nach 16 Uhr zurück. Dabei zeigte Hermann aber noch "seinen" Isopyrum thalictroides-Bestand, unerwartet noch in Blüte befindlich.

Und jetzt hoffe ich auf Bildlieferungen und ergänzende Anmerkungen.
Zuletzt geändert von kurt nadler am Sonntag 3. April 2022, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.

kurt nadler
Beiträge: 3211
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Vereinsexkursion vom 2.4.2022 auf den Braunsberg bei Hainburg

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 3. April 2022, 08:23

Übersichtskarte und Schauplatz 2 vor der Exkursion:
Dateianhänge
vereinsex 2022-04-02 hainburg - braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
vereinsex 2022-04-02 hainburg - braunsberg.JPG (338.42 KiB) 1103 mal betrachtet
DSC02577 2022-04-02, Muscari neglectum, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02577 2022-04-02, Muscari neglectum, Hainburg.JPG (676.77 KiB) 1103 mal betrachtet
DSC02579 2022-04-02, Muscari neglectum, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02579 2022-04-02, Muscari neglectum, Hainburg.JPG (772.32 KiB) 1103 mal betrachtet
DSC02581 2022-04-02, Muscari neglectum, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02581 2022-04-02, Muscari neglectum, Hainburg.JPG (373.08 KiB) 1103 mal betrachtet
DSC02583 2022-04-02, Ranunculus bulbosus, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02583 2022-04-02, Ranunculus bulbosus, Hainburg.JPG (846.71 KiB) 1103 mal betrachtet
DSC02584 2022-04-02, Carex stenophylla, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02584 2022-04-02, Carex stenophylla, Hainburg.JPG (608.16 KiB) 1103 mal betrachtet
DSC02585 2022-04-02, Carex stenophylla, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02585 2022-04-02, Carex stenophylla, Hainburg.JPG (714.27 KiB) 1103 mal betrachtet
DSC02590 2022-04-02, Salvia pratensis, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02590 2022-04-02, Salvia pratensis, Hainburg.JPG (834.83 KiB) 1103 mal betrachtet
DSC02593 2022-04-02, Sedum album, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02593 2022-04-02, Sedum album, Hainburg.JPG (915.76 KiB) 1103 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 3211
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Vereinsexkursion vom 2.4.2022 auf den Braunsberg bei Hainburg

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 3. April 2022, 08:54

Schauplatz 1:
Friedhof Hainburg, unser mehrjähriges Untersuchungsgebiet (viewtopic.php?f=38&t=2138&p=10445&hilit=Friedhof+Hainburg#p10445 und weitere Suchergebnisse zu "Friedhof Hainburg"); weitgehend ohne Veilchen; die waren gestern kein spezielles Thema.
Die intermediären Ficarias wurden hier im Forum schon einmal tangiert und von Stefan beantwortet. Hab gestern hier keine Bilder gemacht (am Braunsberg oben schon). Sie zeichnen sich durch F. calthifolia-Habitus aus, weisen jedoch ein basales Stängelblatt auf. Die mir bekannten liegen alle näher bei F. calthifolia als bei F. verna, noch nie hab ich sie allerdings zur Fruchtzeit analysiert. Sie sind typisch für Mischbestände, wo beide Arten mit- und "ineinander" vorkommen.
Fakultative Blattzeichnung bei Ficaria dürfte monopolhaft auf F. verna hinweisen. Gibt´s Gegenbeweise?
Das Viola x bavarica-Exemplar liegt merkmalsmäßig wesentlich näher an riviniana - wie hier im Friedhof üblich (viewtopic.php?f=4&t=206&p=10057&hilit=Friedhof+Hainburg#p10057).
Dateianhänge
DSC02596 2022-04-02, Corydalis cava (große, grüne Blätter), C. pumila, Viola x bavarica, Ficaria verna etc., Friedhof Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02596 2022-04-02, Corydalis cava (große, grüne Blätter), C. pumila, Viola x bavarica, Ficaria verna etc., Friedhof Hainburg.JPG (849.28 KiB) 1099 mal betrachtet
DSC02597 2022-04-02, Viola x bavarica, Friedhof Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02597 2022-04-02, Viola x bavarica, Friedhof Hainburg.JPG (469.22 KiB) 1099 mal betrachtet
DSC02614 2022-04-02, Ficaria verna und evtl. calthifolia, Friedhof Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02614 2022-04-02, Ficaria verna und evtl. calthifolia, Friedhof Hainburg.JPG (845.88 KiB) 1099 mal betrachtet
DSC02617 2022-04-02, Primula vulgaris-Siedlungs-Farbvarietäten, Friedhof Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02617 2022-04-02, Primula vulgaris-Siedlungs-Farbvarietäten, Friedhof Hainburg.JPG (1.21 MiB) 1099 mal betrachtet
DSC02618 2022-04-02, Rumex acetosa, Friedhof Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02618 2022-04-02, Rumex acetosa, Friedhof Hainburg.JPG (1.05 MiB) 1099 mal betrachtet
DSC02622 2022-04-02, Corydalis pumila-Mastexemplare, Friedhof Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02622 2022-04-02, Corydalis pumila-Mastexemplare, Friedhof Hainburg.JPG (865.92 KiB) 1099 mal betrachtet
DSC02626 2022-04-02, Othocallis siberica-Verwilderung, Friedhof Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02626 2022-04-02, Othocallis siberica-Verwilderung, Friedhof Hainburg.JPG (802.35 KiB) 1099 mal betrachtet
DSC02628 2022-04-02, Ficaria verna etc., Friedhof Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02628 2022-04-02, Ficaria verna etc., Friedhof Hainburg.JPG (960.12 KiB) 1099 mal betrachtet
DSC02633 2022-04-02, Sagina procumbens, Poa annua etc.-Pflasterspaltenvegetation, Friedhof Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02633 2022-04-02, Sagina procumbens, Poa annua etc.-Pflasterspaltenvegetation, Friedhof Hainburg.JPG (1.55 MiB) 1099 mal betrachtet
DSC02648 2022-04-02, Anemone blanda (Bestimmung nach Blumen in Schwaben), Friedhof Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02648 2022-04-02, Anemone blanda (Bestimmung nach Blumen in Schwaben), Friedhof Hainburg.JPG (665.48 KiB) 1099 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 3211
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Vereinsexkursion vom 2.4.2022 auf den Braunsberg bei Hainburg

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 3. April 2022, 09:25

Nochmals Schauplatz 2 - die Grünflächen um den Bad-Parkplatz, zeitweise auch Zirkus-Standplatz, ein botanisches Zuckerl-Gebiet!
Zu den Schafen am Felshang und dem Hochplateau siehe viewtopic.php?f=15&t=3336&hilit=Braunsberg.
Bild 6 zeigt natürlich einen Seeadler (über dem Braunsberg kreisend).
Ad Scleranthus: Es wurde zwar Scleranthus annuus s.str. gemunkelt, doch kann ich standörtlich ausschließlich an ein Vorkommen des gesellschaftstypischen Scleranthus verticillatus glauben. Das sollte zu fortgeschrittener Vegetationszeit noch geprüft werden. Bei Sc. annuus wären überdies eigentlich größere vorjährige Pflanzen beigemischt zu erwarten.
Der große Carex stenophylla-Rasen hier muss in ein paar Wochen weiß von Milchsternen sein - also bitte besuchen!

KORREKTUR vom 4.4.2022:
Wolfgang hat mich dankenswerterweise drauf hingewiesen, dass Buglossoides incrassata bzw. arvensis agg. natürlich nicht Lycopsis heißen soll oder fortan wird! Dies ist ein Synonym für die in der Großregion wesentlich seltenere, ganz anders aussehende Anchusa arvensis. wo es ebenfalls Geschwistersippen gibt oder geben soll, was zu Namensverwechslungen führen kann.
Dateianhänge
DSC02659 2022-04-02, Poa bulbosa-Teppich bräunlich, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02659 2022-04-02, Poa bulbosa-Teppich bräunlich, Hainburg.JPG (1.09 MiB) 1097 mal betrachtet
DSC02661 2022-04-02, Teil der Gruppe, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02661 2022-04-02, Teil der Gruppe, Hainburg.JPG (688.52 KiB) 1097 mal betrachtet
DSC02662 2022-04-02, Iris germanica verwildert etc., Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02662 2022-04-02, Iris germanica verwildert etc., Hainburg.JPG (915.84 KiB) 1097 mal betrachtet
DSC02664 2022-04-02, Scleranthus sp. etc., Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02664 2022-04-02, Scleranthus sp. etc., Hainburg.JPG (1.08 MiB) 1097 mal betrachtet
DSC02668 2022-04-02, Carex stenophylla, Arenaria serpyllifolia, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02668 2022-04-02, Carex stenophylla, Arenaria serpyllifolia, Hainburg.JPG (592.68 KiB) 1097 mal betrachtet
DSC02670 (2).JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02670 (2).JPG (1.24 MiB) 1097 mal betrachtet
DSC02674 2022-04-02, Ranunculus illyricus, Ornithogalum cf. kochii etc., Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02674 2022-04-02, Ranunculus illyricus, Ornithogalum cf. kochii etc., Hainburg.JPG (1.12 MiB) 1097 mal betrachtet
DSC02676 2022-04-02, Buglossoides (Lycopsis) cf. incrassata agg., Ornithogalum cf. kochii etc., Hainburg.JPG
Falschbeschriftung! Das Synonym Lycopsis ist falsch! Bugl. hieß früher Lithospermum.
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02676 2022-04-02, Buglossoides (Lycopsis) cf. incrassata agg., Ornithogalum cf. kochii etc., Hainburg.JPG (667.11 KiB) 1097 mal betrachtet
DSC02678 2022-04-02, Gagea pusilla, Ornithogalum cf. kochii etc., Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02678 2022-04-02, Gagea pusilla, Ornithogalum cf. kochii etc., Hainburg.JPG (1.19 MiB) 1097 mal betrachtet
Zuletzt geändert von kurt nadler am Montag 4. April 2022, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.

kurt nadler
Beiträge: 3211
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Vereinsexkursion vom 2.4.2022 auf den Braunsberg bei Hainburg

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 3. April 2022, 09:28

Fortsetzung Schauplatz 2 und ein paar Zwischen-/Vorausbilder:

Mahonia ist überall verwildert.

Taraxaca gibt´s auf den Rasen, aber auch im Wald die tollsten - wir konnten sie nicht beachten. Hier am End eine spekatakuläre Sippe aus dem Wald:
Dateianhänge
DSC02681 2022-04-02, Gagea pusilla etc., Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02681 2022-04-02, Gagea pusilla etc., Hainburg.JPG (834.14 KiB) 1097 mal betrachtet
DSC02683 2022-04-02, Gagea pusilla, Draba verna agg., Ornithogalum cf. kochii etc., Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02683 2022-04-02, Gagea pusilla, Draba verna agg., Ornithogalum cf. kochii etc., Hainburg.JPG (751.54 KiB) 1097 mal betrachtet
DSC02689 2022-04-02, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02689 2022-04-02, Hainburg.JPG (514.43 KiB) 1097 mal betrachtet
DSC02692 2022-04-02, Senecio jacobaea, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02692 2022-04-02, Senecio jacobaea, Hainburg.JPG (844.45 KiB) 1097 mal betrachtet
DSC02712 2022-04-02, Galanthus elwesii, Corydalis pumila etc., Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02712 2022-04-02, Galanthus elwesii, Corydalis pumila etc., Hainburg.JPG (1.05 MiB) 1097 mal betrachtet
DSC02715 2022-04-02, die Berg-Kahlfresser, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02715 2022-04-02, die Berg-Kahlfresser, Hainburg.JPG (1.02 MiB) 1097 mal betrachtet
DSC02606 2022-04-02, Bergradler im NSG, Hainburg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02606 2022-04-02, Bergradler im NSG, Hainburg.JPG (534.32 KiB) 1097 mal betrachtet
DSC02716 2022-04-02, Mahonia aquifolium, Pseudoturritis turrita etc., Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02716 2022-04-02, Mahonia aquifolium, Pseudoturritis turrita etc., Braunsberg.JPG (1.07 MiB) 1096 mal betrachtet
DSC02719 2022-04-02, Taraxacum sp., Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02719 2022-04-02, Taraxacum sp., Braunsberg.JPG (860.89 KiB) 1096 mal betrachtet
DSC02721 2022-04-02, Taraxacum sp., Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02721 2022-04-02, Taraxacum sp., Braunsberg.JPG (539.03 KiB) 1096 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 3211
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Vereinsexkursion vom 2.4.2022 auf den Braunsberg bei Hainburg

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 3. April 2022, 09:54

Schauplatz 3: Der Trockenrasen im "Silikatteil", jedenfalls mit basenreichem Untergrund (Marmor??).
Eine rasig wachsende, zarte, aber gut entwickelte, blühende Segge konnten wir dort alle nicht ansprechen - gibt´s das?? Ich hoffe, Stefan wird nachliefern!
Dateianhänge
DSC02737 2022-04-02, Iris pumila, Euphorbia cyparissias, Rosa spinosissima etc., Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02737 2022-04-02, Iris pumila, Euphorbia cyparissias, Rosa spinosissima etc., Braunsberg.JPG (958.22 KiB) 1094 mal betrachtet
DSC02738 2022-04-02, Iris pumila etc., Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02738 2022-04-02, Iris pumila etc., Braunsberg.JPG (1.21 MiB) 1094 mal betrachtet
DSC02740 2022-04-02, Iris pumila, Euphorbia cyparissias etc., Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02740 2022-04-02, Iris pumila, Euphorbia cyparissias etc., Braunsberg.JPG (891.21 KiB) 1094 mal betrachtet
DSC02741 2022-04-02, Iris pumila etc., Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02741 2022-04-02, Iris pumila etc., Braunsberg.JPG (758.9 KiB) 1094 mal betrachtet
Zuletzt geändert von kurt nadler am Sonntag 3. April 2022, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.

kurt nadler
Beiträge: 3211
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Vereinsexkursion vom 2.4.2022 auf den Braunsberg bei Hainburg

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 3. April 2022, 10:08

Schauplatz 3-4: Flaumeichen-Mischwald
Die Scorzonera hispanica-artigen Rosetten waren auf einem kurzen Wegbegleitabschnitt ziemlich häufig. Für mich kam nur diese Art in Frage; es wurde aber vermutet, dass das Laub jener Art glatt sei und dass das der Austrieb von Centaurea triumfettii sein könnte.
Sehr auffällig auch zu dieser Jahreszeit: Der große Lonicera caprifolium-Bestand, sichtbar am vorletzten Bild mit den Leuten.
Dateianhänge
DSC02747 2022-04-02, Flaumeichen-Mischwald, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02747 2022-04-02, Flaumeichen-Mischwald, Braunsberg.JPG (1.16 MiB) 1091 mal betrachtet
DSC02748 2022-04-02, Cotoneaster integerrimus, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02748 2022-04-02, Cotoneaster integerrimus, Braunsberg.JPG (1.48 MiB) 1091 mal betrachtet
DSC02749 2022-04-02, Cotoneaster integerrimus, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02749 2022-04-02, Cotoneaster integerrimus, Braunsberg.JPG (322.13 KiB) 1091 mal betrachtet
DSC02750 2022-04-02, Cotoneaster integerrimus, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02750 2022-04-02, Cotoneaster integerrimus, Braunsberg.JPG (356.43 KiB) 1091 mal betrachtet
DSC02752 2022-04-02, evtl. Scorzonera hispanica, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02752 2022-04-02, evtl. Scorzonera hispanica, Braunsberg.JPG (1.18 MiB) 1091 mal betrachtet
DSC02755 2022-04-02, Iris cf. germanica, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02755 2022-04-02, Iris cf. germanica, Braunsberg.JPG (766.88 KiB) 1091 mal betrachtet
DSC02756 2022-04-02, Mercurialis perennis, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02756 2022-04-02, Mercurialis perennis, Braunsberg.JPG (969.9 KiB) 1091 mal betrachtet
DSC02757 2022-04-02, wir waren alle ratlos-orchidee, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02757 2022-04-02, wir waren alle ratlos-orchidee, Braunsberg.JPG (690.16 KiB) 1091 mal betrachtet
DSC02764 2022-04-02, Teil der Gruppe, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02764 2022-04-02, Teil der Gruppe, Braunsberg.JPG (969.17 KiB) 1091 mal betrachtet
DSC02779 2022-04-02, Euonymus verrucosus, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02779 2022-04-02, Euonymus verrucosus, Braunsberg.JPG (1.11 MiB) 1091 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 3211
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Vereinsexkursion vom 2.4.2022 auf den Braunsberg bei Hainburg

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 3. April 2022, 10:20

Schauplatz 4: Hin zum Edellaubwald der Braunsberg-Ostflanke:
Dateianhänge
DSC02782 2022-04-02, Viola mirabilis, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02782 2022-04-02, Viola mirabilis, Braunsberg.JPG (615.72 KiB) 1089 mal betrachtet
DSC02785 2022-04-02, Heracleum sphondylium cf. subsp. sibiricum s.l. (sehr fraglich), Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02785 2022-04-02, Heracleum sphondylium cf. subsp. sibiricum s.l. (sehr fraglich), Braunsberg.JPG (699.97 KiB) 1089 mal betrachtet
DSC02794 2022-04-02, Mercurialis perennis, Fraxinus excelsior, Tilia cf. platyphyllos, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02794 2022-04-02, Mercurialis perennis, Fraxinus excelsior, Tilia cf. platyphyllos, Braunsberg.JPG (1.16 MiB) 1089 mal betrachtet
DSC02795 2022-04-02, Carex alba, Mercurialis perennis, Fraxinus excelsior, Tilia cf. platyphyllos, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02795 2022-04-02, Carex alba, Mercurialis perennis, Fraxinus excelsior, Tilia cf. platyphyllos, Braunsberg.JPG (1.02 MiB) 1089 mal betrachtet
DSC02797 2022-04-02, Viola mirabilis, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02797 2022-04-02, Viola mirabilis, Braunsberg.JPG (546.28 KiB) 1089 mal betrachtet
DSC02799 2022-04-02, Carex alba, Mercurialis perennis, Corydalis cava, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02799 2022-04-02, Carex alba, Mercurialis perennis, Corydalis cava, Braunsberg.JPG (1.02 MiB) 1089 mal betrachtet
DSC02801 2022-04-02, Lilium martagon etc., Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02801 2022-04-02, Lilium martagon etc., Braunsberg.JPG (897.41 KiB) 1089 mal betrachtet
DSC02805 2022-04-02, Convallaria majalis, Corydalis cava, Anthriscus cerefolium, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02805 2022-04-02, Convallaria majalis, Corydalis cava, Anthriscus cerefolium, Braunsberg.JPG (777.13 KiB) 1089 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 3211
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Vereinsexkursion vom 2.4.2022 auf den Braunsberg bei Hainburg

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 3. April 2022, 10:29

Schauplatz 5 und 5-6 westlich der Straße:
Ganz oben am Berg wachsen Carex stenophylla, C. praecox und C. supina.
Den Weiderasen schauten wir uns nicht an. Die Gruppe war schon ein wenig geschrumpft und vom Seggenkurs am Gipfel durchgefroren.
Dateianhänge
DSC02807 2022-04-02, Ranunculus illyricus, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02807 2022-04-02, Ranunculus illyricus, Braunsberg.JPG (1.53 MiB) 1089 mal betrachtet
DSC02808 2022-04-02, Carex stenophylla, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02808 2022-04-02, Carex stenophylla, Braunsberg.JPG (493.12 KiB) 1089 mal betrachtet
DSC02810 2022-04-02, Carex stenophylla, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02810 2022-04-02, Carex stenophylla, Braunsberg.JPG (588.04 KiB) 1089 mal betrachtet
DSC02816 2022-04-02, Carex stenophylla, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02816 2022-04-02, Carex stenophylla, Braunsberg.JPG (385.34 KiB) 1089 mal betrachtet
DSC02818 2022-04-02, Taraxacum laevigatum agg. (ser. Erythrosperma), Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02818 2022-04-02, Taraxacum laevigatum agg. (ser. Erythrosperma), Braunsberg.JPG (861.84 KiB) 1089 mal betrachtet
DSC02821 2022-04-02, Carex stenophylla, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02821 2022-04-02, Carex stenophylla, Braunsberg.JPG (724.73 KiB) 1089 mal betrachtet
DSC02825 2022-04-02, Blick nach Hainburg, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02825 2022-04-02, Blick nach Hainburg, Braunsberg.JPG (841.4 KiB) 1089 mal betrachtet
DSC02829 2022-04-02, Schaf-Kahlfraß, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02829 2022-04-02, Schaf-Kahlfraß, Braunsberg.JPG (746.89 KiB) 1089 mal betrachtet
DSC02830 2022-04-02, Schafweide-Halbtrockenrasen mit Ranunculus illyricus, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02830 2022-04-02, Schafweide-Halbtrockenrasen mit Ranunculus illyricus, Braunsberg.JPG (1.09 MiB) 1089 mal betrachtet
DSC02832 2022-04-02, verwilderte Gartennarzissen, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02832 2022-04-02, verwilderte Gartennarzissen, Braunsberg.JPG (975.14 KiB) 1089 mal betrachtet

kurt nadler
Beiträge: 3211
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Vereinsexkursion vom 2.4.2022 auf den Braunsberg bei Hainburg

Beitragvon kurt nadler » Sonntag 3. April 2022, 10:39

Schauplatz 6: Edellaubwald der Nordflanke:
Dateianhänge
DSC02836 2022-04-02, Corydalis cava etc., Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02836 2022-04-02, Corydalis cava etc., Braunsberg.JPG (1.09 MiB) 1088 mal betrachtet
DSC02838 2022-04-02, Corydalis cava, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02838 2022-04-02, Corydalis cava, Braunsberg.JPG (714.08 KiB) 1088 mal betrachtet
DSC02839 2022-04-02, Corydalis cava etc., Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02839 2022-04-02, Corydalis cava etc., Braunsberg.JPG (1.01 MiB) 1088 mal betrachtet
DSC02844 2022-04-02, Ficaria cf. verna x calthifolia, Corydalis cava, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02844 2022-04-02, Ficaria cf. verna x calthifolia, Corydalis cava, Braunsberg.JPG (804.57 KiB) 1088 mal betrachtet
DSC02847 2022-04-02, Ficaria cf. verna x calthifolia, Corydalis cava, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02847 2022-04-02, Ficaria cf. verna x calthifolia, Corydalis cava, Braunsberg.JPG (876.99 KiB) 1088 mal betrachtet
DSC02850 2022-04-02, Ficaria verna (cf. x calthifolia), Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02850 2022-04-02, Ficaria verna (cf. x calthifolia), Braunsberg.JPG (581.63 KiB) 1088 mal betrachtet
DSC02852 2022-04-02, Corydalis cava, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02852 2022-04-02, Corydalis cava, Braunsberg.JPG (1003.62 KiB) 1088 mal betrachtet
DSC02856 2022-04-02, Corydalis pumila, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02856 2022-04-02, Corydalis pumila, Braunsberg.JPG (688.67 KiB) 1088 mal betrachtet
DSC02860 2022-04-02, Corydalis cava, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02860 2022-04-02, Corydalis cava, Braunsberg.JPG (1.03 MiB) 1088 mal betrachtet
DSC02862 2022-04-02, Corydalis cava, Acer campestre, Braunsberg.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
DSC02862 2022-04-02, Corydalis cava, Acer campestre, Braunsberg.JPG (982.11 KiB) 1088 mal betrachtet


Zurück zu „Konkrete botanische Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste