Calibrachoa parviflora cf.

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1949
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Calibrachoa parviflora cf.

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 18. September 2020, 20:18

Ich war heute mit zwei BotanikerkollegInnen im Weinviertel bei Mistelbach unterwegs. Auf einer Schlagfläche fand ich dieses Pflänzchen, das Ursula per App als Calibrachoa parviflora bestimmt hat. Meine erste Frage wäre, ob die Bestimmung richtig ist. Zweitens, falls ersteres ja, ob jemanden (Norbert?) schon Nachweise bekannt sind. Ich habe keine Ahnung wie das Pflänzchen dort hin kam. In der Nähe (~25 m) befand sich früher ein Bildbaum, aber es sind keine Spuren ev. gepflanzter Zierpflanzen vorhanden.

20200918_170831.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200918_170831.jpg (1020.84 KiB) 256 mal betrachtet
20200918_170745.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200918_170745.jpg (580.58 KiB) 256 mal betrachtet
20200918_165417.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200918_165417.jpg (497.7 KiB) 256 mal betrachtet
20200918_165437.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200918_165437.jpg (520.5 KiB) 256 mal betrachtet
20200918_165553.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200918_165553.jpg (504.47 KiB) 256 mal betrachtet
20200918_170435.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200918_170435.jpg (374.63 KiB) 256 mal betrachtet
20200918_170718.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20200918_170718.jpg (413.3 KiB) 256 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1949
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Calibrachoa parviflora cf.

Beitragvon Stefan Lefnaer » Freitag 18. September 2020, 22:18

Wie ich sehe, gibt es auch eine als Zierpflanze angebotene Calibrachoa ×hybrida, wobei ich noch nicht herausfinden konnte was die Elternarten sind und wie man sie von C. parviflora unterscheiden kann. Vermutlich ist das wieder so eine obskure Kreation der Gärtner zur Verunstaltung der Natur hinter der sich irgendetwas verbergen kann. In Deutschland ist diese Hybride auch schon verwildert angetroffen worden, wenn auch im urbanen Bereich, siehe Bochumer Botanischer Verein (2020). Hinweise und Informationen werden jedenfalls gerne entgegengenommen.

kurt nadler
Beiträge: 1995
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Calibrachoa parviflora cf.

Beitragvon kurt nadler » Samstag 19. September 2020, 15:17

wie unpoetisch doch! wie war das mit der verunstaltung ...? willst bald arbeits-/hobby-/berufungslos werden? gibs zu, auch du brauchst den ständigen sippennachschub.
aber zum trost: namensprobleme hab ich schon ohne gärtnerische sippen. die machens aber nicht leichter.

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 575
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Calibrachoa parviflora cf.

Beitragvon Norbert Griebl » Montag 21. September 2020, 15:08

Ich glaube nicht, dass es Calibrachoa parviflora ist. Die hat kleine violette Blüten und wird kaum kultiviert.
Ich glaube es ist Calibrachoa x hybrida, die recht häufig kultiviert wird. Ich kenne keine Verwilderungsmeldungen der Gattung aus Österreich, sehr wohl aber von Petunia.
Und übrigens, lieber Stefan, wir Gärtner sind immer unschuldig :-)
Norbert

kurt nadler
Beiträge: 1995
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Calibrachoa parviflora cf.

Beitragvon kurt nadler » Montag 21. September 2020, 19:13

gott ist schuld!

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 1949
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Calibrachoa parviflora cf.

Beitragvon Stefan Lefnaer » Montag 21. September 2020, 19:46

Gott ist schuld. Weil er die Gärtner schuf? :-) Aber stimmt schon: so haben wir zusammen mit eingeschleppten Neophyten immer neue Herausforderungen!

Danke jedenfalls für eure Rückmeldungen!

Benutzeravatar
Norbert Sauberer
Beiträge: 437
Registriert: Samstag 1. April 2017, 21:22

Re: Calibrachoa parviflora cf.

Beitragvon Norbert Sauberer » Montag 21. September 2020, 21:47


kurt nadler
Beiträge: 1995
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien
Kontaktdaten:

Re: Calibrachoa parviflora cf.

Beitragvon kurt nadler » Dienstag 22. September 2020, 01:06

der ist gut! lautes lachen! hab den geist zum anhören nimmer, aber rechts im weitren youtubevorschlag seh ich https://www.youtube.com/watch?v=QiGJXIaZtzU - eine ode an den rasermäherlärm in einfamilienhaussiedlungen??


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste