Verbascum Wien 13

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
2045
Beiträge: 735
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt
Kontaktdaten:

Verbascum Wien 13

Beitragvon 2045 » Mittwoch 13. Oktober 2021, 19:29

Am 27.06.2021 wurde die abgebildete Pflanze in Wien 13, Lainzer Tiergarten, beobachtet.
Ein einzelner Blütenstand, würde trotzdem zu Verbascum chaixii tendieren.
Allerdings waren die Laubblätter sehr schmal.
Gemäß EFLÖ gibt es die 2. Art mit violett Staubfäden - V. nigrum, nicht im Pannon. Die hätte im Normalfall offenbar einen nicht verzweigten Blütenstand.
Zu einer sicheren Lösung bin ich trotz mehrmonatiger Wartezeit nicht wirklich gekommen, daher bitte um kritische Begutachtung und Hilfestellung.
Danke, LG Markus
Dateianhänge
Wien 13 - LT - 27062021 - (1) - weg Hirschgstemm - Abzw. Aumüllerw.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Wien 13 - LT - 27062021 - (1) - weg Hirschgstemm - Abzw. Aumüllerw.JPG (709.58 KiB) 131 mal betrachtet
Wien 13 - LT - 27062021 - (2) - weg Hirschgstemm - Abzw. Aumüllerw.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Wien 13 - LT - 27062021 - (2) - weg Hirschgstemm - Abzw. Aumüllerw.JPG (453.74 KiB) 131 mal betrachtet
Wien 13 - LT - 27062021 - (3) - weg Hirschgstemm - Abzw. Aumüllerw.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
Wien 13 - LT - 27062021 - (3) - weg Hirschgstemm - Abzw. Aumüllerw.JPG (386.63 KiB) 131 mal betrachtet

Patrick Hacker
Beiträge: 78
Registriert: Freitag 1. November 2019, 18:46
Wohnort: Wien & Seewinkel
Kontaktdaten:

Re: Verbascum Wien 13

Beitragvon Patrick Hacker » Mittwoch 13. Oktober 2021, 19:47

Hallo Markus,

es gibt noch eine dritte Art mit violetten Staubfäden, V. blattaria (mit V. alpinum sogar noch eine vierte). V. blattaria ist gut am lockeren, drüsigen Blütenstand mit jeweils einzelnen Blüten (nicht in Büscheln) zu erkennen.

Wie ich vor kurzem lernen durfte, gibt es V. nigrum übrigens auch im Pannonikum, zum Beispiel in den Schwechatauen bei Traiskirchen.

Liebe Grüße
Patrick

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 712
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: Verbascum Wien 13

Beitragvon Norbert Griebl » Donnerstag 14. Oktober 2021, 08:44

….ja, das ist die Schaben-Königskerze, Verbascum blattaria,
LG Norbert

Benutzeravatar
2045
Beiträge: 735
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt
Kontaktdaten:

Re: Verbascum Wien 13

Beitragvon 2045 » Donnerstag 14. Oktober 2021, 12:20

Herzlichen Dank an Patrick und Norbert für Eure Antworten!
V. alpinum als weitere Art mit violetten Staubfäden war mir noch bekannt, aufgrund der in der EFLÖ angeführten Verbreitung aber eigentlich nicht zutreffend.
Die nun angeführte Art V. blattaria ist bei mir eigentlich immer untergegangen. Die steht in der EFLÖ gleich nach der V. phoeniceum, dann mit Kro gelb und im Erläuterungstext dann die violetten Staubfäden, danach kommt im Schlüssel dann die Aufteilung Staubf-Bart violett oder gelblich-weiß.
Dort bin ich dann immer erst eingestiegen, insofern habe ich die eine Art eigentlich immer übersehen/übersprungen.
Zum Glück war die Pflanze doch so "anders" und ich habe sie nicht als unbestimmt abgelegt.
Diese Bestätigung ist eine neue Sichtung für mich.
Zukünftig werde ich mit 3 (4) violetten Staubfädenarten hantieren, wenn sogar V. nigrum im Pannonicum vorkommt.

Danke nochmals, LG Markus


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste