unbekannter Baum-Nähe Teufelsteinerhütte

= Blütenpflanzen
Oliver Stöhr
Beiträge: 298
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: unbekannter Baum-Nähe Teufelsteinerhütte

Beitragvon Oliver Stöhr » Montag 9. Oktober 2017, 20:10

Hallo Markus,
also ich halte das für Thuja plicata zumal man doch auf dem Bild der Unterseite zumindest verwaschene weißliche Flecken ("Butterfly-Markings") erkennen kann und auch die Blätter der Leittriebe in eine längere Spitze ausgezogen sind. Th. occidentalis kann man ausschließen, da die Oberseite nicht matt ist sondern glänzend, was ebenfalls für Th. plicata spricht. Die weißen Flecken auf der Unterseite können zB nach Fitschen: Gehölzflora (12. Auflage) zT verwaschen bzw nur undeutlich erkennbar sein ...
Riech ev. auch noch an den Trieben, denn Th. plicata sollte angenehm aromatisch duften :-)
Viele Grüße
Oliver

Benutzeravatar
Norbert Griebl
Beiträge: 54
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 16:59

Re: unbekannter Baum-Nähe Teufelsteinerhütte

Beitragvon Norbert Griebl » Dienstag 10. Oktober 2017, 11:10

Servus Markus!

Meiner Meinung nach ist die Thuje dort gesetzt worden, nicht verwildert. Dafür spricht auch das künstliche Wasserloch.
Vielleicht war hier auch mal ein kleines Häuschen. Alles was geblieben ist, ist dieser unnatürliche Tümpel und die Thuje.
LG
Norbert

2045
Beiträge: 195
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 19:05
Wohnort: NÖ, Breitenfurt
Kontaktdaten:

Re: unbekannter Baum-Nähe Teufelsteinerhütte

Beitragvon 2045 » Dienstag 10. Oktober 2017, 14:38

Danke an Alle für die Auflösung.

LG Markus

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: unbekannter Baum-Nähe Teufelsteinerhütte

Beitragvon Stefan Lefnaer » Mittwoch 11. Oktober 2017, 12:44

Von der Exkursion gibt es übrigens Bilder von Rolf Marschner. Einige ganz harte Teilnehmer hielten bis zum Schluss durch und konnten noch Veronica orchidea beim Schein der Taschenlampen bewundern...

Michael Hohla
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 30. Juli 2017, 23:11

Re: unbekannter Baum-Nähe Teufelsteinerhütte

Beitragvon Michael Hohla » Mittwoch 11. Oktober 2017, 15:12

Ich plädiere auch für thuja plicata, wird in oö gerne in forsten gepflanzt, verjüngt sich auch, solche großen exemplare sind aber m. E. Gepflanzt
Lg, michael

Jiří Danihelka
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 22. Juli 2017, 23:25

Re: unbekannter Baum-Nähe Teufelsteinerhütte

Beitragvon Jiří Danihelka » Sonntag 15. Oktober 2017, 22:57

Liebe Kollegen,
die Fotos passen m. E. gut zu Thuja plicata. Die weiße Zecihnung auf der Nadel/Blattunterseite ist eher undeutlich, vor allem im Vergleich mit Thujopsis dolabrata. In Unterschied zu Th. occidentalis sind die Nadeln oberseits glänzend, was eigentlich auch hier der Fall ist.
Herzliche Grüße,
Jiří Danihelka


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast