Crypsis schoenoides?

= Blütenpflanzen
Jonas
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Crypsis schoenoides?

Beitragvon Jonas » Donnerstag 12. Oktober 2017, 23:08

Hallo zusammen

Mein Name ist Jonas Brännhage und eigentlich botanisiere ich besonders in der Schweiz, wo ich auch herkomme. Dieses Jahr War ich jedoch zweimal in und um Wien und die dortige Flora hat mich sehr fasziniert. Vor kurzem war ich für einen Tag am Neusiedlersee und fand ausserhalb des Nationalparkgebiets dieses Gras. Könnte das Crypsis schoenoides sein?

Beste Grüsse
Jonas
Dateianhänge
SAM_5846.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_5846.JPG (571.6 KiB) 323 mal betrachtet
SAM_5848.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_5848.JPG (498.8 KiB) 323 mal betrachtet
SAM_5847.JPG
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
SAM_5847.JPG (473.24 KiB) 323 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 614
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Crypsis schoenoides?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 13. Oktober 2017, 06:25

Ich würde beim letzten Bild schon meinen, dass es sich um schoenoides handelt. Wo ist das? Bei einem Steg am See? Aber nicht Illmitz, oder?
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Jonas
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Re: Crypsis schoenoides?

Beitragvon Jonas » Freitag 13. Oktober 2017, 09:00

Vielen Dank für die Antwort. Ja, es ist tatsächlich beim Strandbad Illmitz. Es hat jedoch nur einige wenige Exemplare (zumindest konnte ich nicht mehr sehen). Ist dies eine bekannte Fundstelle der Art?

Beste Grüsse
Jonas

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 614
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Crypsis schoenoides?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Freitag 13. Oktober 2017, 09:41

Hoffentlich trügt mich meine Erinnerung nicht, aber ich glaube, Prof. Roland Albert meinte vor Kurzem bei unserer letzten Vereinsexkursion in das Gebiet, dass C. schoenoides im Seewinkel nur im Gebiet um die Wörtenlacken vorkomme, also zentraler Seewinkel. Kann das jemand bestätigen? Sonst sollten wir den Fund auf jeden Fall an Prof. Niklfeld melden, für die Floristische Kartierung.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 614
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Crypsis schoenoides?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Sonntag 15. Oktober 2017, 08:53

Wollen Sie den Fund an Prof. Harald Niklfeld und Clemens Pachschwöll melden (harald.niklfeld@univie.ac.at und clemens.pachschwoell@univie.ac.at)?
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Jonas
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Re: Crypsis schoenoides?

Beitragvon Jonas » Sonntag 15. Oktober 2017, 16:03

Ich habe den beiden Herren nun ein Mail geschickt und melde mich ansonsten wieder hier im Forum, wenn ich von ihnen eine Antwort erhalten habe! Vielen Dank noch für ihre Adressen!

Beste Grüsse
Jonas

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 614
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Crypsis schoenoides?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Montag 16. Oktober 2017, 16:09

"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"

Jonas
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:18

Re: Crypsis schoenoides?

Beitragvon Jonas » Dienstag 17. Oktober 2017, 15:11

Vielen Dank noch für die schönen Bilder!
Ich habe nun noch eine Antwort erhalten von Clemens Pachschwöll. Er meinte, dass der Fund mit hoher Wahrscheinlichkeit neu sei für die Lokalität, was mich natürlich sehr freut!

Beste Grüsse
Jonas

Benutzeravatar
Jürgen Baldinger
Beiträge: 614
Registriert: Montag 19. September 2016, 19:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Crypsis schoenoides?

Beitragvon Jürgen Baldinger » Mittwoch 18. Oktober 2017, 08:27

Clemens hat mich auch noch auf diese Arbeit von Wendelberger hingewiesen, in der ältere Fundorte im Seewinkel gelistet sind:

http://burgenlandflora.at/wp-content/up ... _klein.pdf

Rezente Kartierungsdaten lägen aus dem Seewinkel (Salzlacken), dem
Leithatal und aus dem Wiener Becken vor.
"(...) gib ihnen noch zwei südlichere Tage (...)"


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast