ungewöhnliche Rosa

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 264
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

ungewöhnliche Rosa

Beitragvon Carnifex » Freitag 7. Oktober 2022, 12:48

Kleine Pflanze auf der Schmelz (XV. Bez. Wien), nur vegetativ - wer traut sich?

Aufgefallen ist sie mir aufgrund der recht langen und schmalen Blättchen sowie die ungebogenen, grazilen Stacheln.
Pflanze kahl, spärlich stieldrüsig. Stängel teilweise rötlich.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

LG
Lorin

Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 264
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

Re: ungewöhnliche Rosa

Beitragvon Carnifex » Mittwoch 12. Oktober 2022, 13:59

Dann muss ich wohl doch warten, dass die Pflanze erblüht...

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 1575
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: ungewöhnliche Rosa

Beitragvon Hermann Falkner » Mittwoch 12. Oktober 2022, 19:38

Alexander Mrkvicka kennt sich gut mit Rosen aus, du könntest ihn ja anschreiben. Auch wenn die in der Tat sehr exotisch ausschaut, vegetativ ist das nicht grad einfach.

Benutzeravatar
Carnifex
Beiträge: 264
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 22:02
Wohnort: 1180 Wien
Kontaktdaten:

Re: ungewöhnliche Rosa

Beitragvon Carnifex » Donnerstag 13. Oktober 2022, 00:27

Alex war der erste, den ich gefragt hatte - er traute sich nicht über Rosa hinaus, das hätte mir Warnung genug sein sollen :)

Oliver Stöhr
Beiträge: 3004
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: ungewöhnliche Rosa

Beitragvon Oliver Stöhr » Donnerstag 13. Oktober 2022, 18:30

Rosen vegetativ bestimmen zu wollen ist ziemlich aussichtslos. Hier hilft nur auf Blüten/Früchte zu warten.
Lg
Oliver

Helmut Reiner
Beiträge: 2
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 21:37
Wohnort: 1090 Wien
Kontaktdaten:

Re: ungewöhnliche Rosa - praktisches Beispiel Rosa arvensis

Beitragvon Helmut Reiner » Freitag 11. November 2022, 10:03

zum Beitrag von Oliver Stöhr. Rosen vegetativ bestimmen zu wollen ist ziemlich aussichtslos. Hier hilft nur auf Blüten/Früchte zu warten.

Habe mich auch nie an die Rosen gewagt und bisher nur Rosa canina gekannt. Durch die Wildrosenexkursion mit Alexander Mrkvicka am 30. Sept 2022 in Wien23 auf den Kellerberg bei Siebenhirten bin ich erstmals aufmerksam geworden, dass man einige Arten doch recht gut bestimmen kann. Bei einer Wanderung im Wald bei Scheibbs im Mostviertel habe ich dann Rosa arvensis sehr gut erkannt. Nach der neuen Roten Liste ist diese Rose im Weinviertel sogar als Vorwarnstufe (NT Near Threatened) markiert. Auch in Tschechien ist sie anscheinend eine seltene Art: https://pladias.cz/en/taxon/overview/Rosa%20arvensis

Ich habe deshalb die Idee von Alexander Mrkvicka aufgegriffen und den Rosenschlüssel grafisch dargestellt mit den nummerierten Schlüsselfragen und für Rosa arvensis die wichtigsten Bestimmungsmerkmale zusammengefasst. Nett wäre es jetzt, wenn man zu meinem Dokument auch eine Verbreitungskarte in Österreich beilegen könnte (kann auch veraltet sein). Danach wollte ich im Forum auch fragen. Habe Charakter und die Identität dieser Rose erst jetzt richtig verstanden.
http://www.flora-austria.at/Sonst/Rosen ... 202022.pdf

Ausserdem wollte ich euch aufmerksam machen auf diesen tollen Artikel, den ich leider nur mühsam und halb versteh (niederländisch ist aber lustig: Bestimmungsschlüssel heisst: Determinatie sleutel und Hagebutten sind die bottels usw., wenn man öfter drüber liest versteht man ein wenig, aber leider doch zu wenig!:
file:///D:/download/GOR2011035001001-2.pdf

De wilde rozen (Rosa L.) van Nederland
Piet (P.A.) Bakker 1 , Bert (N.C.M.) Maes 2 & Hans (J.D.) Kruijer 3
Gorteria 35 (2011)
mit vielen schönen Bildern am Ende des Artikels!

Es müsste jemanden geben, der gut Holländisch kann und das für Österreich macht. Aber alle Rosen nach Frage 22 im Schlüssel muss man konsequent vergessen und als Rosa canina Guppe zusammenfassen - das ist wichtig! Sonst verzweifelt man! Statt dessen muss man die Rosen davor (Rosa rubigenosa agg und R. villosa agg) ernst nehmen und weiter ausarbeiten und mit guten Bildern versehen! (ausser vielleicht die hochpolyploiden Hybriden R. jundzillii, R. sherardii und R. pseudoscabriuscula)

Das wäre der Schlüssel zu diesem leidigen Problem, das sich u.a darin äussert, dass selbst in der RotenListe2022, wo wirklich die besten Botaniker/innen mitarbeiten, auf den Seiten 286 und 287 lauter Vermutungen und Unklarheiten bei Rosa sp. zu finden sind.

LG Helmut

Oliver Stöhr
Beiträge: 3004
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: ungewöhnliche Rosa

Beitragvon Oliver Stöhr » Freitag 11. November 2022, 20:31

Da der Link von Helmut nicht greift, hier der Internetlink zur angesprochenen holländischen Arbeit: http://www.ecologischadviesbureaumaes.nl/435.pdf

Dass bei den Rosen in der Roten Liste 2022 so manches unklar ist, liegt zum Teil an unterschiedlichen Artkonzepten zwischen den Bearbeitern sowie an der vielfach geringen Kenntnis dieser interessanten, aber schwierigen Gattung bei vielen Geländebotanikern. Dennoch: Dass es aber "lauter Vermutungen und Unklarheiten" in der Rosenbearbeitung der RLÖ geben soll, kann ich nicht teilen - fast alle der angeführten Taxa wurden mit einem konkreten Gefährdungsgrad eingestuft, ein "DD" gibt es nicht und nur zwei Arten (Rosa balsamica s.str., R. montana) wurden mit "G" bewertet.

Viele Grüße
Oliver

Oliver Stöhr
Beiträge: 3004
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Wohnort: Nussdorf-Debant
Kontaktdaten:

Re: ungewöhnliche Rosa

Beitragvon Oliver Stöhr » Mittwoch 16. November 2022, 20:33

Noch ein Tipp für alle, die sich mit Wildrosen beschäftigen wollen:
https://www.zhaw.ch/de/lsfm/institute-z ... wildrosen/

Und hier noch eine prägnante Darstellung der Merkmale norddeutscher, aber auch bei uns vorkommender Rosenarten nach dem bekannten Rosologen Heinz Henker (findet sich auch im Hegi):
https://www.botanischerverein.de/wp-con ... nopsis.pdf

Viele Grüße
Oliver


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Stefan Lefnaer und 3 Gäste