Campanula (Rotundifolia-Gruppe) - Schober (Dürre Wand)/NÖ

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Campanula (Rotundifolia-Gruppe) - Schober (Dürre Wand)/NÖ

Beitragvon Hermann Falkner » Samstag 10. Februar 2018, 19:44

Liebes Forum,

ich weiss, die Rotundifolia-Gruppe ist sehr schwierig, aber vielleicht reichen die Details des Bildes aus, um es doch noch nachzubestimmen (hab ich im Archiv aufgestöbert; es gibt leider nur 4 Bilder und mehr Details, als auf diesem Bild erkennbar, kann ich leider nicht bieten ...).

Fundort: 26.08.2010, am Schober etwas unterhalb des Gipfels, auf ca. 1190 m (= unmittelbar nördlich vom Schneeberg, ein niedriger Gebirgskamm - Dürre Wand - dessen höchster Gipfel der Schober ist). Der Blick geht, glaub ich, nach unten (ist ja nicht ganz unwesentlich bezüglich Beurteilung von Blüten und Knospen), aber 100%ig sicher bin ich mir nicht mehr.
Vom Bestimmungsweg her bin ich mir zumindest relativ sicher, dass der Bestimmungsweg bis zur Campanula-rotundifolia-Gruppe geht; dann wird's aber schwierig.
Die Früchte sind jedenfalls eher aufrecht als nickend, die eine Frucht ist im Winkel von ca. 90° geneigt; das wäre Punkt 26 im Schlüssel und würde zu 27) C. carnica oder C. praesignis führen - da käme dann ohnehin nur C. praesignis in Frage.
Aufgrund des Standortes in einer Felswand und der Tatsache, dass ich mir nicht mehr sicher bin, wie diese orientiert ist (leider habe ich diese Glockenblume seinerzeit nicht gleich bestimmt, weil ich mir auch damals völlig unsicher war, und auch keine Notiz zur Neigung des Felsens gemacht).
Wenn's stimmt, dass mein Blick = der Kamerablick nach unten geht, dann wär wohl C. praesignis korrekt, oder gibt's auch dann noch Bedenken von Spezialisten? Bei C. rotundifolia (s. str.) ist lt EfÖLS jedenfalls die Frucht nickend bis hängend - die wäre meine "2. Wahl", wenn's um die Bestimmung geht. C. scheuchzeri käme glaub ich nicht in Frage.
Und was, wenn's nicht so ist und mein Blick bergauf geht? Die eine Blühknospe neigt sich jedenfalls ganz klar in Richtung Kamera = bergauf, wenn ich nach unten blicke, aber bergab, wenn ich nach oben schaue. Andrerseits würde ich den Schatten der Pflanze auch so deuten, dass mein Blick eigentlich nach unten gehen "muss", sonst müsste der Schatten auf der anderen Seite der Pflanze sein.

Kurz und knapp - ich bitte jedenfalls um sachdienliche Hinweise - sehr gern auch generell zur Bestimmung der Rotundifolia-Gruppe, mit der ich mir immer schon sehr schwer getan habe. Bestimmt hab ich schon alle am Alpenostrand vorkommenden Rotundifolia-Arten gesehen, aber abgesehen von C. scheuchzeri (bei der ich mir einbilde, halbwegs sattelfest zu sein) komme ich da regelmässig auf kein sicheres Bestimmungsergebnis (bzw., bei C. moravica scheitert das auch daran, dass ich die Pflanze nicht ausgraben möchte).
Dateianhänge
20100826_083_Schober_Dürre_Wand_1190m_Blick_wohl_hinunter_Campanula_rotundifolia_gruppe.jpg
Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
20100826_083_Schober_Dürre_Wand_1190m_Blick_wohl_hinunter_Campanula_rotundifolia_gruppe.jpg (991.19 KiB) 300 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stefan Lefnaer
Beiträge: 529
Registriert: Sonntag 18. September 2016, 21:41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Campanula (Rotundifolia-Gruppe) - Schober (Dürre Wand)/NÖ

Beitragvon Stefan Lefnaer » Samstag 10. Februar 2018, 22:17

Lieber Hermann,

ich kenn mich da leider auch nicht aus, möchte aber auf unser demnächst stattfindendes Vereinsseminar verweisen:

Kristýna Šemberová:
The role of cytotype differentiation in the diversification of the Campanula rotundifolia species complex
1. März 2018

Die genaue Ankündigung wird demnächst auf unserer Homepage veröffentlicht werden. Es wird auch wieder die Möglichkeit geben, Herbarbelege mitzunehmen und bestimmen zu lassen.

Schöne Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Campanula (Rotundifolia-Gruppe) - Schober (Dürre Wand)/NÖ

Beitragvon Hermann Falkner » Sonntag 11. Februar 2018, 18:38

Lieber Stefan,

Danke für den Hinweis!! Wird am Kalender notiert, da möchte ich dabei sein.

LG
Hermann


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste