Viola-Workshop - kritische Arten unterscheiden, Hybrid-Problematik

= Blütenpflanzen; Bestimmungsfragen
Benutzeravatar
Hermann Falkner
Beiträge: 836
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: Wien

Re: Viola-Workshop - kritische Arten unterscheiden, Hybrid-Problematik

Beitragvon Hermann Falkner » Mittwoch 9. Oktober 2019, 06:07

Kurt, das Wichtigste hab ich vergessen: Ausläufer! Lang und oberirdisch = odorata, kurz und unterirdisch = suavis, keine = womöglich collina (hirta schon wegen der Spreitenform nicht). Aber eigentlich hat collina auch spitzere Blätter. Viola alba übrigens natürlich auch.
Also eh ganz leicht ;-)

kurt nadler
Beiträge: 500
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Viola-Workshop - kritische Arten unterscheiden, Hybrid-Problematik

Beitragvon kurt nadler » Mittwoch 9. Oktober 2019, 14:22

danke, die fischadler-merkmale sind bei pflanzen, die im dichten rasen stehen, nicht so einfach greifbar, drum war ich ohne diese merkmale im forum unterwegs. hab grad sichere viola odorata angeschaut. exakt gleiche behaarung wie meine postingfotos.

Oliver Stöhr
Beiträge: 1181
Registriert: Freitag 25. November 2016, 20:05
Kontaktdaten:

Re: Viola-Workshop - kritische Arten unterscheiden, Hybrid-Problematik

Beitragvon Oliver Stöhr » Mittwoch 9. Oktober 2019, 20:31

... und auch die nicht seltene V. x scabra (Viola odorata x hirta) mitdenken, siehe die entspr. Beiträge hier im Forum ;-)
LG
Oliver

kurt nadler
Beiträge: 500
Registriert: Samstag 10. November 2018, 13:26
Wohnort: prellenkirchen,breitenbrunn,wien

Re: Viola-Workshop - kritische Arten unterscheiden, Hybrid-Problematik

Beitragvon kurt nadler » Mittwoch 9. Oktober 2019, 23:17

vielen dank für diesen gedankenanstoß. ich hab daraufhin reichlich diesbzgl. recherchiert. ohne blüte ist keine der lit. folgende ansprache möglich.
viel von einer hirta, geschweige denn intermediäre merkmalskombi., ist nicht vorhanden. ich werd "meine exemplare" ggf. nä. jahr im auge behalten.
die auf meinen fotos hatten kleines laub, jedenfalls nicht >odorata.
der standort tät nicht schlecht passen, und hirta kommt 180 m weiter in einem anderen rasen immerhin vor.
herzliche grüße
kurt


Zurück zu „Spermatophyta (Samenpflanzen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste